Wir schaffen Heimat.
Wir gestalten Zukunft.

Pflege

©Alexander Raths/Fotolia.com

Gemeindebund plädiert, Pflegereform rasch zu Ende zu bringen

Die österreichischen Gemeinden sind wichtige Partner im Pflegesystem. So zahlen alle Gemeinden und Städte mehr als 1 Milliarde Euro jährlich für die Pflege über Umlagen und direkte Finanzierungen, wie etwa für die Senioren- und Pflegeheime. Auch bei organisatorischen Fragen sind die Gemeinden täglich gefragt, vor allem als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger.
19.07.2021
©Alexander Raths/Fotolia.com

Neue Vorschläge zur Pflegereform: Das ist der Zwischenstand

„Österreich hat ein sehr gutes System der Pflegevorsorge. Auch in Zukunft ist die Sicherstellung sowie der bedarfsgerechte Aus- und Aufbau an professionellen Pflegedienstleistungen zentrales Ziel“, so der einleitende Befund der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) zu den Zielen und Vorschlägen der Taskforce Pflege.
19.04.2021
©rawpixel/fotolia.com

Nächtigungsdaten von Buchungsplattformen einsehbar

Nicht wie zugesagt ab 4. Februar, sondern nunmehr ab 4. März 2021 können Gemeinden als Abgabenbehörden erstmals die von Buchungsplattformen an den Bund gelieferten 2020er Nächtigungsdaten über Finanzonline abfragen.
25.02.2021
©Alexander Raths/Fotolia.com

Gemeindebund-Präsident Riedl: “Pflegereform jetzt umsetzen”

Der kürzlich präsentierte Ergebnisbericht der „Taskforce Pflege“ fasst Ziele und Maßnahmen für eine umfassende Reform des Pflegesystems zusammen. Der Österreichische Gemeindebund bringt sich seit Monaten intensiv in den Reformprozess ein.
19.02.2021
©Alexander Raths/Fotolia.com

Pflege in stationären Einrichtungen nimmt zu

Im Jahr 2019 wurden laut Statistik Austria 153.152 ältere Menschen durch mobile Dienste (z. B. Hauskrankenpflege, Heimhilfe) zu Hause betreut bzw. gepflegt, das waren etwas weniger als im Vorjahr (-334 bzw. -0,2%). In stationären Einrichtungen, wie Altenwohn- und Pflegeheimen, waren 96.458 Personen untergebracht, um 1.258 (+1,4%) mehr als 2018. Die anderen professionellen Dienste wurden demgegenüber wesentlich weniger in Anspruch genommen.
22.12.2020
©epitavi - Fotolia.com

Elternfreuden: Salzburger Novelle ermöglicht Karenz für Bürgermeister

Vor etwas mehr als 20 Jahren begann in Österreich die schrittweise Anpassung der sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern an die Regelung für Arbeitnehmer im Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz (ASVG).
12.11.2020
2050 wird es in Österreichs Gemeinden zwei bis drei Mal so viele Über-85-Jährige geben als heute. Die damit verbundenen Herausforderungen werden vor allem auch auf kommunaler Ebene spürbar werden. ©Rike/pixelio.de

Pflegekoordination: So funktioniert Effizienz mit Herz

Mit der Errichtung einer Schnittstelle zwischen Gemeinde und Pflegeeinrichungen traf Christa Tauschek voll ins Schwarze. Ihre Beratungen werden gerne angenommen. Dass Beratungsstellen solcher Art in vielen Gemeinden fehlen, hat auch eine kürzlich präsentierte Studie zur Pflegevorsorge bestätigt.
24.08.2020
v.l.n.r.: Dr. Markus Schwarz, SeneCura COO; em.o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung; PD Dr. Ulrike Famira-Mühlberger, PhD, Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung; Mag. Alfred Riedl, Präsident Österreichischer Gemeindebund. ©SeneCura Kliniken- und HeimebetriebsgmbH/APA-Fotoservice/Schedl

WIFO-Studie zur Pflegevorsorge ortet Koordinierungsdefizit

Eine neue Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts zeigte, dass es Nachholbedarf bei der Koordination zwischen Bund, Ländern und Gemeinden bei der Pflegevorsorge gibt. Expertinnen und Experten raten zu regionalen Pflegeinformationsstellen für Beratung und Prävention.
20.08.2020

Pflegeregress-Aus: Kosten steigen rasant

13.07.2020