Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Corona-sicher: Individuelles Mountainbike-Rennen

Die diesjährigen Mountainbike-Gemeindemeisterschaften stehen unter dem Motto: Abstand halten und Eigenverantwortung zeigen. Das hat auch seine Vorteile – Teilnehmer können den Tag des Rennens selber wählen und zwischendurch Pausen einlegen.

Große Veranstaltungen aller Art sind von den Corona-Maßnahmen ganz besonders betroffen. Obwohl die meisten Sportarten sowohl drinnen als auch draußen bald wieder erlaubt sein werden, gehen die Veranstalter der alljährlichen Salzkammergut-Trophy auf Nummer sicher: Das neue Format für das Mountainbike-Rennen nennt sich “Salzkammergut-Trophy Individuell” und zeichnet sich durch eine flexible Terminwahl aus.

(Bild: Heiko Mandl)
Neben den individuellen Meisterschaften findet am 18. Juli 2020 auch die “normale” Trophy statt. (Bild: Heiko Mandl)

MTB-Rennen individuell mit vielen Vorteilen

Mit dem Ziel, möglichst vielen Mountainbike-Fans die Teilnahme zu ermöglichen, ist die Idee entstanden, die Trophy-Strecken individuell zu absolvieren. Über mehrere Monate werden die Mountainbike-Routen im Salzkammergut beschildert. Einzelne Abschnitte werden mit einer fixen Zeitnehmung versehen. Auf den Transferstrecken kann man zwischendurch eine Pause einlegen, in eine der zahlreichen Hütten einkehren oder einfach die Landschaft genießen. Wer an einem Tag alle Zeitmess- und Kontrollpunkte einer Strecke korrekt absolviert, kommt in die Rangliste, welche Ende Oktober veröffentlicht wird.

Gemeinde-Meisterschaften: Individuell von 1. Juli bis 31. Oktober

Wie bei der “normalen” Trophy, gibt es auch dieses Mal wieder die “Österreichische MTB Meisterschaft” für Gemeindebedienstete, Bürgermeister und Gemeindefunktionäre. Sie findet auf der 37,6 Kilometer langen F-Strecke statt. Die “Oberösterreichische MTB-Meisterschaft” umfasst eine 22,1-Kilometer-Strecke. Die drei schnellsten Damen und Herren sowie das schnellste 3er-Team gewinnen die Trophäen. Heuer erstmals: Die Teams müssen nicht gemeinsam am selben Tag unterwegs sein und sind daher in der Terminwahl flexibel.

Teilnahme an beiden Bewerben möglich

Während der vier Monate kann man mit derselben Startnummer ohne Aufpreis die Strecken beliebig oft abfahren und seine Zeit dadurch mehrmals verbessern. Außerdem kann auch auf unterschiedlichen Distanzen gestartet werden. Somit hat man heuer erstmals die Möglichkeit, sowohl an den Oberösterreichischen als auch an den Österreichischen Meisterschaften teilzunehmen oder zusätzlich auch eine der längeren Trophy-Distanzen auszuprobieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich das Wetter selbst aussuchen kann.

Ein Gratis-Startplatz pro Team

Der Preis für das Startpaket inklusive Transponder für die Zeitmessung beträgt 29 Euro. Die Teilnehmer bekommen bei der Anmeldung ein Goodie-Bag sowie ein Gutscheinheft geschenkt. Für die Anmeldung muss das Online-Formular ausgefüllt und die Anmeldebestätigung mit dem Betreff “Gemeindemeisterschaften” an gemeindemeisterschaften(at)trophy.at gesendet werden. Teams müssen zusätzlich das Teamanmeldeformular mitschicken.

Das Startpaket kann bei erfolgreicher Anmeldung bei den Tourismusverbänden und Radgeschäften in der Region abgeholt werden. Alternativ wird die Startnummer um einen Aufpreis von 3,90 Euro per Post zugeschickt. Ein Bonus für Gemeinden: Pro 3er Team erhält jede Gemeinde einen Startplatz gratis.

Strecken auch für Anfänger geeignet

Die Strecken der Gemeindemeisterschaften sind fahrtechnisch einfach und auch für Anfänger gut geeignet. Außerdem werden die Abwärts-Strecken dieses Jahr nicht gemessen, um gefährliche Situationen zu vermeiden. Mehr Informationen zur „Salzkammergut-Trophy Individuell“ finden Sie online unter www.trophy.at/individuell.




Diesen Beitrag fand ich ...
0 0