Kommunale Sommergespräche 2017

16.2.2017 – Die Digitalisierung verändert unser Leben ähnlich stark wie die industrielle Revolution. Daher stehen die Kommunalen Sommergespräche 2017 unter dem Motto “Denk digital – bleib kommunal”. Neu werden dieses Jahr die Foren: Erstmals kann man gleich zwei Foren an einem Nachmittag besuchen.

Wie hat sich die Kommunikation in den letzten 20 Jahren in den Gemeinden, im ländlichen Raum verändert? Gibt es einen Dialog zwischen der medialen Elite und der tatsächlichen Empfindung vor Ort und führt die rasante digitale Entwicklung an der Politik und an der Meinungsbildung vorbei? Die Digitalisierung macht auch vor Gemeinden nicht halt. Bürger, Verwaltungen und Politik erkennen die Veränderungen und Möglichkeiten jeweils aus ihren eigenen Perspektiven. In der individuellen Nutzung entwickeln sie unterschiedliche Geschwindigkeit und nehmen unterschiedliche Haltungen ein.

Termin schon heute vormerken: 19. bis 21. Juli 2017

Bei den Kommunalen Sommergeprächen, die von 19. bis 21. Juli 2017 in Bad Aussee stattfinden, haben Sie wieder die Möglichkeit, die führenden Experten für diesen Themenkomplex zu treffen und ihren Strategien, Theorien und Forderungen zu lauschen. Das Programm ist kurz vor der Fertigstellung – einige interessante Punkte dürfen wir Ihnen aber heute schon verraten.

Der deutsche Philosoph und Politikwissenschaftler Dr. Michael Werz vom Center for American Progress in Washington D.C. wird mit seinem Impuls am Mittwoch starten. Weitere Highlights sind die am Donnerstag folgenden Inputs von Ingrid Brodnig und Anke Knopp. Brodnig hat in den vergangenen Jahren zwei Bücher zum Thema Hasspostings und Anonymität im Internet geschrieben. Die freie Journalistin Anke Knopp ist Projektmanagerin von “Smart Country” bei der Bertelsmann Stiftung.

Gleich zwei Foren an einem Nachmittag besuchen

Am Donnerstagnachmittag finden wieder die Foren statt, bei denen Sie die Möglichkeit haben, sich zu unterschiedlichen Themen tiefergehend zu informieren. Für 2017 gibt es bei der Organisation aber eine wichtige Neuerung: Die Foren dauern nur mehr 80 Minuten und in einer 20-minütigen Pause können Sie in ein anderes Forum wechseln. Damit ist es den Teilnehmer/innen 2017 möglich, gleich zwei Foren an einem Nachmittag zu besuchen.

Freitag: Filzmaier-Impuls und Politdiskussion

Der Freitag steht im Zeichen der Diskussion. Die politischen Teilnehmer stehen noch nicht fest. Sie werden aber nach einem in gewohnter Weise pointierten Impuls von Politwissenschaftler Peter Filzmaier zum Thema “Gemeinden im Zeitalter der digitalen Kommunikation” debattieren.

Das Aviso mit dem fixen Programm wird Ende Februar ausgeschickt. 

Foto_KSG2015

©Gemeindebund/event-fotograf.at
Heuer wird die Kommunalen Sommergespräche der neue Präsident des Österreichischen Gemeindebundes gemeinsam mit Kommunalkredit-Vorstandsvorsitzendem Alois Steinbichler, Steiermarks Gemeindebund-Präsidenten Erwin Dirnberger, Bad Aussees Bürgermeister Franz Frosch und der Auseer-Prinzessin eröffnen.
Print Friendly, PDF & Email
Das Aviso für die Kommunalen Sommergepräche wird Ende Februar verschickt. Das vorläufige Programm können Sie schon jetzt auf sommergespraeche.at sehen!

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at