Personalia: Amtsrücktritt in Zell-Sele

12.1.2015 – In Kärnten muss sich die 612-Seelen Gemeinde Zell-Sele von ihrem langjährigen Bürgermeister verabschieden, denn nach 25 Jahren trat Engelbert Wassner Mitte Dezember 2014 von seinem Amt zurück. Mit seinem Rücktritt bekommt die Gemeinde Zell-Pfarre/Sele-Fara einen neuen Bürgermeister, der in den bevorstehenden Gemeinderatswahlen gewählt werden muss. Bis ein Bürgermeister gewählt wurde, übernimmt Vizebürgermeister und Parteikollege Heribert Kulmesch die Amtsgeschäfte.

Gemeinsam mit Wassner erlebt die Gemeinde Zell viele Erfolge

Seine politische Laufbahn begann Wassner 1989 als Quereinsteiger und wurde in dieser Zeit auch gleich vom Gemeinderat zum Bürgermeister gewählt. Vier Mal in Folge hatte Wassner in den Jahren 1991 (59,90%) 1997 (63,80%), 2003 (55,20%) und 2009 (56,23%) die Direktwahl zum Bürgermeister gewonnen.

Der ausgebildete Werkzeugmeister trug in seiner Gemeinde viele Verbesserungen bei, unter anderem war er verantwortlich für die Eröffnung einer Volksschule, die Erweiterung und Sanierung des Gemeindebaus und die Sportanlagen (Bau von Sportplätzen, Kletterhalle). Während seiner Tätigkeit als Bürgermeister setzte sich der 64-Jährige für den Ausbau des Feuerwehrgebäudes ein und die Gemeinde profitierte von der Anschaffung von Feuerwehrfahrzeugen. “Besonders stolz bin ich darauf, dass wir es geschafft haben, so viele Erschließungen bei den Haus- und Hofzufahrten zu erwirken”, so Wassner.

Ruhige Momente in der Familie

“Ich möchte mich in Zukunft auf meine Familie konzentrieren, die in den vergangenen Jahren leider hin und wieder zu kurz kam”, erklärte Wassner wehmütig und freut sich auf die teilweisen Veränderungen, die in seinem Leben stattfinden werden.

Print Friendly, PDF & Email
Bürgermeister Engelbert Wassner tritt nach 25 Jahren an der Spitze seiner Gemeinde Zell-Sele zurück. (Bild: ZVG)

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at