Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

„Damenwahl“ in Ihrer Gemeinde

Das Jahr 2018 markiert das hundertjährige Jubiläum des Frauenwahlrechts. Am 12. November 1918 wurde beschlossen, dass Frauen hierzulande wählen dürfen. Die erste Wahl, an der beide Geschlechter zur Urne schritten, fand im darauffolgenden Februar 1919 statt.

Die Initiative „Frauen am Land“ hat sich dieses Jubiläum daher zum Anlass genommen 2018 und 2019 eine informative Wanderausstellung zu dem Thema zur Verfügung zu stellen. Zielgruppe sind vor allem Gemeinden und öffentliche Räume wie Foyers von Rathäusern, Stadtämtern, Bezirkshauptmannschaften, Schulen aber auch örtlichen Banken.

(Bild: ZVG)
(Bild: ZVG)

Weiblicher Blick auf gesellschaftlich relevante Themen

Die Wanderausstellung „Damenwahl“ gibt einen Überblick über die Entwicklung der Frauenrechte in den letzten hundert Jahren. Dadurch soll mehr Bewusstsein für Demokratie, Rechte und Werte geschaffen werden und vor allem der weibliche Blick auf gesellschaftlich relevante Themen geschärft werden.

Die Ausstellung besteht aus sechs Schautafeln und wurde ausschließlich mit privaten Mitteln finanziert, sodass der Vorwurf von parteipolitischen Präferenzen nicht aufkommen kann.

Aktuell ist sie noch bis 24. Juni 2018 im Stadtamt Gloggnitz in Niederösterreich zu den normalen Öffnungszeiten bei freiem Eintritt zu sehen. Wollen auch Sie die historische Ausstellung in Ihrer Gemeinde sehen? Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf der Webseite von „Frauen am Land“, die neben diesem Text verlinkt ist.

(Bild: ZVG)
(Bild: ZVG)

Gebühren und Ausstellungsdauer

Die Ausstellungsgebühr ist nach Einwohnerzahl gestaffelt und beträgt für Gemeinden bis 5.000 Einwohner 500 Euro, darüber 700 Euro für die Mindestleihdauer von zwei Wochen. Die Transportkosten sind von den Ausstellern selbst zu tragen. Nähere Informationen über Zuschüsse oder Förderungen für Gemeinden, Schulen oder Vereine erhalten Sie unter office(at)frauenamland.at oder telefonisch unter 0650/2155561.

Vorträge für Frauen am Land

Die Initiative „Frauen am Land“, die von der Journalistin Tatjana Nikitsch ins Leben gerufen wurde, will  individuelle und regionale Lebensgrundlagen für die künftige Generation verbessern. Dazu werden Kurse, Vorträge, Seminare und Tagungen zu wichtigen Themen aus weiblicher Sicht für Frauen am Land angeboten.




Diesen Beitrag fand ich ...
0 0