Personalia: Goldene Verdienstmedaille für Georg Jungmayer

23.11.2015 – Georg Jungmayer, Bürgermeister der Gemeinde Seefeld-Kadolz im Bezirk Hollabrunn in Niederösterreich, hat am 10. November 2015 die Goldene Verdienstmedaille des Landes Niederösterreich durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll erhalten. Der 62-Jährige hat sich seit Jahrzehnten für die Gemeinde und die örtlichen Vereine eingesetzt. Durch sein großes Engagement wurde er in vielen Vereinen zum Obmann gewählt.

Glanzleistungen auf Gemeinde- und Vereinsebene

“Es war eine sehr festliche Ehrung für mein langjähriges Engagement. Da ich eine im öffentlichen Mittelpunkt stehende Person bin, wird viel als selbstverständlich angesehen und man erhält oft keinen Dank, zumal meine Tätigkeiten fast alle ehrenamtlich sind”, erzählt Jungmayer. Er ist seit 42 Jahren Amtsleiter und ist nun zu seiner vierten Periode als Bürgermeister angetreten. Insgesamt ist Jungmayer seit 15 Jahren in der Politik tätig.

Ein großer und wichtiger Verdienst des Bürgermeisters liegt im Bereich Tourismus: Jungmayer ist einer der Gründer des Fremdenverkehrvereins Seefeld-Kadolz, welcher im vergangenen Jahr sein 40-jähriges Bestandsjubiläum feierte. Es gelang ihm, Campingplätze in Seefeld-Kadolz zu errichten, welche über das ganze Jahr Gäste, sowie Einnahmen für den Verein und die Gemeinde bringen. Außerdem erreichte er, dass zahlreiche Einrichtungen in der Gemeinde wie Freizeitzentrum, Spielplätze, grenzüberschreitende Vinothek und diverse Sportangebote und Einrichtungen forciert, errichtet, erhalten und betrieben werden konnten.

Zahlreiche ehrenamtliche Tätigkeiten

Eine weitere ehrenamtliche Funktion übt Georg Jungmayer als Jugendreferent aus. Er veranstaltet zahlreiche Jugendlager und internationale Jugendaustauschprojekte. Außerdem ist Jungmayer Obmann des Miniaturgolfvereines, bei dem er ebenfalls zur Gründung vor 42 Jahren beitrug.

Sein größtes Projekt war der Umbau der alten Eselsmühle zum JUFA Hotel. Jahrelange Vorarbeiten und große Bemühungen waren erforderlich, um das Projekt umzusetzen. Seit der Errichtung vor fünf Jahren konnten jährlich fast 13.000 Nächtigungen verzeichnet werden.

Als wäre dies alles noch nicht genug, ist Georg Jungmayer zusätzlich noch Präsidiumsmitglied im ASKÖ Niederösterreich, Präsident des SC Großkadolz, Präsidiumsmitglied in der SPÖ Bezirksorganisation Hollabrunn und Vorstandsmitglied im Regionalverband Europaregion NÖ REGIONAL.

“Entweder gscheit oder gar nicht”

Der Bürgermeister hat seine Amtstätigkeiten und Verdienste ganz nach seinem Motto: “Entweder gscheit oder gar nicht” ausgeübt und bemerkt, dass ihm die Arbeit in der Gemeinde stets große Freude bereitet hat. “Mein Arbeitstag hatte nicht acht Stunden, sondern er dauerte so lange, bis alles erledigt war. Mittlerweile bin ich als Amtsleiter eigentlich in Pension, aber es kommt mir so vor, als hätte ich jetzt noch weniger Zeit”, erzählt er. “Die Bürgermeistertätigkeiten werden heutzutage immer schwieriger, da die Gemeinden finanziell nicht mehr so gut unterstützt werden wie früher. Ich versuche jedoch auch in Zukunft für jeden da zu sein und allem mit viel Freude zu begegnen.”23.11.2015

Jungmayer_Georg_Seefeld-Kadolz_BR_ZVG_WEB

(Bild: ZVG)
Landesrat Maurice Androsch und Landeshauptmann-Stellvertreterin Karin Renner gratulierten Georg Jungmayer zur Goldenen Verdienstmedaille des Landes Niederösterreich.
Print Friendly, PDF & Email
Bürgermeister Georg Jungmayer bekam am 10. November 2015 das Goldene Verdienstzeichen zu Ehren seiner Tätigkeiten in der Gemeinde Seefeld-Kadolz im Bezirk Hollabrunn durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überreicht. (Bild: ZVG)

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at