Wir schaffen Heimat.
Wir gestalten Zukunft.

Veranstaltungen

Kommunale Sommergespräche in Bad Aussee am 1. und 2. September 2022

Die alljährlichen Kommunalen Sommergesprächen finden heuer am 1. und 2. September in Bad Aussee statt. Gemeindevertreter:innen aus ganz Österreich sind dazu eingeladen, unter dem Motto “Zeitenwende – Strukturen im Wandel” an zwei Tagen wieder mit hochkarätigen Gästen aus Politik und Wirtschaft die aktuellen kommunalen Herausforderungen zu diskutieren und Lösungen für die Welt von morgen zu erarbeiten.
02.08.2022
©Franz Gleiß/Gemeindebund

Bürgermeisterinnen aus ganz Österreich trafen sich am Wörthersee

In Pörtschach am Wörthersee trafen sich von 3. bis 5. Juli 2022 Bürgermeisterinnen aus ganz Österreich zum alljährlichen parteiübergreifenden Vernetzungstreffen ausschließlich weiblicher Gemeindeoberhäupter. Von insgesamt 205 weiblichen Bürgermeisterinnen in Österreich waren 65 – immerhin mehr als ein Viertel – nach Kärnten angereist, um sich bei einem abwechslungsreichen Programm zu fachlichen Themen auszutauschen und die Vernetzungsmöglichkeit zu nutzen.
14.07.2022
©Franz Gleiß

Österreichs Bürgermeisterinnen vernetzten sich in Pörtschach am Wörther See

In Pörtschach am Wörthersee trafen sich von 3. bis 5. Juli Bürgermeisterinnen aus ganz Österreich zum 15. Mal zum alljährlichen Bürgermeisterinnentreffen. Die austragende Bürgermeisterin Silvia Häusl-Benz lud zu einem abwechslungsreichen Programm mit ausreichend Gelegenheit für fachlichen Austausch und geselliges Beisammensein.
07.07.2022
©Pörtschach

Bürgermeisterinnentreffen in Pörtschach von 3. bis 5. Juli

Auch dieses Jahr versammeln sich von 3. bis 5. Juli 2022 die Ortschefinnen Österreichs zum alljährlichen Bürgermeisterinnentreffen. Dieses Jahr findet das Treffen in Pörtschach am Wörther See in Kärnten statt. Gastgeberin Silvia Häusl-Benz begrüßt die Bürgmeisterinnen des Landes vor Ort mit einem interessanten fachlichen, aber auch touristischen Programm.
22.06.2022
©Jürg Christandl

Gemeindebund-Präsident Riedl am Städtetag: „Die Stadt braucht das Land und das Land braucht die Stadt“

Von Mittwoch, 10. November bis Freitag, 12. November findet der „70. Österreichische Städtetag“ des Städtebundes in St. Pölten statt. Nach dem „Gemeindetag“ des Gemeindebundes, der bereits im September in Tulln mit mehr als 1.500 Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertretern stattgefunden hat, ist der Städtetag die zweite große kommunalpolitische Kundgebung in diesem Jahr. Gemeindebund-Präsident Bürgermeister Alfred Riedl betonte in seinen Grußworten im Rahmen der Eröffnung des Städtetages die gute und enge Zusammenarbeit zwischen Städte- und Gemeindebund: „Wir mögen zwar manchmal unterschiedliche Zugänge haben, aber, wenn es um unsere Gemeinden und unsere Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger geht, ziehen wir am Ende an einem Strang. Uns allen ist klar: Die Stadt braucht das Land und das Land braucht die Stadt.“
11.11.2021
©Christian Dahlhaus/iStock.com

Walddialog: Bundesschutzwaldplattform

23.08.2021
©Franz Gleiß

Bürgermeisterinnen aus ganz Österreich trafen sich zum Austausch

Geballte Frauenpower beim 14. Bürgermeisterinnentreffen in St. Anton an der Jeßnitz - Ortschefinnen stärken einander durch Vernetzung.
04.08.2021
©elnur/fotolia.com

Pollutec-Messe 2021: Alles zur Öko- und Energiewende

Von 12.-15. Oktober 2021 findet die große Pollutec-Messe in Lyon (Frankreich) statt und bietet neben der Präsenzveranstaltung auch ein digitales Angebot (hybrider Messe-Treff).
22.07.2021
©event-fotograf

Kommunale Sommergespräche werfen Fokus auf Energiewende

Kein Thema wird die kommenden Jahrzehnte so sehr prägen wie die Energiewende. Der Umstieg auf eine nachhaltige Energieversorgung ist das erklärte globale Ziel. Der Österreichische Gemeindebund und die Kommunalkredit werden am 2. und 3. September 2021 in Bad Aussee mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Branchen unter dem Motto “Ist die Energiewende machbar?” über Herausforderungen und Konsequenzen nachhaltiger Anstrengungen aus ökologischer, ökonomischer, politischer und sozialer Sicht diskutieren.
21.07.2021
©FGÖ

Bürgermeister*in-Seminar: “Vom richtigen Zeitpunkt”

Seit knapp einem Jahr leben und arbeiten wir im Dauerkrisenmodus. Bewährtes und Bekanntes wird ständig verändert, Altes und Neues fordert uns gleichzeitig, Digitalisierung und Innovation sollen umgesetzt werden. Für alles gilt: am besten gleich! Das zehrt an den körperlichen und mentalen Kräften, denn es erfordert laufend ein Extraplus an Motivation und Kommunikation. Wir sind beruflich und privat gefordert, diesen vermutlich größten Change-Prozess in unserem bisherigen Leben jeden Tag aufs Neue anzugehen. Daher ist gerade jetzt der richtige Zeitpunkt, zu dem wir mehr denn je auf unsere eigene „Betriebsfähigkeit“ achten müssen.
23.06.2021
Bild: ZVG

ASDR Naturgefahrentagung für Regionen und Gemeinden 2021

Viele Gemeinden und Regionen waren bereits von Naturgefahren betroffen, viele bekamen die immensen Auswirkungen bereits zu spüren. Regionale und kommunale Akteure und EntscheidungsträgerInnen sind mit dem Fortschreiten des Klimawandels zunehmend gefordert.
23.06.2021
© Zell am See-Kaprun Tourismus/Daniel Chytra

Kostenloses Webinar: Wie kann die Gemeinde Kulturgüter gegen Naturgefahren schützen?

Wie die Landschaft prägen auch unsere Kulturdenkmäler die Identität unserer Gemeinden. Alte Bauwerke, Schätze in Museen und Bibliotheken, aber auch kunsthistorisch weniger bedeutende Kleindenkmäler, Kirchen und Profanbauten erzählen von unserer Geschichte und unserem Gemeinwesen, jede für sich einzigartig und erhaltenswert. Sind wir uns der Bedeutung dieser Kostbarkeiten bewusst? Sind sie ausreichend geschützt? Diesen Fragen stellen sich die Expertinnen und Experten des CHEERS-Projekts bei ihrem Webinar zum Thema Kulturgüter und Naturgefahren in Gemeinden. Das Webinar wird am 28. Juni 2021 von 13 Uhr bis 14:30 Uhr online stattfinden. Die Teilnahme ist kostenlos.
14.06.2021