Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

SDG-Award für Gemeinden

Gemeinden, die sich die UN-Nachhaltigkeitsziele ganz besonders zu Herzen nehmen, können sich bis 11. Oktober 2019 für den SDG-Award bewerben. Der Senat der Wirtschaft ehrt damit ausschlaggebendes Engagement bei der Verwirklichung der SDGs.

Gemeinden mit Blick in die Zukunft aufgepasst! Wer fleißig an der Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitszielen arbeitet, hat die Chance, bei einem feierlichen Festakt des Senats der Wirtschaft geehrt zu werden. Mit dem SDG-Award wird vom Ethik-Beirat der Unternehmensorganisation herausragendes Engagement ausgezeichnet und so einem breiteren Publikum bekannt gemacht. Über die Verleihung und die Leistungen der Ausgezeichneten wird in sämtlichen Senats-Kommunikationskanälen sowie Partnermedien ausführlich berichtet werden, um entsprechendes Bewusstsein für das Thema zu generieren. Damit bietet sich die Chance auf eine großzügige Bühne.

Erster SDG-Award für Gemeinden

Die 17 “Sustainable Development Goals” (SDGs) der Vereinten Nationen sollen uns ein Kompass in eine bessere Zukunft sein. Klimaschutz, Geschlechtergerechtigkeit und Armutsbekämpfung stehen dabei unter anderem auf dem Programm. Seit zwei Jahren vergibt der Ethik-Beirat des Senats der Wirtschaft die SDG-Awards in den Kategorien “Jugend”, “Medien” und “Unternehmen” an jene, die sich bei der Verfolgung der Nachhaltigkeitsziele ganz wesentlich ausgezeichnet haben. 2019 gibt es den Preis erstmals auch in der Kategorie “Kommunen” – denn die Implementierung von Maßnahmen, die die Leute abholen, fängt in der Gemeinde an.

Einreichfrist ist der 11. Oktober 2019

Die Nominierung für den SDG-Award erfolgt per E-Mail an den Ethik-Beirat und ist noch bis 15. September 2019 möglich. Darin soll in PDF-Format das SDG, welches umgesetzt wird, und die dafür gesetzten Maßnahmen beschrieben werden. Wichtig ist auch hervorzuheben, in welchem Maß die Umsetzung in die kommunale Entwicklungsstrategie integriert wurde. Der Nachweis ihrer Beständigkeit wird hier punkten. Die Jury berücksichtigt auch, in welchem Umfang eine Einbeziehung der Bürger/innen stattfindet. Ideenreichtum in der Umsetzung und Bürger/innen-Dialog zahlen sich also aus.

Festgala mit Entscheidungsträger/innen

Bei der Prämierung werden etwa 200 Entscheidungsträger/innen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft als Gäste erwartet. Im Rahmen der Gala am 13. November 2019 werden die Ausgezeichneten also die Gelegenheit erhalten mit hochrangigen Personen zu networken und ihre Projekte zu präsentieren. Damit ist Anerkennung auf hohem Niveau sicher.

Emina Ayaz –




Diesen Beitrag fand ich ...
0 0