Wettbewerb für nachhaltige öffentliche Beschaffung

14.6.2016 – Beschaffungsvorgänge auf Basis nachhaltiger Kriterien werden immer wichtiger. Jene Gemeinden, die hier besonders vorbildlich agieren, können sich nun für einen Preis des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik bewerben. Es winken 2.000 Euro als Preisgeld!

Nachhaltige Beschaffung ist ab sofort preiswürdig. Das Ministerium für ein lebenswertes Österreich (BMLFUW) schreibt in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) erstmalig einen Wettbewerb für nachhaltige öffentliche Beschaffung aus. Der “naBe”-Preis richtet sich an alle öffentlichen Auftraggeber. Der Gewinner erhält 2.000 Euro Preisgeld!

naBe_einkaufswagen_BR_teresa-rothwangl_WEB

©Teresa Rothwangl
Gemeinden können in drei Kategorien ihre nachhaltigen Beschaffungsprojekte einreichen. Einsendeschluss ist der 20. September 2016.

Was ist nachhaltige Beschaffung?

Mit dem naBe-Preis sollen Good-Practice-Beschaffungsprojekte vor den Vorhang geholt und einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Nachhaltige Beschaffung ist die Beschaffung umweltfreundlicher Produkte und Leistungen, die den Geboten der Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit folgt und bei deren Herstellung bzw. Erbringung soziale Standards eingehalten werden. Die wichtige Pionierrolle der öffentlichen Hand soll mit diesem Preis gefördert werden.

Bis zum 9. September 2016 können Projekte in folgenden Kategorien eingereicht werden:

  • Vergabe nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen mit einem Auftragswert unter 100.000 Euro
  • Vergabe nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen mit einem Auftragswert über 100.000 Euro
  • Vergabe nachhaltiger Bauleistungen

Pro Kategorie werden drei Projekte nominiert. Von den nominierten Projekten wird jeweils ein Preisträger ausgewählt. Die Preise werden beim naBe-Aktionstag am 7. November 2016 in St. Pölten verliehen.

Logos-Oegut_WEB

(Logos: ZVG)
Print Friendly, PDF & Email
Öffentliche Ausschreibungen, die nach nachhaltigen Kriterien vollzogen werden, können beim naBe-Preis 2.000 Euro Preisgeld gewinnen. © Marco2811 - Fotolia.com

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at