Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Klimaschutz-Chancen für Städte und Gemeinden

Energiewende und Klimawandelanpassung sind wichtige Themen für Gemeinden. Im September 2019 gibt es die Chance an Seminaren und Workshops von Expert/innen teilzunehmen.

Termin: 10. – 12. September 2019

Ort: Franz-Leisser Straße 2, Waidhofen an der Thaya

Auf Grund des großen Erfolgs präsentiert das Forum Wissenschaft & Umwelt auch im Jahr 2019 wieder die Veranstaltung “Klimaschutz und Energiewende – Chancen für Städte und Gemeinden”. Im Rahmen des Programms bietet das Forum Seminare und Workshops betreffend Energieeffizienz, Raumordnung und Klimawandelanpassung an. Diese werden am 10., 11. und 12. September 2019 im Stadtsaal Waidhofen a. d. Thaya vorgestellt.

Zukunftsverträgliche Entwicklung

Das Forum Wissenschaft & Umwelt setzt sich aus Wissenschaftler/innen aus mehreren Fachbereichen zusammen, die das Ziel verfolgen Beiträge für eine zukunftsverträgliche Entwicklung von Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft zu leisten. Ihr Projekt “Klimaschutz und Energiewende” wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft unterstützt. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Reinhold Christian.

Energiewende und Klimawandelanpassung

Das Ziel des Projekts ist es, das Bewusstsein für die Notwendigkeit der Energiewende zu stärken. Kenntnisse über grundlegende Zusammenhänge und Strategien sinnvoller Maßnahmen werden vermittelt und Instrumente zur Anpassung an den Klimawandel vorgestellt.

Besonders interessant sind die Seminare für Bürgermeister/innen, Umweltgemeinderäte und Energiebeauftragte, denen spezifische Chancen und Möglichkeiten der Städte und Gemeinden aufgezeigt werden sollen. Mit Hilfe von Best-Practice-Modellen soll auch das Lernen aus der Praxis angeregt werden.

Zusätzliche Informationen

Die Anmeldung erfolgt online über dieses Formular. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 160 Euro.

Mehr Informationen gibt es über die Telefonnummer 01/216 41 20 oder unter der E-Mail Adresse office(at)fwu.at.




Diesen Beitrag fand ich ...
0 0