Fußball-EM: Platz 8 für unsere Ortschefs

6.6.2016 – Die Sieger der Herzen waren unsere Kicker auch bei der dritten Europameisterschaft der Bürgermeister, die dieses Jahr in Tschechien ausgetragen wurde. Sportlich erreichten unsere Ortschefs zwar nur Platz acht von zwölf Teams, bekamen aber Anerkennungspreise für den ältesten Spieler und die sympathischste Mannschaft.

Fußball_EM_Bgm

(Bild: ZVG)
Unsere Ortschefs hatten die feschesten Wadln. Dafür erhielten sie den Anerkennungspreis “sympatischste Mannschaft”.

Ein Durchschnittsalter von 53 Jahren war nicht die beste Voraussetzung, um sich erfolgreich bei der mittlerweile zum dritten Mal stattfindenden Europameisterschaft der Bürgermeister zu schlagen. “Wir sind mit sehr gemischten Gefühlen nach Tschechien gefahren”, erinnert sich der Kapitän unserer österreichischen Fußballmannschaft Robert Reiter. Trotzdem scheuten die 13 (teils ehemaligen) Bürgermeister (+1 Vizebürgermeister) den Wettkampf nicht. Nach Österreich (St. Johann im Pongau) 2008 und Polen (Tychy) 2012 war heuer die tschechische Stadt Uherské Hradiste von 16. bis 21. Mai 2016 Austragungsort des Events.

Fußball_EM_Bgm1

(Bild: ZVG)
Bei dieser EM konnte ein historischer Sieg gegen Deutschlang erzielt werden.

Zum ersten Mal Deutschland geschlagen

Cordoba-Gefühle kochen hoch bei der Nachricht, dass die Bürgermeister-Nationalmannschaft im Zuge des Turniers sogar Deutschland besiegen konnte. Das war der erste Sieg gegen die Bürgermeister-Mannschaft unserer Nachbarn. Auch gegen die Slowakei konnte ein Sieg errungen werden. “Nach vier harten Turniertagen mit Gruppenspielen, Viertelfinal-, Halbfinal und Platzierungsspielen konnten wir den immerhin achtbaren achten Platz erreichen. Es hat zwar nicht für den Europameistertitel gereicht, aber wir haben bei der Schlussfeier Anerkennenungspreise für das “reifeste” Team, den ältesten Spieler Gebhard Moser aus Mils in Tirol (67 Jahre) und die sympathischste Mannschaft mit den “schönsten” Beinen aufgrund unseres Lederhosenoutfits erhalten”, erzählt Reiter schmunzelnd. Mit ganz besonderer Freude nahmen unsere Kicker die Auszeichnungen entgegen, weil sie von einer echten “Miss” übergeben wurden.

“Eine Gratulation muss unseren tschechischen Bürgermeisterkollegen für die tolle Organisation und das gesamte Programm ausgesprochen werden. Wir werden diese Tage in Tschechien mit vielen Eindrücken sehr positiv in Erinnerung halten”, so Reiter resümierend.

Fußball_EM_Bgm2

(Bild: ZVG)
Besondere Ehre: Eine richtige Miss überreiche dem 67-jährigen Gebhard Moser aus Mils den Anerkennungspreis für den ältesten Spieler des Turniers.

Die Österreichische Mannschaft:

Bgm. Gerald Handig aus Edelstal im Burgenland
Bgm. Walter Hartlieb aus Kötschach-Mautern in Kärnten
Bgm. Christian Müller aus Gitschtal in Kärnten
Bgm. Ing. Erich Hofer aus Auersthal in Niederösterreich
Bgm. Herbert Schrittwieser aus Lilienfeld in Niederösterreich
Bgm. Heinz Konrath aus Nussdorf ob der Traisen in Niederösterreich
Bgm. Gerhard Holzner aus Ostermiething in Oberösterreich
Bgm. Hannes Humer aus Eschenau im Hausruckkreis in Oberösterreich
Bgm. a.D. (Team-Manager und Kapitän) Robert Reiter aus Rauris in Salzburg
Bgm. Mag. Bernhard Spitzer aus Vorau in der Steiermark
Bgm. a.D. Johann Mauerhofer aus Stanz im Mürztal in der Steiermark
Vize-Bgm. Franz Johannes Mayer aus der Hieflau in der Steiermark
Bgm. Hermann Pferschy aus St. Lorenzen am Wechsel in der Steiermark
Bgm. a.D. Ing. Gebhard Moser aus Mils bei Imst in Tirol

Der Trainer:

Sportrat Adi Tschaut aus  Saalfelden in Salzburg

Fußball_EM_Bgm4

(Bild: ZVG)
An vier harten Turniertagen mussten sich die Ortschefs beweisen.
Print Friendly, PDF & Email
Österreich erreichte 8. Platz von zwölf Mannschaften aus zehn Nationen Europameister Slowakei I. (Bild: ZVG)

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at