Gemeindebund-Chef feiert seinen 65. Geburtstag

30.11.2016 – Wenn Helmut Mödlhammer einen halbrunden Geburstag hat, lässt es sich sogar Ex-Bundespräsident Heinz Fischer nicht nehmen, persönlich zu gratulieren. Mit Familie, Kollegen und Freunden feierte der Gemeindebund-Präsident seinen 65. Geburtstag.

Demütig und gerührt über die Schar an Gratulanten zeigte sich Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer bei der Feier seines 65. Geburtstags am 29. November 2016. Zahlreiche Wirtschaftsvertreter, Kollegen und Wegbegleiter und selbst höchste politische Vertreter wie Ex-Bundespräsident Heinz Fischer, Finanzminister Hans Jörg Schelling, Innenminister Wolfgang Sobotka, Bildungsministerin Sonja Hammerschmid, Familienministerin Sophie Karmasin und Außenminister Sebastian Kurz ließen es sich nicht nehmen, Helmut Mödlhammer für seinen langjährigen Einsatz für die Gemeinden und seine Freundschaft zu danken.

Ehrennadel der Wirtschaftskammer an Mödlhammer verliehen

Unter den Gästen befand sich auch WKO-Präsident Christoph Leitl, der eine ganz besondere Anerkennung mitbrachte: die goldene Ehrennadel der Wirtschaftskammer. “Als Gemeindebund-Präsident war dir immer bewusst, dass die kleinen und mittleren Unternehmen ein wichtiges Fundament unserer Wirtschaft sind. Du warst immer ein Freund der Wirtschaft. Aus diesem Grund möchte ich dir die goldene Ehrennadel der Wirtschaftskammer überreichen”, so Leitl. Für Mödlhammer war dies eine besondere Ehre, wie er später in seiner Ansprache festhielt: “Ich weiß, dass diese Ehrennadel nur sehr selten verliehen wird. Umso mehr freue ich mich über diese Auszeichnung.”

Kurz: “Helmut Mödlhammer war einer der ersten, die an mich geglaubt haben”

“Ich erinnere mich noch an meine bundespolitischen Anfänge, als ich dem ÖVP-Vorstand als Integrationsstaatssekretär vorgestellt wurde. Damals trauten mir viele dieses Amt nicht zu. Helmut Mödlhammer war einer der ersten, der mich unterstützt hat und ich konnte ihn immer um Rat fragen”, betonte Außenminister Sebastian Kurz in seiner Laudatio. Beeindruckt zeigte er sich auch vom langen politischen Schaffen Mödlhammers: “Du warst mehr als 30 Jahre in der Kommunalpolitik. Das ist mein ganzes Leben.”

Mödlhammer: “Dank gilt meiner Familie”

Die Bescheidenheit, die Mödlhammer stets gelebt hat, demonstrierte er auch bei seiner Dankesrede: “Ich freue mich wirklich, so viele Freunde begrüßen zu dürfen.” Der 65. Geburtstag markiert einen ganz besonderen Zeitpunkt in seinem Leben, denn im März wird er als Gemeindebund-Präsident zurücktreten und sich von den politischen Ämtern verabschieden. Den Zeitpunkt, zurückzublicken, nutzte er auch, um seiner Familie zu danken: “Meine Familie musste sehr oft auf mich verzichten. Das braucht eine besondere Stütze zu Hause. Daher danke ich meiner Frau, dass sie mich in all den Jahren so unterstützt hat. Auch meinen Kindern gilt besonderer Dank. Ich war nicht oft zu Hause, aber ich habe versucht, immer da zu sein, wenn sie mich gebraucht haben.” Die Familie schätzt er als Ort, in dem er die Wahrheit schonungslos gesagt bekommt.

Auf seine Jahre als Gemeindebund-Präsident blickt er mit Freude zurück: “Mir war es immer wichtig, für alle Gemeinden da zu sein, egal, ob es sich dabei um Gramais, die kleinste Gemeinde Österreichs, handelt, oder um die größeren im Osten. Das war nicht immer leicht, es war mir jedoch ein großes Anliegen.”

Zu seiner Feier erschienen daher auch zahlreiche Bürgermeister, die Präsidenten der Landesverbände, Wiens Vizebürgermeisterin Renate Brauner und viele Wegbegleiter wie Ex-Flüchtlingskoordinatur Christian Konrad, ORF-Chef Alexander Wrabetz, Kommunalkredit-Boss Alois Steinbichler und viele mehr. Das Fest wurde musikalisch von den Tanzgeigern unter der Leitung von Rudolf Pietsch umrahmt.

Print Friendly, PDF & Email
Standing Ovations für das Lebenswerk "eines kleinen Landbürgermeisters". ©Gemeindebund/Jürg Christandl ©Gemeindebund/Jürg Christandl

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at