RFG-Schriftenreihe zum ELAK erschienen

28.11.2014 – Erstmals erscheint die wissenschaftliche Arbeit der Preisträger des Wissenschaftspreises in gedruckter Form. Petra Steinkellner und Nadine Zheden konnten die Jury der Kommunalwissenschaftlichen Gesellschaft im Jahr 2013 mit ihrer Masterarbeit über die “Prozessanalyse im Bereich der Gemeindeverwaltung zur Vorbereitung des Elektronischen Akts” überzeugen. Nun wird diese Arbeit allen Gemeinden in Form der RFG-Schriftenreihe zugänglich gemacht.

Nutzen für die Praxis

Der Elektronische Akt (ELAK) ist ein Themenfeld, das seit vielen Jahren sehr intensiv diskutiert und in manchen Bereichen auch schon umgesetzt wird. Damit die Einführung des ELAK aber erfolgreich durchgeführt werden kann, bedarf es einer umfassenden Prozessanalyse der betroffenen Verwaltung. Sonst besteht die Gefahr, dass der ELAK die Abläufe in der Verwaltung nicht abbildet und nachvollzieht. Die Erschaffung einer digitalen Parallelwelt wäre die unweigerliche Folge davon, die für alle Beteiligten mit erhöhtem Aufwand verbunden wäre.

Die angehenden Steuerberaterinnen haben am Ende ihres Studiums der Betriebswissenschaft die Prozesse in Vorbereitung auf die Einführung des ELAK in einer niederösterreichischen Kleinstadt analsysiert. Davon ausgehend haben sie aufgezeigt, welche Rahmenbedingungen es braucht, um so ein Projekt erfolgreich zu gestalten. Obwohl es in der untersuchten Gemeinde schlussendlich aufgrund der eingeschränkten Budgetmittel nicht zur Einführung des ELAK gekommen ist, ist diese Arbeit eine gute Hilfestellung für alle Gemeinden, die sich diesem Großprojekt widmen wollen.

 

 

Kürzübersicht über das Inhaltsverzeichnis:

  • Kurzüberblick über E-Government in Österreich
  • Voraussetzungen für die elektronische Antragstellen
  • Interne Bearbeitung
  • Elektronische Zustellung
  • E-Government 2.0 mit Social Media, Open Data, APPs, uvm.
  • E-Government Services Pro und Contra
  • Checklist zur Selbstkontrolle
  • Ausblick auf den E-Arbeitsplatz der Zukunft

 

 

Infos zur RFG-Schriftenreihe

Die Zeitschrift “Recht und Finanzierung für Gemeinden” (RFG) erscheint zumindest vier Mal jährlich und informiert Gemeinden und deren Berater aktuell und praxisnah über wichtige Fragen des Kommunalrechts, des kommunalen Steuerrechts, der Betriebswirtschaft und des kommunalen Finanzwesens.

Auf der Homepage vom Manz Verlag finden Sie alle Informationen und Preise.

Darüber hinaus gibt es die RFG-Schriftenreihe, die allen Gemeinden kostenfrei zugestellt wird und auf kommunalnet.at sowie auf www.gemeindebund.at zum Download zur Verfügung steht. In einem Band einer Schriftenreihe wird jeweils ein Thema sehr ausführlich behandelt.

Print Friendly, PDF & Email

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at