Personalia: Von Bürgermeisterin zu Bürgermeisterin

22.10.2014 – In der rund 1.400 Einwohner umfassenden Gemeinde Pfaffing fand Anfang Oktober 2014 ein Wechsel an der Ortsspitze statt. Altbürgermeisterin Hilde Pauzenberger übergab am 1. Oktober 2014 ihr Amt an Gabriele Aigenstuhler. Pfaffing bleibt somit weiterhin in weiblicher Hand.

Die “Wunschkandidatin”

Gabriele Aigenstuhler, die bislang als Vizebürgermeisterin der oberösterreichischen Kommune fungiert hatte, erklärte, sie habe diesen Posten nie anvisiert. “Ich war die Wunschkandidatin der ehemaligen Bürgermeisterin und so hat eines zum anderen geführt.” Seit 2009 war die gebürtige Vöcklabruckerin Mitglied des Gemeinderates in Pfaffing, vier Jahre später übernahm sie das Amt der Vizebürgermeisterin.

Die neue Pfaffinger Bürgermeisterin musste zwar feststellen, dass dieses Amt “schon viel Arbeit mit sich bringt – mehr als man vielleicht denkt”, dennoch lässt es sich gut mit ihrer Berufstätigkeit als Sozialbetreuerin im hiesigen Bezirksalten- und Pflegeheim vereinbaren.

Viele Ideen für neue Projekte

Hinsichtlich ihrer Ziele und Pläne für die Gemeinde nennt die 52-Jährige vor allem die bisher zu kurz gekommene Initiative bei gefördertem Wohnbau und den Ausbau der Gehwege von Pfaffing zur Ortschaft Graben. “Ideen gibt es genug”, erklärt das neue Gemeindeoberhaupt, weist aber gleichzeitig darauf hin, dass man in diesen Punkten auch immer stark auf die Finanzierbarkeit achten wird.

Print Friendly, PDF & Email

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at