Wir schaffen Heimat.
Wir gestalten Zukunft.

Ertragsanteile

©weyo/fotolia.com

Oktober-Vorschüsse rund 25% über dem Vorjahr

Diese enormen Steigerungen, die die Vorschüsse seit Juni verzeichnet haben, wird es in den nächsten 4 bis 6 Monaten aber jedenfalls nicht geben.
15.10.2021
©weyo/fotolia.com

September-Vorschüsse 32% über dem Vorjahreswert

Deutliche Zuwächse bei Lohnsteuer, Umsatzsteuer, Kapitalertragsteuer auf Dividenden und Grunderwerbsteuer sorgen für hohe Steigerungen im August.
17.09.2021
©weyo/fotolia.com

August-Vorschüsse 45% über dem Vorjahreswert

Deutliche Zuwächse bei Lohnsteuer, Umsatzsteuer, Kapitalertragsteuer auf Dividenden und Grunderwerbsteuer sorgen für hohe Steigerungen im August.
23.07.2021
©underdogstudios/fotolia.com

Ertragsanteile: Auch Juli-2021 Vorschüsse im Höhenflug

Hohe Rückzahlungen an gestundeten Steuern und eine sich weiter erholende Konjunktur sorgen für einen 33 prozentigen Zuwachs der Juli-Vorschüsse.
22.06.2021
©M-Schuppich/Fotolia.com

Juni-Vorschüsse doppelt so hoch wie im Vorjahr

Eine deutlich verbesserte ökonomische Lage und die zweite Tranche des Gemeindepakets 2021 sorgen für plus 124 Prozent bei den aktuellen Juni Vorschüssen.
20.05.2021
©weyo/fotolia.com

Mai-Vorschüsse leicht im Plus

Nach dem deutlichen Minus im April, klettern die Mai-Vorschüsse mit österreichweit 2,3% leicht ins Plus.
16.04.2021
©grafikplusfoto/fotolia.com

April-Vorschüsse rund 18 Prozent im Minus

Nach +35% bei den März-2021 Vorschüssen aufgrund des Gemeindepakets II sind die April-2021-Vorschüsse wieder zurück in der „aktuellen Normalität“.
19.03.2021
©underdogstudios/fotolia.com

März-Vorschüsse durch Gemeindepaket 35% im Plus

Das zweite Gemeindepaket des Bundes und Rückzahlungen von gestundeten Steuern sorgen für einen Turbo-Boost von +35% bei den März-2021 Vorschüssen.
19.02.2021
©weyo/fotolia.com

Februar-Vorschüsse teilweise sogar im Plus

Nach neun Monaten mit meist zweistelligem Minus schaffen es fünf Bundesländer bei den Februar-2021-Vorschüssen wieder ins Plus.
22.01.2021
©artfamily/fotolia.com

Vorschüsse auch im Jänner zweistellig im Minus

Trotz hoher Rückzahlungen an gestundeter Umsatzsteuer liegen auch die Dezember-Vorschüsse im Minus – bundesweit bei rund -4 Prozent.
17.12.2020
©grecaud paul

Vorschüsse auch im Dezember im Minus

Trotz hoher Rückzahlungen an gestundeter Umsatzsteuer liegen auch die Dezember-Vorschüsse im Minus – bundesweit bei rund -4 Prozent.
17.11.2020
©philip/fotolia.com

November-Vorschüsse bis zu 15 Prozent im Minus

Der erwartete Einbruch der Lohnsteuer führt bei den November-Vorschüssen zum einem österreichweit durchschnittlichen Minus von knapp 12 Prozent, mit großen länderweisen Unterschieden.
19.10.2020