Wir schaffen Heimat.
Wir gestalten Zukunft.

Finanzen

©BeritK/iStock

Wo Gemeinden Energie sparen können

Die Preise für Energie schossen in den letzten Wochen dramatisch in die Höhe. Aber schon vor Ausbruch des Kriegs in der Ukraine gab es enorme Kostensteigerungen. So zeigt das Beispiel einer Gemeinde mit 4.000 Einwohnern, dass zwischen Jänner 2021 und Jänner 2022 die Ausgaben für Energie um gut 20 Prozent in die Höhe schnellten. Das macht Mehrausgaben von über 20.000 Euro notwendig und die Preisspirale geht weiter in die Höhe.
27.09.2022
©Marlee/fotolia.com

Oktober-Vorschüsse mit geringer Dynamik

Tarifsenkung bei der Lohn- und Einkommensteuer zeigt bereits Wirkungen.
23.09.2022
©Marcus Hofmann/Fotolia.com

Baukostensteigerung: Checkliste für Gemeinden

Nachdem seit März 2021 weltweit quer durch alle Wirtschaftszweige hohe Preissteigerungen bei Geräten, Materialien und Rohstoffen zu beobachten sind und sich mit Beginn des Krieges in der Ukraine die Situation nochmals dramatisch verschärft hat, versuchen etliche beauftragte Unternehmen, diese Preissteigerungen ihren Auftraggebern zu überbinden. Als Hilfestellung insbesondere für Gemeinden gibt es nun eine Checkliste und ein kostenloses Webinar zu dem Thema.
15.09.2022
©Andrey Popov/Fotolia.com

Teuerung und Energiekrise sind in den Gemeinden angekommen

Mitte Juli legte das Finanzministerium auf Basis der Juni-Konjunkturdaten des WIFO eine neue Ertragsanteile-Prognose für die Jahre 2022 bis 2026 vor. Wie das BMF nicht müde wird zu betonen, sind ob der geopolitischen und volkswirtschaftlichen Risiken derartige Einschätzungen generell mit hoher Unsicherheit behaftet.
13.09.2022
©BeritK/iStock

Regierung präsentiert Energiesparkampagne

Die Regierung hat am Montag ihre Energiesparkampagne vorgestellt. Mit Maßnahmen, die “unkompliziert und ohne viel Geld in die Hand zu nehmen, zu Hause umsetzbar sind”, könnten insgesamt 11 Prozent des derzeitigen Energieverbrauchs eingespart werden, sagte Klimaministerin Leonore Gewessler in einer Pressekonferenz. Vermittelt werden sollen die Energiespartipps bis einschließlich März mittels Werbekampagne. Auch über verbindliche Maßnahmen denkt die Regierung nach.
13.09.2022
©grafikplusfoto/fotolia.com

September-Vorschüsse nur noch leicht im Plus

Maßnahmen zur Steuerentlastung und Anti-Teuerung werfen ihre Schatten voraus.
26.08.2022
©grafikplusfoto/fotolia.com

August-Vorschüsse bis zu 20 Prozent im Plus

Starke Umsatzsteuer und Kapitalertragsteuer sorgen für Höhenflug im August 2022.
29.07.2022
©M-Schuppich/Fotolia.com

Vorschüsse im Juli wieder im Plus

Starke Körperschaftsteuer sorgt für knapp 10-prozentiges Plus.
21.06.2022
©Juergen Faechle/Fotolia.com

Juni-Vorschüsse zweistellig im Minus

Sondereffekt sorgt für 15%igen Rückgang im Juni 2022.
19.05.2022
©ptnphotof/fotolia.com

Sonderaufruf “Ukraine” gestartet: Jetzt Förderung beantragen

Der Sonderaufruf “Ukraine” zur Einreichung von Projektvorschlägen betreffend Integrationsmaßnahmen für Vertriebene aus der Ukraine im Rahmen des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds ist gestartet.
16.05.2022
©zest marina/Fotolia.com

Mai-Vorschüsse noch mit starkem Plus

Umsatzsteuer beflügelt Mai Vorschüsse auf +26 Prozent.
28.04.2022
©romolo tavani/Fotolia.com

Die finanziellen Folgen des Ukraine-Kriegs

Der 24. Februar 2022 stellt nicht nur eine weltpolitische Zäsur und den Beginn großen Leids für Millionen von Menschen dar, sondern leitet in Europa und Österreich auch einen Wirtschaftsabschwung ein. Die Gemeinden werden einnahmenseitig wie auch ausgabenseitig von den ökonomischen Folgen des Ukraine-Krieges betroffen sein.
08.04.2022