Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Lebenswerte Zukunft im ländlichen Raum

Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs sucht die Organisation „Freie Vereinigung Lebenswerte Gemeinde“ Ideen, die das Zusammenleben im ländlichen Bereich noch lebenswerter machen sollen. Jeder kann teilnehmen – reichen Sie noch heute Ihre zündende Idee ein!

Die gemeinnützige Organisation „Freie Vereinigung Lebenswerte Gemeinde“ hat es sich im Vorfeld zum Kongress „Bewusst Gemeinsam leben – die lebenswerte Gemeinde der Zukunft“ zur Aufgabe gemacht, zukunftsträchtige Ideen für die positive Entwicklung der Lebensqualität im ruralen Raum, zu finden. Die besten Vorschläge werden von einer Fachjury ausgewählt, im Rahmen des Kongresses präsentiert und danach bei der Umsetzung begleitet.

Ideen aus allen Lebensbereichen

Angenommen werden die Initiativen in allen Entwicklungsstufen: Egal ob die Aktion nun in der Planungs- oder Anlaufphase ist, bereits durchgeführt aber unbedingt wiederholt werden muss – oder auch einfach nur eine geniale Idee ist, die „unter den Nägeln brennt“. Initiator und Obmann der Organisation Georg Dygruber erklärt: „In den kommenden sieben Monaten wollen wir Ideen sammeln, die einzelne Gemeinden lebenswerter machen sollen. Dazu sind Ideen, die den Tourismus betreffen, genauso gewünscht wie Projekte für Menschen in einer bestimmten Region. Egal ob es Bildung und Kultur betrifft, Landwirtschaft und Wirtschaft verbessern soll, Natur und Ressourcen im Fokus liegen oder man sein Augenmerk auf Mobilität und Infrastruktur sowie Gesundheit und allgemeines Wohlbefinden legt – alle innovativen Ideen, die unsere Zukunft lebenswerter machen sollen, sind herzlich willkommen.“

Gemeinsam statt einsam

Die Organisation sammelt die verschiedenen Ideen mithilfe der „Crowdsourcing“-Plattform neurovation.net, welche zu einer intensiven Vernetzung beitragen soll. Das Portal soll die Möglichkeit bieten, Ideen zusammenzufügen und gemeinsam weiterzuentwickeln. Seitens der Organisation betont man: „Jeder und jede wird für die Verbesserung unserer Zukunft und unseres Lebensraumes gebraucht.“

Jetzt einreichen!

Der Abschlusskongress findet im September 2019 statt – bis dahin können noch so verrückt erscheinende Ideen eingereicht werden. Alle Ideen werden von der Fachjury behandelt – besonders zukunftsträchtige werden im Rahmen eines Förderprogrammes bei der Umsetzung begleitet. Auch Vorschläge von Einzelpersonen sollen so eine größere Bühne bekommen. Der Gründer von neurovation.net Reinhard Willfort, selbst Unterstützer der Initiative, betont: „Alle Einreichungen sind ein Zugewinn. Sie zeigen Selbstkompetenz und Verantwortung für eine gute Zukunft im Land.“

Seien auch Sie dabei und nehmen Sie Teil am großen Ideenwettbewerb! Vielleicht ist genau Ihre Idee die Zündende!

Nähere Infos zum Ideenwettbewerb sowie zum im September stattfindenden Kongress „Bewusst gemeinsam Leben“ gibt es unter den beiden nebenstehenden Links. Die dritte Verlinkung führt sie direkt zur Crowdsourcing-Plattform neurovation.net – falls Sie der Initiativgeist schon ergriffen hat und Sie lieber jetzt als gleich Ihre Idee einzureichen.




Diesen Beitrag fand ich ...
0 0