Kommunalwirtschaftsforum 2015

16.1.2015 – Auf die Gemeindekassen wird ein immer größerer finanzieller Druck ausgeübt und es erscheint als unmöglich, die Zukunft der Gemeinde selbst zu gestalten. Das 5. Kommunalwirtschaftsforum sucht nach effektiven Lösungen und innovativen Finanzierungsmodellen, die für Kommunen einen barrierefreien Weg ebnen sollen. Damit eine Gemeinde gut funktionieren kann, müssen Rahmenbedingungen für eine zufriedene, gut versorgte Gesellschaft und verbesserte Infrastruktur gegeben werden.

Inhalt und Programm:

Das Kommunalwirtschaftsforum findet unter dem Leitthema “Leere Taschen, volle Kassen – modern und ästhetisch investieren und finanzieren” statt. Hochkarätige Referenten aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis diskutieren aktuelle Fragen und stellen Lösungsansätze vor. Der erste Tag des KWF beschäftigt sich mit dem Thema Networking und Univ. Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann, Professor für Philosophie an der Universität Wien, wird einen Vortrag über die Finanzierung der Kommunen halten. Bereits der Titel seines Vortrags “Schönheit als Investition? Über Geld, Kunst und die Ästhetik des öffentlichen Raums” verspricht eine spannende Diskussion im Anschluss.

Der zweite Konferenztag wird von Dipl.-Ing. Dr. Franz Fischler, Präsident des Europäischen Forums Alpbach, mit seinem Vortrag “Mit dem Klimawandel leben lernen – eine neue kommunale Herausforderung” gestartet. Im Anschluss folgt von Dr. Harald Pitters ein Gemeinde-Investitionsbericht. Am späten Vormittag wird das Publikum aktiv miteinbezogen – die Podiumsdiskussion steht unter dem Aspekt: modern und ästhetisch investieren.

Im Anschluss folgen drei unterschiedliche Workshops, die sich unter anderem mit der kommunalen Finanzsituation auseinandersetzen. Die Workshops werden von den Unternehmen Deloitte Österreich (“Kommunalfinanzen – Sonnige Praxis und Strategisches Finanzmanagement”), CalCon Deutschland AG (“Bewirtschaftung in der Praxis”) und Ecoplus (“Interkommunale Kooperation – Erfolgsfaktoren und Best Practice Beispiele”) durchgeführt.

Anmeldung und Kosten:

Teilnahmegebühr:
Frühbucher bis 30. Jänner 2015: 500 Euro (zzgl. 20% USt.)
Normalpreis: 600 Euro (zzgl. 20% USt.)

Teilnahmegeühr Öffentliche Hand:
Frühbucher bis 30. Jänner 2015: 250 Euro (zzgl. 20% USt.)
Normalpreis: 300 Euro (zzgl. 20% USt.)

Mengenrabatt für Firmen:
1. Karte: Normalpreis: 600 Euro (zzgl. 20% USt.)
2. Karte: Normalpreis – 25% (450 Euro zzgl. 20% USt.)
3. Karte: Normalpreis – 50% (300 Euro zzgl. 20% USt.)

Die Teilnahme beinhaltet die Teilnahme am Kommunalwirtschaftsforum 2015, Dokumentationen, Erfrischungen in den Pausen, Mittagessen und Teilnahme an der Abendveranstaltung inkl. Abendessen.

Die Anmeldung erfolgt online oder per Fax an +43 1 641 42 60 – 30. 

Organisatorische Auskünfte:

C&C Agency
Cornelia Pfeiffer-Janisch
Donau-City-Straße 1, Tech Gate Tower 11. Stock
1220 Wien, Austria
Tel.: +43 1 641 42 60 – 0
Fax: +43 1 641 42 60 – 30
office@kommunalwirtschaftsforum.at

Print Friendly, PDF & Email

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at