Nachruf: Alfred Haufek verstorben

10.10.2014 – Der engagierte Gemeindevertreter, langjährige Bürgermeister von Heidenreichstein, ehemalige Landtagsabgeordnete und ehemalige Zweite Präsident des NÖ Landtags verstarb in der Nacht auf 10. Oktober 2014 im Zuge eines längeren Krankenhausaufenthaltes.

Zahlreiche Auszeichnungen für politisches Schaffenswerk

Zehn Jahre (1985-1995) war Alfred Haufek, der am 31. Mai 1933 geboren wurde, Präsident des Verbands sozialdemokratischer Gemeindevertreter in Niederösterreich sowie Vizepräsident des Österreichischen Gemeindebundes. Für seine zahllosen Verdienste um die Bürgerinnen und Bürger erhielt der engagierte Politiker mehr als 20 Auszeichnungen – darunter das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik. Bis zuletzt war er nicht nur Ehrenpräsident des GVV, sondern auch Ehrenmitglied des Bundesvorstands des Österreichischen Gemeindebundes.

Haufek besuchte die Volks- und Hauptschule und war danach als Metallarbeiter beschäftigt. Er trat 1956 in den Dienst der Arbeiterkammer Niederösterreich und engagierte sich zwischen 1957 und 1960 als Landesobmann der Gewerkschaftsjugend. In seiner Heimatgemeinde Heidenreichstein war Haufek ab 1960 als Gemeinderat aktiv, 1965 wurde er zum Vizebürgermeister gewählt, zwischen 1966 und 1991 hatte er das Amt des Bürgermeisters inne.

Print Friendly, PDF & Email
Alfred Haufek war langjähriger Bürgermeister von Heidenreichstein, Landtagsabgeordneter, Zweiter Präsident des NÖ Landtags, Präsident des SPÖ-GVV-NÖ und ehemaliger Vizepräsident des Österreichischen Gemeindebunds. ©GVV/Werner Jäger

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at