Wir schaffen Heimat.
Wir gestalten Zukunft.

Jetzt um Förderung für Breitband ansuchen

Gerade die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig eine funktionierende digitale Infrastruktur für unser gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben ist. Ziel der Bundesregierung ist der flächendeckende Breitband-Ausbau bis 2030. Jetzt können die Förderanträge für die Auszahlung der zweiten Breitbandmilliarde in der Höhe von 1,4 Milliarden Euro gestellt werden.

Aktuell sind 43 Prozent der österreichischen Haushalte mit gigabitfähigen Anschlüssen ausgerüstet. Mit den zusätzlichen 1,4 Milliarden Euro für den Breitbandausbau will man das Ziel, Österreich bis 2030 flächendeckend mit schnellem Internet zu versorgen, besser erreichen. Jetzt startete der erste Fördercall mit einem Volumen von 660 Millionen Euro.

Die 2. Breitbandmilliarde wird im Rahmen von vier Förderprogrammen ausgezahlt:

  1. Access
  • Das Förderungsprogramm richtet sich an Infrastruktur- und Telekommunikationsbetriebe, wie auch an Landesgesellschaften oder Gemeinden.
  • Access strebt die Verfügbarkeit von Gigabit-fähiger Kommunikationsinfrastruktur in jenen Gebieten Österreichs an, die aufgrund eines Marktversagens nicht oder nur unzureichend durch einen privatwirtschaftlichen Ausbau erschlossen werden.
  • Im Vordergrund steht das Interesse an einer flächendeckenden Versorgung von Haushalten, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen mit Gigabit-fähigen Zugängen und der damit verbundenen Möglichkeit, innovative Dienste zu nutzen.
  • Der Förderungssatz des Bundes beträgt im Rahmen dieser Sonderrichtlinie grundsätzlich maximal 50 Prozent der förderungsfähigen Projektkosten, bei einem flächendeckenden Ausbau bis zu 65 Prozent.
  1. OpenNet
  • Das Förderungsprogramm richtet sich ebenfalls an Infrastruktur- und Telekommunikationsbetriebe, wie auch an Landesgesellschaften oder Gemeinden.
  • Den Förderungswerbern wird ermöglicht größere Projekte zu planen und umzusetzen. Dies bewirkt eine höhere finanzielle Dotierung und damit die Möglichkeit, diese Mittel mit Mitteln aus dem Kapitalmarkt oder aus Europäischen Finanzierungsschienen zu hebeln.
  • Der Förderungssatz des Bundes beträgt im Rahmen dieser Sonderrichtlinie grundsätzlich maximal 50 Prozent der förderungsfähigen Projektkosten, bei einem flächendeckenden Ausbau bis zu 65 Prozent.
  1. Connect
  • Das Förderungsprogramm richtet sich an öffentliche Einrichtungen, Klein- und Mittelunternehmen und erstmals auch an landwirtschaftliche Betriebe.
  • Unterstützt wird der nachfrageorientierte Glasfaserausbau im gesamten Bundesgebiet. Die unmittelbare Anbindung an das Glasfasernetz ist oft nur mit umfangreichen tiefbaulichen Maßnahmen und somit erheblichen Grabungskosten verbunden. Durch Connect sollen die einmaligen Kosten für die Herstellung eines Glasfaseranschlusses reduziert werden.
  • Kurze Projektlaufzeit von maximal 12+6 Monaten um sowohl die Förderungsnehmer schnell an das Glasfasernetz anzuschließen als auch die Auszahlungen zu beschleunigen.
  • Die Förderungen des Bundes betragen im Rahmen dieser Sonderrichtlinie grundsätzlich maximal 75 Prozent der förderungsfähigen Projektkosten. Bei öffentlichen Bildungseinrichtungen kann der Förderungssatz des Bundes auf 90 Prozent erhöht werden.
  1. GigaApp
  • Mit dem Programm GigaApp werden 5G Anwendungen für alle Anwender gefördert.
  • Ziel ist daher die Entwicklung von innovativen, vorbildhaften, regionalen Anwendungen und Diensten, auf Basis von Gigabit-fähige Netzen.
  • Dadurch die Entwicklung innovativer digitaler Anwendungen und Dienste soll die Nachfrage nach Gigabit-fähigen Internetzugängen stimuliert werden.
  • Der Förderungssatz des Bundes beträgt im Rahmen dieser Sonderrichtlinie grundsätzlich maximal 60 Prozent der förderungsfähigen Projektkosten

Fahrplan Ausschreibungen der Initiative Breitband Austria 2030

Access 1. Ausschreibung

  • Ausschreibungsvolumen:                   150 Mio. Euro
  • Ausschreibungsbeginn:                      23. März 2022
  • Ausschreibungsende:                         23. Mai 2022

OpenNet 1. Ausschreibung

  • Ausschreibungsvolumen:                   450 Mio. Euro
  • Ausschreibungsbeginn:                      23. März 2022
  • Ausschreibungsende:                         23. Mai 2022

Connect Ausschreibung

  • Ausschreibungsvolumen:                   48 Mio. Euro
  • Ausschreibungsbeginn:                      ab 23. März 2022, laufende Einreichungen

GigaApp 1. Ausschreibung

  • Ausschreibungsvolumen:                   9,3 Mio. Euro
  • Ausschreibungsbeginn:                      23. März 2022
  • Ausschreibungsende:                         27. September 2022

Positive Versorgungsbilanz (Q3/2021)

  • Grundversorgung mit Festnetz-Breitband für nahezu alle der rund 3,9 Mio. Haushalte.
  • Verfügbarkeit mit Anschlüssen schneller als 30 Mbit liegt bei 91 % der Haushalte.
  • Verfügbarkeit mit ultraschnellen Anschlüssen die leistungsfähiger als 100 Mbit sind liegt bei 83 %.
  • Gigabit-fähige Anschlüsse – die schneller als 1.000 Mbit sind – sind aktuell für 50 % der Haushalte verfügbar.
Print Friendly, PDF & Email
©nmann77/Fotolia.com

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at