Die Gemeinderäte der Zukunft

25.11.2014 – Entgegen der allgemein weitverbreiteten Politikverdrossenheit unter Jugendlichen, nehmen so manche junge Burgenländer ihre Möglichkeiten politischer Mitgestaltung ernst und möchten diese auch verwirklichen. Unterstützung dabei bietet das innovative Projekt “Gmoa and more”, die erste Akademie für junge Gemeinderäte.

“Gmoa and more”- Eine Idee wurde Realität

Bereits Anfang September 2014 startete das neuartige Bildungsangebot, welches aus einer Kooperation des sozialdemokratischen Gemeindevertreterverbandes (GVV) des Burgenlands, des Renner Institutes Burgenland und der Sozialistischen Jugend (SJ) Burgenland auf die Beine gestellt wurde. Im November absolvierten die 20 Teilnehmer das vorletzte Modul vor der Zertifikatsüberreichung am 13. Dezember 2014, das Projekt befindet sich somit mittlerweile schon in seiner Finalphase.

Gmoa-and-more_Gruppenfoto_BR_ZVG_web

Bild: ZVG
Die Teilnehmer der „Gmoa and more“-Akademie mit GVV-Präsident Erich Trummer und RI-Landesgeschäftsführerin Claudia Schlag.

Die große Bedeutung jugendlichen Engagements

Der 18-jährige Christopher Frasz ist einer dieser engagierten jungen Burgenländer. Weil er sich in der Gemeindepolitik aktiv engagieren und künftig auch im Gemeinderat mitwirken wolle, habe er sich für “Gmoa and more” beworben, erzählt der Steinbrunner. “Und es war mit Sicherheit die richtige Entscheidung”, stellt Frasz nun fest.

“Einerseits lernten wir viel Nützliches von der Parteigeschichte bis zur Gemeindeordnung und andererseits kam der praktische Aspekt nie zu kurz”, erzählt Frasz, der vor allem von den innovativen Lernmethoden, wie beispielsweise einer Gemeinderatssitzungs-Simulation begeistert war. “Ich denke, dass wir wirklich gut und vor allem besonders realitätsnahe auf den politischen Alltag vorbereitet wurden”, so der 18-Jährige, dessen Motivation durch die unterschiedlichen Workshops noch weiter gewachsen und der sich der Bedeutung jugendlichen Engagements in der Kommunalpolitik bewusst ist.

Gmoa-and-more_Frasz_Christopher_BR_ZVG_web

Bild: ZVG

Gmoa-and-more_Holper_Katja_BR_ZVG_web

Bild: ZVG
Der 18-jährige Christopher Frasz nimmt an “Gmoa and more” teil, weil er sich künftig in seiner Heimat Steinbrunn im Gemeinderat engagieren möchte. Als Ansprechperson für alle Teilnehmer, Leiterin und Vortragende ist Katja Holper, die selbst schon Erfahrungen im Gemeinderat sammeln konnte bei “Gmoa and more” tätig.

Gestaltungsmöglichkeiten auf kommunaler Ebene

Vor allem auf der Gemeindeebene lässt sich Politik schneller und leichter greifbar sowie gestaltbar machen. Um genau hier jungen Menschen Platz zu schaffen und Möglichkeiten der Mitgestaltung aufzuzeigen, wurde die Akademie für junge Gemeinderäte ins Leben gerufen. Leiterin, Ansprechpartnerin und Vortragende bei “Gmoa and more”, Katja Holper, weiß aus eigener Erfahrung, dass es oftmals zu Beginn schwer sein kann, sich als junger Mensch im Gemeinderat zurechtzufinden. “Wir möchten für die jungen Gemeinderäte sowie angehende Gemeinderäte die Anfangsschwierigkeiten reduzieren und ihnen helfen, ihren Platz, ihr Aufgaben und ihre Möglichkeiten in der Gemeindepolitik zu finden,” so Holper.

Große Fortschritte in kurzer Zeit

“Es ist toll, mit wie viel Energie und Herzblut die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei unserer “Gmoa and more”-Akademie dabei sind. Mit diesem völlig neuartigen Bildungsangebot haben wir genau ins Schwarze getroffen!”, sind sich GVV-Präsident Erich Trummer, SJ-Landesvorsitzender Kilian Brandstätter und die Landesgeschäftsführerin des Renner Institutes Claudia Schlag einig. Aufgrund des großen Erfolges des Projekts wird an Herbst 2015 ein weiterer Lehrgang angeboten.

Print Friendly, PDF & Email
Die Akademie für junge Gemeinderäte startete Anfang September 2014, nun stehen die Teilnehmer kurz vor der Zertifikatverleihung. Bild: ZVG

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at