Bürgermeisterwechsel in Pama

27.3.2017 – Stolz blickt Josef Wetzelhofer auf seine langjährige Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Pama zurück: “Wir haben Pama umgedreht!”. Nach fast 15 Jahren ist er als Bürgermeister der Burgenländischen Gemeinde Pama zurück getreten, der Gemeinderat hat unverzüglich einen Nachfolger gewählt. Ein halbes Jahr vor den Burgenländischen Gemeinderatswahlen wurde am 16. März 2017 Manfred Bugnyar als neuer Bürgermeister angelobt.

Pama setzt auf Erneuerbare

Josef Wetzelhofer war 30 Jahre lang für die Gemeinde Pama tätig, knapp die Hälfte davon als Bürgermeister, davor als Gemeinderat und Vizebürgermeister. Das ca. 1.150 Einwohner große Pama liegt im Bezirk Neusiedl am See und heißt auf kroatisch “Bijelo Selo” (Weißes Dorf) und auf ungarisch “Lajtakörtvélyes”.

Ein wichtiges Anliegen war dem Bürgermeister außer Dienst die Umwelt. In den letzten Jahren hat die Gemeinde den Ausbau und die Nutzung von Alternativenergie forciert und den Schwerpunkt auf die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen gelegt. 2003 wurde der Windpark Pama, mit acht Windenergieanlagen auf ausschließlich gemeindeeigenen Grundstücken, eröffnet. Damit kann man etwa 5.700 Haushalte versorgen. Außerdem wurden zwei Photovoltaikanlagen sowie eine Fernwärmeheizanlage errichtet, die sämtliche öffentliche Gebäude in der Gemeinde Pama versorgt.

In der Amtszeit Wetzelhofers wurde auch die Infrastruktur erweitert: Die Einwohner von Pama können sich über 70 neu errichtete Wohnungen, eine sanierte Schule, neue Radwege sowie über betreubares Wohnen freuen. “Ich kann die Gemeinde in einer guten finanziellen Lage übergeben, das ist nicht selbstverständlich”, freut sich der 64-Jährige.

Auch privat ist Josef Wetzelhofer für die Umwelt engagiert. Er betreibt einen landwirtschaftlichen Bio – Pionierbetrieb, ist Kammerrat der Burgenländischen Landwirtschaftskammer und Ökonomierat. Er ist verheiratet, Vater von drei Söhnen und zählt Schifahren, Radfahren und die Landwirtschaft zu seinen Hobbies.

Wetzelhofer_Josef_Pama_BR_ZVG_web_cut

(Hier bei der Abschiedsfeier mit BM Hans Peter Doskozil. Bild: ZVG)
“Mit den Menschen-für die Menschen” nach diesem Motto arbeitete der ehemalige Bürgermeister Josef Wetzelhofer.

Frischer Wind in der Gemeinde

Mit Manfred Bugnyar übernimmt ein wohl ebenso engagierter Nachfolger den Posten des Ortschefs. Der 48-Jährige ist kein Neuling in der Gemeindepolitik: Seit 20 Jahren ist er bereits im Gemeinderat und seit 2011 Parteiobmann der SPÖ Pama. Auf seine neue Aufgabe freut sich Manfred Bugnyar schon sehr und hofft auf viele gemeinsame Projekte mit der Bevölkerung.

Ohnehin wartet viel Arbeit auf den neuen Bürgermeister, erstmal gilt es bereits begonnene Projekte umzusetzen. Vor allem die Errichtung oder Fertigstellung von sozialen Einrichtungen, wie dem Kindergarten oder der Verabschiedungshalle stehen auf dem Programm. Auch in der technischen Infrastruktur stehen einige Erneuerungen an.

“Pama soll auch weiterhin ein Ort bleiben in dem die Menschen gerne leben”, dieser Herausforderung stellt sich Manfred Bugnyar gerne.

Print Friendly, PDF & Email
Manfred Bugnyar: "Ich will immer ein offenes Ohr für meine Bewohner und deren Anliegen haben." (Bild: ZVG)

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at