Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Uns geht´s gut: Burnout-Prävention 2019

Als Führungsperson in einer Gemeinde ist man tagtäglich mit einer Vielzahl an Herausforderungen konfrontiert. Wie man hierbei einen klaren Blick und kühlen Kopf bewahrt, zeigen die diesjährigen Seminare für kommunale Kompetenzträger.

Für Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, aber auch Amtsleiter/innen und andere Führungspersonen einer Gemeinde ist es Alltag, Stresssituationen ausgesetzt zu sein. Die Kollegen brauchen etwas, das Telefon klingelt, der Posteingang ist voll – gerade in solchen Momenten ist es eine hohe Kunst, einen kühlen Kopf zu bewahren und die Umstände nicht zu nahe an sich heranzulassen. Doch wenn man immer öfter die Arbeit mit nach Hause nimmt, die Zeit für Familie und Freunde immer weniger wird, ist es an der Zeit, etwas für die Psychohygiene zu tun.

Wie man sich am besten und effizientesten um Körper und Geist kümmert, erfahren Sie auch im Jahr 2019 wieder in Seminaren, welche vom Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) sowie vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und dem Österreichischen Gemeindebund gefördert werden. 2019 wird es, wie bereits im vergangenen Jahr, vier Seminare geben, welche sich allesamt mit dem Thema der Gesundheit befassen werden. Durch die Teilnahme an einem der Termine geht man keine weiteren Verpflichtungen ein: Die Seminare bauen inhaltlich nicht aufeinander auf und können voneinander separat besucht werden. Im Oktober findet, erweiternd zu den Seminaren, ein Vernetzungstreffen statt, bei dem der Besuch einer der vorangegangen Seminare Voraussetzung ist.

Bei allen Terminen steht die Steigerung des Wohlbefindens und die Förderung der Gesundheit im Vordergrund. Die Kurse richten sich an Bürgermeister und Bürgermeisterinnen, Vizebürgermeister/innen, aber auch Ortsvorsteher/innen und Amtsleiter/innen.

„Wie geht´s?“

Bereits ein altes Sprichwort besagt: „Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“ Gemäß diesem Leitspruch widmet sich das erste Seminar theoretischen und praktischen Aspekten der gesundheitlichen Prävention. Die Beschäftigung in Begleitung mit erfahrenen Trainer/innen soll Teilnehmer/innen einen Anreiz bieten, sich mit einem gesünderen Lebensstil zu befassen und auch eine gesundheitsförderliche Weiterentwicklung der Gemeinde anzustreben.

  • 20.-22. März 2019 – Hotel „Hochschober“, Turracher Höhe/Kärnten – Anmeldeschluss 27. Februar 2019

„Chefsache“

Das Führen von Menschen ist eine hohe Kunst, die gelernt sein muss – nicht nur wie man mit seinen Mitarbeitern umzugehen hat, sondern auch wie man mit den eigenen persönlichen Ressourcen umgeht. Das Seminar „Chefsache“ befasst sich hier vor allem auch mit gesundheitsrelevanten Führungsinstrumenten und wie diese in der Praxis am besten zum Greifen kommen.

  • 9.-11. Mai 2019 – Hotel „Das Traunsee“, Traunkirchen/Oberösterreich – Anmeldeschluss 18. April 2019

„Weiter geht´s!“ – Vernetzungstreffen

Abgerundet wird das Seminarprogramm von einem im Oktober stattfindenden Vernetzungstreffen, welches dazu einlädt, sich mit Kolleginnen und Kollegen über die bereits gemachten Erfahrungen oder geplanten Projekte auszutauschen. Zentraler Inhalt ist hier die intensive Vernetzung untereinander und der Austausch über Erkenntnisse, die man im Rahmen der Beschäftigung bereits gemacht hat.

Wichtig: Bei diesem Teil sind nur kommunale Führungspersonen teilnahmeberechtigt, die auch eine der vorangegangenen Lehrveranstaltungen besucht haben.

  • 10.-12. Oktober 2019 – Hotel „Schwarzbrunn“, Stans/Tirol – Anmeldeschluss 19. September 2019

„Gemeinsam:Gesund“

Auch die Gesundheit der Gemeindebürger/innen sollte einen hohen Stellenwert in den Überlegungen eines Ortschefs einnehmen. Anlässlich dieses Fakts geht es in diesem Seminar vor allem um die Entwicklung von konkreten Ideen, welche in den Gemeinden Österreichs umgesetzt werden können. Im Fokus steht hier die Reflexion über die eigene Gesundheit und die der Gemeindebürger.

  • 7.-9. November 2019 – Hotel „Donauschlinge“, Hainbach/Oberösterreich – Anmeldeschluss 17. Oktober 2019

„AUS!ZEIT!“

Den idealen Zeitpunkt, sein Leben neu zu organisieren und zu strukturieren gibt es nicht, doch wie man auch in hektischen Phasen kürzer treten kann, ohne den Anschluss zu verlieren, zeigt der Seminarblock, der besonders den richtigen Umgang mit sich selbst lehren soll: Auf Zeichen seines eigenen Körpers zu hören und entsprechend zu reagieren kann Überwindung kosten, welche durch den Lehrgang genommen werden soll.

  • 21.-23. November 2019 – Hotel „SchwarzAlm“, Zwettl/Niederösterreich – Anmeldeschluss 31. Oktober 2019

Kosten

  • 200 Euro pro Person jeweils für die Seminare „Wie geht´s?“, „Gemeinsam:gesund“, „Chefsache“ sowie für „Aus!Zeit!“
  • 300 Euro pro Person für das Vernetzungstreffen“Weiter geht´s“

Das Seminar wird aus Mitteln des Geschäftsbereich Fonds Gesundes Österreich der Gesundheit Österreich GmbH, des Österreichischen Gemeindebundes und vom Hauptverband der Sozialversicherungsträger finanziell gefördert. Im Seminarpreis enthalten sind Seminarteilnahme, Seminarunterlagen, Nächtigung und Vollverpflegung. Nicht enthalten und direkt an das Seminarhotel zu bezahlen sind alle Getränke.

Anmeldung nur Online

Erstmalige Nutzer registrieren sich bitte zuerst in der FGÖ-Kontaktdatenbank und geben dort ihre persönlichen sowie die Daten ihrer Organisation bzw. Firma an. Über das persönliche Benutzerkonto kann die Anmeldung zur Veranstaltung in der Weiterbildungsdatenbank erfolgen. Nach Erhalt der Zusage wird Ihnen umgehend die Rechnung für die Seminargebühr samt Zahlschein zugeschickt. Die Teilnehmer/innenanzahl ist beschränkt.

Bei weiterführenden Fragen wenden Sie sich bitte an die Veranstaltungsorganisation:

Ing. Petra Gajar
E-Mail: petra.gajar(at)goeg.at
Tel.: 01/8950400-712




Diesen Beitrag fand ich ...
0 0