Konferenz Europäischer Regionen und Städte

20.07.2015 – Unser gemeinsames Europa durchlebt eine Zeit größter Herausforderungen. Diese können nur dann einigermaßen zufriedenstellend gelöst werden, wenn alle Ebenen zusammenarbeiten: Die EU, die Nationalstaaten, die Regionen und die Gemeinden. Vor allem starke Regionen, Städte und Gemeinden sind wichtig, weil sie den unmittelbaren Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern haben. Das Institut der Regionen Europas (IRE) bemüht sich seit nunmehr zehn Jahren erfolgreich um die Stärkung der Regionen und Kommunen in ganz Europa.

Die 11. Konferenz Europäischer Regionen und Städte, die vom 27. bis 29. September 2015 in Salzburg unter dem Titel “Überlebensstrategien für die Regionen und Städte Europas” stattfinden wird, widmet sich dieses Jahr den Überlebensstrategien für Regionen und Städte in den verschiedensten Bereichen.

Termin: 27. bis 29. September 2015

Ort: Salzburg Congress, Europasaal, Auerspergstraße 6, 5020 Salzburg

Auszug aus dem Programm:

Sonntag, 27. September 2015, 12 UhrRegistrierung
13 UhrIRE-Generalversammlung
14:30 UhrBeginn der Konferenz Europäischer Regionen und Städte, Begrüßungsstatements
15 UhrEröffnungsreferat
15:30 UhrIRE-Forum: EU-Erweiterung – Ausblick und Zukunft Dr. Johannes Hahn, EU-Kommissar für Nachbarschaftspolitik – Videobotschaft
Montag, 28. September 2015, 8:30 UhrEröffnung und Eröffnungsstatements
9 Uhr

Eröffnungsreferat: “Die Umsetzung der EU-Politiken für Bildung, Wissenschaft und Forschung aufregionaler und lokaler Ebene”

Tibor NAVRACSICS, EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport

9:30 UhrPodiumsdiskussion I: Regionale Forschungs- und Innovationspolitik als Strategie für intelligente Arbeitsplätze
11:30 UhrPodiumsdiskussion II: Wie gelingt die Energiewende? Die Bedeutung grenzüberschreitender regionale Kooperation im Energiebereich
14 UhrPodiumsdiskussion III: Regionaler Tourismus: Richtige Strategie am richtigen Ort
16 UhrPodiumsdiskussion IV: Klimaschutz in den Regionen – welche nachhaltigen Initiativen gibt es?

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular per Fax (Fax : + 43 (0)662 / 843 288 – 5050) oder E-Mail (martina.balazic(at)institut-ire.eu) an! Die Teilnahme ist für IRE-Mitglieder, Regionen, Städte und Gemeinden sowie für die Diplomatischen Dienste und NGOs kostenlos!

Print Friendly, PDF & Email

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at