Wir schaffen Heimat.
Wir gestalten Zukunft.

KOMMUNEN & REGIONEN. STÄRKEN IN ZEITEN DER VERÄNDERUNG.

Ralph SPIEGLER
Präsident Deutscher Städte- und Gemeindebund

Der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes Ralph Spiegler betrachtete in seinem Vortrag die Stärken der Gemeinden in Zeiten der Veränderung. So ist die Rollenverteilung der Kommunen in Deutschland und Österreich relativ gleich. Auch die Frage der finanziellen Ausstattung der Gemeinden ist in beiden Ländern teils herausfordernd und auch höchst unterschiedlich zwischen den Regionen. So gibt es große Disparitäten zwischen den Gemeinden. In manchen wird sogar diskutiert 1.000 € für die Bibliothek einzusparen.

Spiegler ging auch auf das fehlende Personal in den Kommunen ein und brach dabei eine Lanze für die Verwaltung, die aus seiner Sicht nicht langweilig ist, weil Verwaltung Gestaltung ermöglicht. Leider ist die Beschreibung von Jobs im öffentlichen Dienst oft uninteressant. Wichtig ist zu vermitteln, dass man Menschen helfen kann.
In der Krise kommt es auf die Kommunen an, was sich in den letzten Jahren mit aller Deutlichkeit gezeigt hat. Die Gemeinden sind vor Ort und sind die Transformatoren, die Übersetzer für die Bürger. Die Bürgermeister müssen stets Rede und Antwort stehen, im Gegensatz zu vielen Bundespolitikern.

In Sachen Klimaschutz sind besonders die Städte und Gemeinden gefordert. Sie müssen nicht nur grüner werden, sondern auch die Ortszentren müssen lebenswert bleiben. Die Gemeinden haben, so Spiegler, jedenfalls die Anforderungen beim Klimaschutz verstanden.

Kurzzusammenfassung

Der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes Ralph Spiegler betrachtete in seinem Vortrag die Stärken der Gemeinden in Zeiten der Veränderung. Die finanzielle Ausstattung der Kommunen ist auch in Deutschland herausfordernd. Auch vom Personalmangel sind die Gemeinden gefordert.

Print Friendly, PDF & Email

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at