Aktuelle Artikel

©Marktgemeinde Laßnitzhöhe
Soziales

Laßnitzhöhe: Wie eine Schutzvorkehrung zur Spendenaktion wurde

Der Gemeindebund sucht die Alltagshelden der Corona-Zeit – ob Masken nähen, Lebensmittel liefern oder anders Freude schenken. Die Bewohnerinnen und Bewohner der steiermärkische Gemeinde Laßnitzhöhe machen es vor: Ihr freiwilliges Engagement verwandelte eine Notwendigkeit in eine großartige Spendenaktion.

MEHR »
©BKA/Andy Wenzel
Förderungen

332 Anträge auf Gemeindehilfen eingereicht

Nach Angaben des Finanzministeriums wurden bisher insgesamt 332 Projekte im Zuge des Kommunalen Investitionsprogramms (KIP 2020) einegreicht. Die meisten Anträge gibt es laut Finanzministerium mit 132 aus Niederösterreich, danach folgen Oberösterreich (50), Tirol (36), Kärnten (31), die Steiermark und das Burgenland (je 28) sowie Salzburg (19) und Vorarlberg (7). Allerdings liegen bisher vor allem kleinere Projekte vor: Die durchschnittliche Fördersumme beträgt 136.000 Euro.

MEHR »
©wrightstudio/fotolia.com
Recht

5G: Gemeindebund warnt vor Kompetenzüberschreitung

5G-Gegner forderten von Gemeindevertretern, dass diese den Ausbau von Funkanlagen verbieten sollten. Da eine solche Verordnung der Gemeinde rechtlich bedenklich ist, warnt der Gemeindebund die Gemeinden eindringlich davor. Werden für eine baubehördliche Bewilligung nicht vorgesehene Prüfparameter herangezogen, ist das eine Überschreitung der Kompetenzen und erfüllt den Tatbestand des Amtsmissbrauchs.

MEHR »
©georgejmclittle/Fotolia.com
Europa

17 Gemeinden gewinnen WLAN-Gutschein

Beim letzten WiFi4EU-Call gewannen 17 österreichische Gemeinden einen Gutschein für die Installation eines WLAN-Netzwerks auf öffentlichen Plätzen. Ob die Förderung im neuen EU-Finanzrahmen fortgesetzt wird, ist noch ungewiss.

MEHR »
©BMK/Cajetan Perwein
Umwelt

KIP 2020 – Förderungen auch für Klimaschutzinvestitionen nutzen

Seit einem Monat läuft das in der Coronakrise aufgelegte Gemeindeinvestitionsprogramm. Bisher wurden laut Gemeindebundpräsident Alfred Riedl 330 Förderanträge gestellt. Gemeinsam mit Umweltministerin Leonore Gewessler warb er bei seinen Bürgermeisterkollegen am Freitag darum, den eine Milliarde Euro schweren Fördertopf auszuschöpfen. Gewessler erhofft sich davon auch Impulse im Klimaschutz.

MEHR »
©Jürgen Priewe/Fotolia.com
Recht

Transparenzpaket wird in Begutachtung geschickt

Die Verhandlungen für das neue Transparenzpaket sind laut den Ministerinnen Alma Zadic und Caroline Edstadler in der “Zielgeraden und soll in den nächsten Wochen in Begutachtung gehen. Das im Regierungsprogramm vereinbarte Amtsgeheimnis soll im Zuge dessen abgeschafft und durch das Informationsfreiheitsgesetz abgelöst werden. Der Gemeindebund steht einer Reform des Amtsgeheimnisses offen gegenüber: “Wir begrüßen die Neuregelung der Transparenzvorschriften. Aber, die Praktikabilität der Regelungen muss stets im Vordergrund stehen, und kommunale Bedienstete dürfen nicht mit juristisch schwierigen Ermessensentscheidungen allein gelassen werden”, sagt Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl.

MEHR »
©BKA/Dragan Tatic
Gesundheit

Corona-Kurzarbeit wird um weitere sechs Monate verlängert

Gemeinsam mit den Sozialpartnern hat sich die Regierung auf eine dritte Verlängerung des Corona-Kurzarbeitsmodells ab 1. Oktober geeinigt. Die Verlängerung des Modells einerseits notwendig geworden, weil die Arbeitslosenzahlen aufgrund der Corona-Krise nur leicht gesunken sind, andererseits aber auch deswegen, weil Corona-Kurzarbeit II im September ausläuft. In der Corona-Krise habe diese Maßnahme bisher “massive Wirkung” gezeigt und viele Jobs gerettet sowie Menschen in Beschäftigung gehalten, sagte BK Sebastian Kurz im Zuge einer Pressekonferenz. Deswegen sei es auch Die Corona-Kurzarbeit III startet Anfang Oktober und geht bis ins erste Quartal 2021. Die Mindestarbeitszeit beträgt künftig 30 Prozent, die Höchstarbeitszeit 80 Prozent. Neben der Kurzarbeit soll zudem eine Arbeitsstiftung ab Herbst bei der Weiterqualifizierung und Umschulung unterstützen.

MEHR »
©Stadtgemeinde Waidhofen/Thaya
Gesundheit

Einkaufs- und Botendienst in Waidhofen

Der Gemeindebund sucht die Alltagshelden der Corona-Zeit – ob Masken nähen, Lebensmittel liefern oder Freude schenken. In der niederösterreichischen Stadtgemeinde Waidhofen an der Thaya organisierte ein Team des Stadtrates freiwillige Helfer für Boten- und Einkaufsdienste, um Personen der Risikogruppen in der Corona-Zeit zu versorgen. Nachahmer und andere Heldinnen und Helden gesucht!

MEHR »
©BKA/Andy Wenzel
Gesundheit

Corona-Ampelsystem kommt ab August

Am Mittwoch präsentierte BM Rudi Anschober erste Details zum vierstufigen Corona-Ampelsystem. Dieses soll ab August in eine Testphase und im September in den Echtbetrieb starten. Je nach Corona-Situation soll das System auf rot (für Akutsituation) bis grün (niedriges Risiko) geschalten werden. Eine Kommission bestehend aus Vertretern des Bundes-Krisenstabes, Bundeskanzleramt, Gesundheitsministerium sowie Virologen oder Public-Health-Experten und je einem Vertreter aus den Bundesländern arbeitet nun an dem Ampelsystem und soll Maßnahmen für die Politik empfehlen.

MEHR »
@Dr. Klaus Uwe Gerhardt/pixelio.de
Tourismus

Corona schlägt sich im Tourismus nieder

Als die Lockerungen für die Beherbergungsbetriebe bekannt gegeben wurden, jubelte die Tourismusbranche. Seit 29. Mai 2020 haben die Hotels, Gasthöfe, Apartmenthäuser und Jugendherbergen wieder geöffnet,

MEHR »
©lordn/fotolia.com
Kinderbetreuung

2020 doppelt so viele Kleinkinder in Betreuung als 2010

In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der unter Dreijährigen in Kinderbetreuungseinrichtungen verdoppelt. Große Zuwächse gab es in allen Bundesländern. Auch bei den Drei- bis Fünfjährigen weisen die Betreuungszahlen einen neuen Höchststand auf.

MEHR »