Wir schaffen Heimat.
Wir gestalten Zukunft.

Umwelt

Die NÖ Preisträger nehmen ihre Climate Stars entgegen (v.l.): Bürgermeister Peter Eisenschenk (Tulln), KEM- und KLAR-Manager Gregor Danzinger (Klimamodellregion Retzer Land), Stv-Gf. Petra Schön (Klimabündnis), LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf (Land NÖ), Bürgermeister Christoph Artner (Herzogenburg), Präsident Alfred Riedl (Österreichischer Gemeindebund), Bürgermeister Martin Schuster (Perchtoldsdorf). ©NLK Burchhart

Climate Star(s): Diese Gemeinden machen es vor

Die österreichischen Gemeinden gehören in Sachen Klimaschutz zu den besten in Europa: Beim diesjährigen Klima-Award des europäischen Klimabündnis – dem Climate Star – wurden 16 Projekte aus sieben Ländern prämiert. Österreichs Gemeinden alleine konnte mehr als ein Drittel der Auszeichnungen absahnen. Gleich sechs Climate Stars gingen nach Österreich:
29.04.2021
©elnur/fotolia.com

Lehrgang kommunaler Klimaschutzbeauftragter

Klimaschutz passiert auf lokaler Ebene, und dafür braucht es engagierte Personen, die sich in ihrer Gemeinde dieses Themas annehmen. Mit der Ausbildung zum bzw. zur Klimaschutzbeauftragten werden Interessierte zu Gemeinde-eigenen Klima-Experten. Der Lehrgang findet von 4. Mai bis 24. Juni 2021 erstmals virtuell statt.
14.04.2021
©elnur/fotolia.com

Earth Hour 2021: Am Samstag geht für eine Stunde das Licht aus

Am Samstag, den 27. März 2021, gehen um 20:30 für 60 Minuten die Lichter aus – und zwar als Zeichen für den Klima- und Artenschutz. Schon seit Jahren setzt sich der WWF im Rahmen der Earth Hour weltweit für diese Altion ein, bei der ganze Städte und Gemeinden für eine Stunde bewusst das Licht ausschalten.
25.03.2021
©elnur/fotolia.com

Umfrage zu Energiegemeinschaften – jetzt!

Für seine Masterarbeit zum Thema Energiegemeinschaften und die Rolle der Gemeinden, bittet Technik-Student Michael Kößlbacher die österreichischen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister um Mitarbeit.
23.02.2021
©blew i/iStock

Überbordende Baumhaftung führt zu “Angstschnitten”

ine aktuelle Umfrage der Wiener Umweltschutzabteilung zeigt akuten Handlungsbedarf beim Thema Baumhaftung auf. Bereits 2019 kam die Wiener Umweltschutzabteilung nach einem Symposium zur Baumsicherung zu dem Ergebnis, dass Baumschnitte aus Angst vor Haftungsfolgen unnötig massiv und rigoros durchgeführt werden.
22.02.2021
©Ressourcenforum

Folgt auf die Krise ein Neustart? Nationales Ressourcenforum findet online statt

Als reines Online-Event findet am 4. und 5. März 2021 das vierte Nationale Ressourcenforum statt. „Neustart in eine ressourcenschonende Zukunft oder zurück in die Vergangenheit?“ – So lautet das Thema rund um die Frage, wie es nach der Krise weitergehen soll. Unter den zahlreichen prominenten Referenten sind unter anderem Gemeindebund-Generalsekretär Dr. Walter Leiss, Umweltministerin Leonore Gewessler und Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Die Teilnahme ist kostenlos.
18.02.2021
©Samopauser/Fotolia.com

Trinkwasserrichtlinie – Ende gut, alles gut?

Die EU-Trinkwasserrichtlinie wurde Ende Dezember 2020 im EU-Amtsblatt veröffentlicht und trat Mitte Jänner in Kraft. Damit kommt ein Dossier zum Abschluss, das Anfang 2018 mit dem Vorschlag der EU-Kommission seinen Lauf genommen hat, eigentlich aber schon 2012 durch die EU-Bürgerinitiative “Right to Water” angestoßen worden war.
17.02.2021
©blew i/iStock

Aktionsprogramm soll Schutzwald schützen

Der Wunsch nach Freiheit abseits der touristischen Pfade bringt eine Beunruhigung der Wildtiere bis hinauf in die höchsten Schutzwälder. Diese sichern Siedlungs-, Wirtschafts- und Kulturraum sowie kritische Infrastrukturen gegen Naturgefahren.
11.02.2021
©Diyanadimitrova/fotolia.com

Aktion Energie-Spar-Gemeinde wird verlängert

Im Rahmen der Aktion “Energie-Spar-Gemeinde” unterstützt das Land Niederösterreich seine 573 Gemeinden einerseits mit intensiver Beratung zu den Themen Energieeffizienz, Energiesparen und der Nutzung von Alternativ-Energien. Andererseits gibt es auch eine finanzielle Unterstützung wie die Bedarfszuweisungen für energiesparende Maßnahmen.
09.02.2021
©elnur/fotolia.com

Klimabündnis sucht Lösungen für grüne Städte und Gemeinden

Gemeinsam mit NGOs aus sechs verschiedenen Ländern sucht das Klimabündnis nach Lösungen für naturbasiertes Grünraum- und Regenwassermanagement in Städten und Gemeinden.
05.02.2021
© oekosozial.at

Ökosozialer Kompass schafft Anreize für die Energiewende

“Aktionen und Maßnahmen, die in den Gemeinden bereits heute umgesetzt werden, tragen maßgeblich zur Erreichung der Klimaziele bei und machen unsere Gesellschaft krisenfester, indem regionale Kreisläufe gestärkt werden. Das schafft lokale Arbeitsplätze und hält die Wertschöpfung in der Region”, betont Stephan Pernkopf, Präsident des Ökosozialen Forums. “Anlässlich der aktuellen Diskussion um das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) hat sich das Ökosoziale Forum mit der Veröffentlichung des Ökosozialen Kompasses: Kommunale Energiewende zum Ziel gesetzt, den reichen Erfahrungsschatz in den Gemeinden zu zeigen und Impulse zum Mit- und Weitermachen zu bieten”, so Pernkopf.
22.12.2020
In Ried im Innkreis setzten die Direktoren der beteiligten Schulen ein Zeichen und ließen eine Woche lang ihr Auto stehen. © Stadtmarketing Ried

Österreichischer Mobilitätswochenpreis: Das sind die Sieger

Einmal im Jahr geht in den österreichischen Gemeinden die Europäische Mobilitätswoche über die Bühne. Im Rahmen dieser wird auch der Österreichische Mobilitätswochen-Preis vergeben. In diesem ungewöhnlichen Jahr ging der Preis gleich an drei Gemeinden und eine Region, die sich trotz Corona mit besonderem Engagement ausgezeichnet haben.
21.12.2020