Lehrgang kommunaler Klimaschutzbeauftragter

Klimaschutz passiert auf lokaler Ebene, und dafür braucht es engagierte Personen, die sich in ihrer Gemeinde dieses Themas annehmen. Mit der Ausbildung zum bzw. zur Klimaschutzbeauftragten werden Interessierte zu Gemeinde-eigenen Klima-Experten. Der Lehrgang findet von 4. Mai bis 24. Juni 2021 erstmals virtuell statt.

Aufbau des Lehrgangs

  • 11 Module zu je 3 bis 3,5 Stunden im Zeitraum von 4. Mai – 24. Juni 2021
  • Durchführung virtuell via ZOOM, Zertifikatsverleihung mit persönlicher Übergabe in Graz (wenn möglich)

An wen richtet sich der Lehrgang?

Der Lehrgang richtet sich in erster Linie an GemeindevertreterInnen aus Politik und Verwaltung, Mitglieder von e5-Teams, Klimabündnis-Ansprechpersonen, ManagerInnen und MitarbeiterInnen von KEM- und KLAR-Regionen und am Thema Klimaschutz interessierte Personen, die

  • sich in die Thematik kommunaler Klimaschutzaufgaben einarbeiten,
  • weitere Möglichkeiten kommunaler Klimaschutzmaßnahmen prüfen,
  • den Grundstein für Klimaschutzprojekte in ihrer Gemeinde legen wollen.

aber auch Teilnehmer aus anderen Bereichen sind willkommen. Der Klimaschutzlehrgang wird im Auftrag des Landes Steiermark im Rahmen der Klima- und Energieinitiative „Ich tu`s“  vom Klimabündnis Steiermark durchgeführt.

Anmeldung und Kosten

Für steirische TeilnehmerInnen: Ermäßigter Beitrag aufgrund der Kooperation mit dem Land Steiermark:
  • 490.- Euro
  • 290.- Euro für TeilnehmerInnen aus Klimabündnis Gemeinden
Für TeilnehmerInnen aus anderen Bundesländern:
  • 990.- Euro
  • 790.- Euro für TeilnehmerInnen aus Klimabündnis Gemeinden
Alle Preise exkl. 10% UST

Kontakt

Print Friendly, PDF & Email

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at