Buchtipp: Die schönsten Stadtplätze Österreichs

23.4.2015 – Der Marktplatz war und ist vielerorts das pulsierende Herz der städtischen Gemeinschaft. Der zentrale Platz war die historische Keimzelle der Stadt. Er diente als Marktplatz auf dem handwerkliche und landwirtschaftliche Produkte verkauft wurden, es wurde Politik gemacht, Recht gesprochen und Feste gefeiert. Wohlhabende Bürger errichteten dort prachtvolle Häuser, um ihren Reichtum zu demonstrieren. Brunnen und Denkmäler bereichern oftmals die Plätze und geben ihnen einen besonderen Glanz. Das hat Thomas Winkler zum Anlass genommen, einen Bildband zu gestalten, der die bemerkenswertesten und schönsten Stadtpätze Österreichs zeigt und ihre Geschichten erzählt.

Historische Reise durch die Bundesländer

Nach einem historischen Überblick über die Entstehungsgeschichte von Städten, nimmt der Autor seine Leser mit auf eine Reise durch alle neun Bundesländer. Neben prachtvollen Fotos der Stadtplätze, liegt der Fokus auf ihrer Geschichte. Es werden die Hauptstädte aller Bundesländer gezeigt, außer von Vorarlberg, hier ist es Dornbirns Marktplatz der in den Fokus rückt.

Der Autor eröffnet aber auch einen Blick auf weniger bekannte Städte, wie zum Beispiel das steirische Frohnleiten, Hall in Tirol oder Weitra in Niederösterreich. Er betrachtet sie unter den Gesichtspunkten Politik, Gesellschaft und Macht, wirtschaftliche Gegebenheiten sowie Kunst und Kultur. Auf 176 Seiten wird unter anderem der Einfluss von Habsburgern, Babenbergern und Römern auf die heimische Stadtkultur gezeigt.

Weckt die Reiselust

Beim Schmökern im Buch sieht man wohlbekannte Plätze, wie den Michaelerplatz oder die Freyung in Wien und lernt neue kennen. Beim Leser wird der Wunsch geweckt, einige der Orte zu besuchen und auf den Stadtplätzen zu flanieren. Wem das Lesen der zahlreichen Details über die Geschichte der Plätze zu mühsam ist, obwohl es stets spannend und lehrreich bleibt, kann sich an den zahlreichen ansprechenden Fotos erfreuen. 

Zum Autor:

Thomas Winkler, geboren 1977, hegt schon immer eine Leidenschaft für historische Architektur, die er in seiner Tätigkeit als Bautechniker intensivierte. Er hat Kunstgeschichte in Wien studiert. Winkler hat bereits Publikationen über den mitteralterlichen Städtebau und die Kirchenlandschaft Wiens veröffentlicht.

Details zum Buch:
Autor: Stefan Winkler
Erschienen: 2015
Seitenanzahl: 176
Verlag: Anton Pustet
ISBN: 978-3-7025-0783-1
Preis: 34 Euro

Print Friendly, PDF & Email
Thomas Winkler lädt die Leser/innen ein, mit ihm auf die spannende Reise durch die Geschichte der schönsten Stadtplätze Österreichs zu gehen. ©Gemeindebund

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at