Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Sulz im Weinviertel in weiblicher Hand

In der niederösterreichischen Gemeinde im Bezirk Gänserndorf ist seit Montag, den 8. September 2014 eine Bürgermeisterin im Amt. Nach dem Rücktritt von Franz Pirkner konnte sich Angela Baumgartner mit zwölf zu sieben Stimmen als neue Ortschefin durchsetzen.

Neue Projekte umsetzen

Die 1.180-Einwohner-Gemeinde im Weinviertel liegt nahe der A5 und ist somit auch für Pendler interessant. Baumgartner möchte in ihrer Amtszeit die Bauplätze erweitern, sowie eine Altersbetreuung einrichten. Außerdem muss das Arzthaus saniert werden. „Auch das Thema 'betreutes Wohnen' ist mir ein Anliegen“, so die neue Ortschefin.

Bereits Erfahrung im Gemeinderat sammeln können

Baumgartner ist seit 2010 in der Politik aktiv. Im Februar 2014 hat sie in die Funktion der geschäftsführenden Gemeinderätin gewechselt. Im Laufe der Jahre konnte sie einen Einblick in die kommunale Arbeit bekommen. Bisher war die Bankangestellte in ihrer Funktion für die Bereiche Landwirtschaft, Weg- und Wohnbau zuständig. Mit dem Bürgermeisteramt beschreitet Baumgartner den nächsten Schritt ihres kommunalen Engagements.

„Politische Arbeit ist mir wichtig“

Im Jänner 2015 wird sich Baumgartner erstmals als Bürgermeisterin der Wahl stellen. Die Mutter von zwei Söhnen über ihre künftige Arbeit in der neuen Funktion: „Da mir mein Amt als Bürgermeisterin am Herzen liegt, möchte ich auch beruflich meine Stunden reduzieren. Die nötige Rückendeckung von meinem Arbeitgeber habe ich dafür.“




Diesen Beitrag fand ich ...
0 0