Buchtipp: Wissenswertes zum Abgabenrecht

Bei der Einhebung von Abgaben steht Gemeinden und Städten ein breites Spektrum mit vielen rechtlichen Möglichkeiten zur Verfügung. Der Fokus des Fachbuches liegt dabei auf der Kommunal- und Grundsteuer inklusive möglicher Verfahrensfragen und Spezialproblemen. Hinsichtlich des Finanzrechts beleuchten die vier fachkundigen Autoren auch Aspekte wie beispielsweise das Kostentragungsprinzip.

Das Buch umfasst knappe 400 Seiten und stellt vor allem für Organe, die mit der Verwaltung von Gemeindeabgaben betraut sind, nützliche Information bereit. Neben der Darstellung der rechtlichen Grundlagen finden auch ausreichend praxisnahe Hinweise Eingang in das Praxishandbuch.

Das-Abgabenrecht-der-Staedte-und-Gemeinden_Bild-2_web

©Geimeindebund
Neben rechtlichen Grundlagen finden auch Praxishinweise genügend Platz.

Namhafte Autoren und übersichtliche Struktur

Gleich vier erfahrene Autoren stehen hinter “Das Abgabenrecht der Städte und Gemeinden”: Finanzexperte des Österreichischen Städtebundes Dr. Peter Mühlberger, Dr. Siegfried Ott, Ministerialrat im Bundesministerium für Finanzen, Prof. Dietmar Pilz, Finanzexperte des Österreichischen Gemeindebundes und Mag. Christian Sturmlechner aus der Abteilung Finanz-Verfassung und Finanzausgleich des Bundesministeriums für Finanzen.

Das gut strukturierte Inhaltsverzeichnis beträgt zehn Seiten und gibt so gleich einen Einblick in die breite Fülle an Informationen, welche das Buch beinhaltet. Die insgesamt elf Kapitel teilen sich in drei Hauptteile: Rechtliche Grundlagen, Abgabenrecht und Finanzautonomie sowie Exkurs zur Finanzverfassung.

Infos zum Buch

Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 978-3-214-02547-2
Seiten: 391
Verlag: MANZ
Preis: 49 Euro

Print Friendly, PDF & Email
Neu erschienen im Manz-Verlag: Das Handbuch zum Abgabenrecht der Städte und Gemeinden. ©Gemeindebund

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at