Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Integrationsenquete: “Neues Miteinander – Chancen & Herausforderungen in Kommunen und Religionen”

Zu einem hochkarätigen Austausch unter Praktikern zum Integrationsthema lädt die Allianz Menschen.Würde.Österreich am 16. März 2019. Dazu wird auch der Weltbürgermeister 2016, Bart Somers, aus Mechelen in Belgien erwartet.

Termin: 16. März 2019, 14.00 bis 18.30 Uhr

Ort: ERSTE Campus (Am Belvedere 1, 1100 Wien)

Österreichs Gemeinden handelten zu der Flüchtlingsbewegung 2015 konkret, haben seither viel geleistet und tun es noch. Bürgermeister/innen haben einen Auftrag übernommen und dabei mit ihrer bürgernahen und transparenten Herangehensweise die Herausforderungen gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Initiativen und zahlreichen Ehrenamtlichen im Engagement für Geflüchtete gut bewältigt. Integration funktioniert, weil sich Gemeinden engagieren. Dort, wo geflüchtete Menschen aufgenommen wurden, konnten viele positive Erfahrungen gesammelt werden. Bürgermeister/innen wissen dennoch um die tatsächlichen Herausforderungen in ihren Gemeinden. Daher lädt die Allianz “Menschen.Würde.Österreich” am Samstag, den 16. März 2019, ab 14 Uhr zu einer Integrationsenquete. Die Enquete wird mit Unterstützung des Österreichischen Gemeindebundes, des Österreichischen Städtebundes und des Erste Campus veranstaltet.

Weltbürgermeister als Hauptredner

Ein besonderes Highlight der Veranstaltung verspricht der Vortrag von Bart Somers zu werden. Der Belgier wurde 2016 zum weltbesten Bürgermeister (siehe Kommunalnet-Artikel vom 6.3.2016) gekürt. Der Bürgermeister von Mechelen (Belgien) hat es in einem mehrjährigen Prozess (seit 2001) geschafft, viele Herausforderungen im Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher regionaler, kultureller und religiöser Herkunft souverän zu meistern. Seine Ausgangsposition im Blick auf Kriminalität, Arbeitslosigkeit, religiöse und ethnische Konflikte sowie im Bildungswesen war umfassend – keine österreichische Gemeinde kennt eine derartig zugespitzte Situation.

Weitere Elemente der Veranstaltung sind ein Erfahrungsaustausch von Praktiker/innen der Gemeindeverwaltung und Zivilgesellschaft zu den Themen “Integration und Asyl” in Österreichs Gemeinden sowie ein Gespräch mit Vertretern der österreichischen Religions- und Glaubensgemeinschaften zum Thema “Religionsfreiheit – Positionen im Jahr 2019”.

Das Programm im Überblick

14 Uhr Einlass
14:30 Uhr Offizieller Beginn: Begrüßung und Präsentation der Allianz “Menschen.Würde.Österreich”
15 – 16:10 Uhr “Religionsfreiheit – Positionen im Jahr 2019”
Moderation: Sandra Szabo (ORF “Orientierung”)Teilnehmer/innen:
Michael Chalupka (Evangelische Kirche A.B.)
Kardinal Christoph Schönborn (Röm.-kath. Kirche)
Regina Polak (Institut für Praktische Theologie)
Präsident Ümit Vural (Islamische Glaubensgemeinschaft)
Video-Impulsstatement von Rabbiner Schlomo Hofmeister (Israelitische Kultusgemeinde)
16.10 – 16.30 Uhr Pause
16.30 – 17.30 Uhr

“Asyl – Kosten und Nutzen für die Kommunen”

Teilnehmer/innen:
Rudi Anschober (Landesrat Oberösterreich)
Gabriele Fischer (Landesrätin Tirol)
Peter Hacker (Stadtrat Wien)
Alfred Riedl (Präsident Österreichischer Gemeindebund)

17.30 -18.10 Uhr “Zusammen leben” – Bart Somers (Bürgermeister Mechelen/Belgien)
Broken Windows 2.0 | Empowerment | Inklusive Gesellschaft | Diversität | Aktive Begegnung mit Muslim/innen
18.10 – 18.30 Uhr Diskussion
im Anschluss Get-together bei Wein & Brötchen

Zielgruppen:

  • Bürgermeister/innen
  • Gemeindeverantwortliche
  • zivilgesellschaftlich engagierte Personen im Einsatz für geflüchtete Menschen

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Mehrfachteilnahme ist genauso möglich wie die Teilnahme von Einzelpersonen. Eine österreichweite Streuung der Teilnehmer/innen liegt uns genauso am Herzen, wie die inhaltliche Breite.

Bitte melden Sie sich bis 11. März 2019 an!

Bitte melden Sie sich über das unten zum Download verfügbare Anmeldeformular bis spätestens Montag, den 11. März 2019, an office(at)mwoe.at an.

Redaktion – 28.02.2019




Diesen Beitrag fand ich ...
0 0