Umfrage: Konflikte in NÖ Wohnanlagen

14.3.2016 – Soziale Aspekte des Zusammenlebens werden in größeren Wohnbauten nicht zuletzt auch aufgrund der Zuwanderung immer wichtiger. Die von der Donau-Universität Krems durchgeführte Studie “Sozialraumanalyse: Konzepte und Empfehlungen zur Umsetzung von Integration in Niederösterreich” hat gezeigt, dass Beratung (inkl. Einzugsbegleitung in Neubau und Bestand), Konfliktmediation und -prävention sowie Quartiersarbeit wirkungsvolle Methoden sein können, um das Zusammenleben von Beginn an zu vereinfachen.

Praktische Umsetzung braucht Ihre Hilfe

Im Auftrag der NÖ Wohnbauforschung sollen diese Erkenntnisse nun von der Theorie in die Praxis gebracht werden. Das Team rund um DI Dr. Tania Berger (Departement für Migration und Globalisierung) wird nun ein Konzept koordinierter Unterstützungsmaßnahmen für Beratung, Konfliktmanagement und Quartiersarbeit in niederösterreichischen Wohnanlagen erarbeiten. Dafür braucht das Team die Erfahrungen der NÖ Gemeinden. Wenn die Gemeinde, für die Sie arbeiten, eigene Gemeindewohnungen verwaltet bzw. über ein Zuweisungsrecht für sozial bedürftige Personen in (beispielsweise) Wohnungen einer Wohnbauvereinigung verfügt, möchten die Forscher gerne mit Hilfe des vorliegenden Fragebogens von Ihnen erfahren, mit welchen Konflikten zwischen Bewohnern Sie oft konfrontiert sind und wie Ihre Gemeinde damit umgeht. Auch interessant ist, welche Verbesserungen Sie und Ihre Kollegen/Mitarbeiter sich in diesem Bereich erhoffen.

Die Sammlung von Beispielen und Erfahrungen dient den Forschern als Grundlage für die weitere Arbeit im Projekt. Sämtliche erhobenen Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und nur anonymisiert bearbeitet.

In der nebenstehenden Box “Links” kommen Sie direkt zur Umfrage. Die Umfrage steht Ihnen noch bis Ende April 2016 zur Verfügung.

Print Friendly, PDF & Email

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at