Personalia: Rohrbacher “Gansbären” haben neuen Ortschef

20.4.2017 – Nach fünfzehn Jahren kommt es in Rohrbach bei Mattersburg zu einem Wechsel an der Gemeindespitze. Günter Schmidt übernimmt das Bürgermeisteramt von seinem Vorgänger Alfred Reismüller. Der Rohrbacher Gemeinderat hat ihn in der Gemeinderatssitzung am 8. März 2017 mit 15 von 20 zwanzig Stimmen zum neuen Bürgermeister gewählt.

Die Burgenländische Gemeindeordnung macht es möglich, dass beim Rücktritt eines Bürgermeisters innerhalb eines Jahres vor der nächsten Wahl, dieser vom Gemeinderat und nicht von den Bürgern zu wählen ist. Bis zum Ende der Legislaturperiode und den Wahlen im kommenden Herbst wird Schmidt die Gemeinde leiten, um danach für die SPÖ Rohrbach als Bürgermeister zu kandidieren.

Mit Vernunft und Nachhaltigkeit

Der ehemalige Bürgermeister Alfred Reismüller hat in den 15 Jahren seiner Amtszeit viele seiner Ziele umgesetzt. “Es war mir besonders wichtig, mit den finanziellen Mitteln umsichtig, sparsam und nachhaltig umzugehen”, sagt der Altbürgermeister über seine Zeit in der Gemeinde. “Um sich nicht in Abhängigkeiten zu begeben, ist ein finanzieller Spielraum für eine Gemeinde besonders wichtig”, resümiert der knapp 60-Jährige.

Die Grenzgemeinde im Bezirk Mattersburg hat über 2.700 Einwohner und kann einen leichten aber stetigen Bevölkerungszuwachs verzeichnen. Die Rohrbacher werden in der Region seit langer Zeit “Gansbären” genannt. Woher der Spitzname kommt, darf gemutmaßt werden. Nur so viel: In der Vergangenheit galten die Rohrbacher wohl als aufbrausend wie Gänse.

Zusammenarbeit als Mittel zum Erfolg

Nun hat Günter Schmidt die Nachfolge als Ortschef übernommen. Er war zuvor bereits 15 Jahre im Gemeinderat tätig und engagiert. Zuletzt war er Bauausschussobmann. Es gibt kein Projekt der letzten Jahre, in das Schmidt nicht involviert war.

Der Austausch mit den Bewohnern steht für den neuen Bürgermeister im Vordergrund. Er versichert, dass er “den Weg der Zusammenarbeit weitergehen” wird. In den nächsten Wochen wird er eine Umfrage in Rohrbach starten, damit die Bevölkerung ihm ihre Wünsche und Ideen, aber auch ihre Sorgen und Beschwerden mitteilen kann. Mittels direkter Kooperation mit den Bewohnern will sich der erfahrene Kommunalpolitiker um die Gemeindeangelegenheiten kümmern.

Unterstützung auf allen Ebenen

Beruflich ist Günter Schmidt beim Land Burgenland beschäftigt und führt seit siebzehn Jahren die Straßenmeisterei in Mattersburg. Er freut sich schon auf seine neue Aufgabe als Bürgermeister und hat sich viel vorgenommen. Er will die gesellschaftlichen Kräfte des Ortes zusammenbringen und die örtlichen Vereine und soziale Gruppierungen fördern und unterstützen.

In seiner Antrittsrede versicherte der neue Bürgermeister Günter Schmidt, seine Aufgaben stets gewissenhaft mit dem nötigen Augenmaß und Respekt, vor allem aber mit der gebotenen Bescheidenheit in Angriff nehmen zu wollen.

Reismueller_Alfred_Rohrbach_ZVG_web

(Bild: ZVG)
Alfred Reismüller übergibt nach 15 Jahren Amtszeit die Gemeindeangelegenheiten guten Gewissens.
Print Friendly, PDF & Email
Der neue Bürgermeister Günter Schmidt will die Kommunikation mit den Bürgern fördern. (Bild: ZVG)

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at