Was verdienen Bürgermeister in den Bundesländern?

Das Vertrauen in die Bürgermeister hat während der Corona-Krise kräftig zugelegt. Dieses Vertrauen ist unbezahlbar, aber wie viel verdienen Bürgermeister eigentlich im Jahr 2020? Diese Frage stellt sich vor allem, da in kleineren Gemeinde die Bürgermeisternachfolge oft ein Problem ist.

Zahlt sich Bürgermeister sein noch aus?

Beim Gespräch mit Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern kommt immer wieder das Thema der schwierigen Nachfolge auf. Deshalb wollen wir einmal analysieren, wie der finanzielle Anreiz für dieses fordernde Amt aussieht. Bei all den Aufgaben eines Bürgermeisters, muss in jedem Fall eine intrinsische Motivation vorliegen. Eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister muss schließlich zahlreichen Events, vom runden Geburtstag von älteren Einwohnern bis zu all den sonstigen Festen, beiwohnen. Darüber hinaus kann es sein, dass eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister bis spät in die Nacht wegen Rechtsfragen, wie einem umgefallen Baum, kontaktiert wird. Schlagen sich diese “Nachtschichten” auch im Bürgermeistergehalt bzw. Bürgermeisterverdienst nieder?

Hinweis: Die Daten für die Bürgermeistergehälter sind der Auflistung des Gemeindebundes entnommen. Der genaue Verdienst ist Landessache und deshalb listen wir 8 Bundesländer, ohne Wien, hier auf. Stand 2020. Eventuelle Sonderzahlungen sind hier nicht berücksichtigt.

Wie viel verdient ein Bürgermeister im Burgenland?

Im Burgenland wird das Bürgermeisteramt mit folgenden Bruttogehältern entlohnt:

  • bis 500 Einwohnern im Ort: € 2.367,00
  • 501 bis 1000 Einwohner: € 2.745,70
  • 1001 bis 1500 Einwohner: € 3.029,70
  • 1501 bis 2000 Einwohner: € 3.219,10
  • 2001 bis 2500 Einwohner: € 3.408,50
  • 2501 bis 3000 Einwohner: € 3.692,50
  • 3001 bis 4000 Einwohner: € 3.976,50
  • 4001 bis 5000 Einwohner: € 4.260,60
  • 5001 bis 7000 Einwohner: € 4.544,60
  • ab 7001 Einwohner: € 4.890,80

Die höchste Gehaltsstufe für Bürgermeister trifft im Burgenland nur auf vier Gemeinden (Einwohnerstand 2020) zu: Mattersburg, Oberwart, Neusiedl am See und Eisenstadt.

Wie viel verdient ein Bürgermeister in Kärnten?

In Kärnten wird das Bürgermeisteramt mit folgenden Bruttogehältern entlohnt:

  • bis 1000 Einwohnern im Ort: € 3.067,50
  • 1001 bis 1500 Einwohner: € 3.478,00
  • 1501 bis 2000 Einwohner: € 3.516,20
  • 2001 bis 3000 Einwohner: € 3.924,60
  • 3001 bis 3500 Einwohner: € 4.248,10
  • 3501 bis 4000 Einwohner: € 4.375,70
  • 4001 bis 4500 Einwohner: € 4.413,80
  • 4501 bis 5000 Einwohner: € 4.528,60
  • 5001 bis 7000 Einwohner: € 4.671,20
  • 7001 bis 9000 Einwohner € 4.802,00
  • 9001 bis 10000 Einwohner: € 4.871,10
  • 10001 bis 15000 Einwohner: € 6.854,90
  • 15001 bis 20000 Einwohner: € 7.004,60
  • über 20000 Einwohner: € 7.520,60

Die höchste Gehaltsstufe für Bürgermeister trifft in Kärnten nur auf drei Gemeinden (Einwohnerstand 2020) zu: Wolfsberg, Villach und Klagenfurt am Wörthersee.

Wie viel verdient ein Bürgermeister in Niederösterreich?

In Niederösterreich wird das Bürgermeisteramt mit folgenden Bruttogehältern entlohnt:

  • bis 1000 Einwohnern im Ort: € 2.840,38
  • 1001 bis 2500 Einwohner: € 3.313,78
  • 2501 bis 3500 Einwohner: € 3.787,17
  • 3501 bis 5000 Einwohner: € 4.260,57
  • 5001 bis 10000 Einwohner: € 5.000,40
  • 10001 bis 15000 Einwohner: € 5.909,57
  • 15001 bis 20000 Einwohner: € 6.364,15
  • über 20000 Einwohner: € 7.727,89

Die höchste Gehaltsstufe für Bürgermeister trifft in Niederösterreich auf sieben Gemeinden (Einwohnerstand 2020) zu: Mödling, Amstetten, Krems an der Donau, Baden, Klosterneuburg, Wiener Neustadt und St. Pölten.

Wie viel verdient ein Bürgermeister in Oberösterreich?

