EU Solidaritätskorps auch für Gemeinden zugänglich

3.2.2017 – Beim Europäischen Solidaritätskorps können Gemeinden Plätze für 18- bis 30-Jährige für den Einsatz im Kindergarten oder in der Asylwerberbetreuung anbieten und so nicht nur den Jugendlichen, sondern auch sich selbst neue Erfahrungen ermöglichen.

Jungen Menschen im Rahmen von Hilfseinsätzen Auslandserfahrungen zu ermöglichen, war der Ausgangspunkt für den 2016 gegründeten Europäischen Solidaritätskorps. Seitdem können junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, als auch Gemeinden, NGOs und Unternehmen ihre Interesse an der Teilnahme bekunden. Einsätze im Rahmen des Solidaritätskorps sollen zwischen zwei und zwölf Monate dauern und finden in ihrem eigenen Land oder im Ausland statt.

Unter dem Schirm des Solidaritätskorps sind drei verschiedene Beschäftigungsarten möglich:

  • Freiwilligeneinsatz: Hier erhalten Teilnehmer die Kosten für An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung sowie eine kleine Aufwandsentschädigung.
  • Praktikum: Teilnehmer absolvieren ein bezahltes Praktikum und sollten in der Lage sein, ihren Unterhalt aus der Praktikumsentschädigung zu bestreiten.
  • Beschäftigung: Teilnehmer an Beschäftigungsprojekten erhalten einen Arbeitsvertrag gemäß den innerstaatlichen Tarifbestimmungen und müssen daraus ihren Unterhalt bestreiten.

Die Einsatzgebiete sind vielfältig: Vom Wiederaufbau nach Naturkatastrophen über den Einsatz in Behinderten- oder Kinderbetreuungseinrichtungen bis hin zur Arbeit mit Asylwerber/innen reicht die Palette, die ähnlich groß ist, wie bei Präsenz- oder Zivildienern.

Ein Onlineformular reicht zur Teilnahme

Ganz nach dem Prinzip von Erasmus können junge Menschen durch diesen Austausch ihren Horizont erweitern und sowohl die aufnehmende Stelle, als auch der junge Mensch profitieren. Beide Seiten – Teilnehmer/innen und aufnehmende Stellen – brauchen dafür nicht mehr als ein Online-Formular auszufüllen. Alle Informationen finden Sie auf der Homepage des Programms. Den Link dazu finden Sie in der nebenstehenden Box.

Der Europäische Solidaritätskorps ist eine Initiative der Europäischen Kommission.

Europäischer_Solidaritätskorps

(Quelle: europa.eu/youth/solidarity_de)
Auf der Homepage des Solidaritätskorps finden Sie alle Informationen zum Austauschprojekt.
Print Friendly, PDF & Email
Ähnlich dem Erasmus-Programm soll der europäische Solidaritätskorps jungen Menschen helfen ihren Horizont zu erweitern und Vorurteile abzubauen. ©Syda Productions - Fotolia.com

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at