In Oberösterreich wird das Bürgermeisteramt mit folgenden Bruttogehältern für hauptberufliche / nebenberufliche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister entlohnt. In Oberösterreich existiert eine eigene Regelung für hauptberufliche / nebenberufliche Amtsträger:

  • bis 1000 Einwohnern im Ort: € 3.524,10 / € 2.851,60
  • 1001 bis 2000 Einwohner: € 3.990,50 / € 3.318,00
  • 2001 bis 3000 Einwohner: € 4.456,90 / € 3.784,40
  • 3001 bis 4500 Einwohner: € 5.169,50 / € 4.157,50
  • 4501 bis 10000 Einwohner: € 6.896,90 / € 4.996,80
  • 10001 bis 15000 Einwohner: € 7.714,30 / € 5.701,40
  • 15001 bis 20000 Einwohner: € 8.532,50 / 6.519,60
  • über 20000 Einwohner: € 9.351,70 / 7.337,90

Die höchste Gehaltsstufe für Bürgermeister trifft in Oberösterreich auf fünf Gemeinden (Einwohnerstand 2020) zu: Traun, Leonding, Steyr, Wels und Linz.

Wie viel verdient ein Bürgermeister in Salzburg?

In Salzburg wird das Bürgermeisteramt mit folgenden Bruttogehältern entlohnt:

  • bis 2000 Einwohnern im Ort: € 4.715,10
  • 2001 bis 3000 Einwohner: € 5.480,00
  • 3001 bis 5000 Einwohner: € 6.244,50
  • 5001 bis 7000 Einwohner: € 6.754,10
  • 7001 bis 9000 Einwohner: € 7.200,20
  • 9001 bis 11000 Einwohner: € 7.722,70
  • 11001 bis 13000 Einwohner: € 8.143,30
  • über 13000 Einwohner: € 8.449,00

Die höchste Gehaltsstufe für Bürgermeister trifft in Salzburg auf nur vier Gemeinden (Einwohnerstand 2020) zu: Wals-Siezenheim, Saalfelden am Steinernen Meer, Hallein und Salzburg.

Wie viel verdient ein Bürgermeister in der Steiermark?

In der Steiermark wird das Bürgermeisteramt mit folgenden Bruttogehältern entlohnt:

  • bis 500 Einwohnern im Ort: € 2.272,90
  • 501 bis 1000 Einwohner: € 2.727,50
  • 1001 bis 2000 Einwohner: € 3.636,60
  • 2001 bis 3000 Einwohner: € 4.091,20
  • 3001 bis 5000 Einwohner: € 4.545,80
  • 5001 bis 7000 Einwohner: € 5.455,00
  • 7001 bis 10000 Einwohner: € 5.909,50
  • 10001 bis 15000 Einwohner: € 6.818,70
  • 15001 bis 20000 Einwohner: € 7.727,90
  • 20001 bis 30000 Einwohner: € 8.637,00
  • über 30000 Einwohner: € 9.091,60

Die höchste Gehaltsstufe für Bürgermeister trifft in der Steiermark auf nur eine Gemeinde (Einwohnerstand 2020) zu: Graz.

Wie viel verdient ein Bürgermeister in Tirol?

In Tirol wird das Bürgermeisteramt mit folgenden Bruttogehältern entlohnt:

  • bis 500 Einwohnern im Ort: € 2.763,50
  • 501 bis 1000 Einwohner: € 3.531,20
  • 1001 bis 2000 Einwohner: € 4.606.20
  • 5001 bis 8000 Einwohner: € 5.676,30
  • 8001 bis 10000 Einwohner: € 6.321,90
  • über 10000 Einwohner: € 7.996,80

Die höchste Gehaltsstufe für Bürgermeister trifft in Tirol auf acht Gemeinden (Einwohnerstand 2020) zu: Imst, Lienz, Schwaz, Wörgl, Hall in Tirol, Telfs, Kufstein und Innsbruck.

Wie viel verdient ein Bürgermeister in Vorarlberg?

In Vorarlberg wird das Bürgermeisteramt mit folgenden Bruttogehältern entlohnt. Vorarlberg hat das komplizierteste Gehaltssystem für Bürgermeister in Österreich, denn das Bruttogehalt dort ist an die Nächtigungszahlen im Ort geknüpft. Aus diesem Grund umfasst diese Auflistung Bandbreiten:

  • bis 500 Einwohnern im Ort: € 1.952,40 – € 6.038,41
  • 501 bis 1000 Einwohner: € 2.133,49 – € 6.038,41
  • 1001 bis 1500 Einwohner: € 2.324,77 – € 8.554,34
  • 1501 bis 2000 Einwohner: € 2.546,19 – € 8.554,34
  • 2001 bis 3000 Einwohner: € 2.707,19 – € 8.554,34
  • 3001 bis 5000 Einwohner: € 2.888,36 – € 8.554,34
  • 5001 bis 10000 Einwohner: € 3.502,27 – € 11.573,53
  • 10001 bis 15000 Einwohner: € 4.448,23 – € 14.089,56
  • über 15000 Einwohner: € 5.182,88 – € 15.162,03

Die höchste Gehaltsstufe für Bürgermeister trifft in Vorarlberg auf fünf Gemeinden (Einwohnerstand 2020) zu: Hohenems, Lustenau, Bregenz, Feldkirch und Dornbirn.

Wo verdienen die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister in Österreich am meisten?

Das Bürgermeisteramt wird in Salzburg für die kleinsten Gemeinden am Besten bezahlt. Bei den größeren Gemeinden ist es etwas komplizierter. Hauptberufliche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister verdienen in Oberösterreich das höchste Bruttogehalt. Salzburg ist im Schnitt aber das beste Bundesland für Bürgermeisterverdienste.

Patrick Berger (kommunal.at)

Print Friendly, PDF & Email
©zest marina/Fotolia.com

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at