Droht Österreich ein Lockdown-light?
Nach einem verhältnismäßig entspannten Corona-Sommer winkt uns Tag für Tag das Schreckgespenst eines neuerlichen Lockdowns. Der Grund dafür: täglich steigende Corona-Zahlen, regionale Quarantäne-Einschränkungen und EU-weite Reisewarnungen für Österreich. Rund um das Wochenende des Nationalfeiertages erreichten die Zahlen einen Rekordwert von 3.600 Neuinfektionen pro Tag – so hoch lagen die Zahlen nicht einmal zu Beginn des Lockdowns im März 2020.
Mehr erfahren »
Einsatzreicher Sommer auf Österreichs Bergen
Die Coronakrise und die damit verbundenen Reisebeschränkungen haben dazu geführt, dass der Großteil der Österreicherinnen und Österreicher in den heimischen Bergen urlaubte: Der Ansturm auf die Berge führte wiederum zu mehr Einsätzen der Rettungskräfte.
Mehr erfahren »
Ist die Demokratie in der Krise?
Während viele Staaten der Welt an ihrem Nationalfeiertag ihrer Gründung gedenken, feiern wir Österreicher die Erklärung der Neutralität am 26. Oktober. Der Beschluss der immerwährenden Neutralität gilt als Eckpfeiler der Zweiten Republik.
Mehr erfahren »
November-Vorschüsse bis zu 15 Prozent im Minus
Der erwartete Einbruch der Lohnsteuer führt bei den November-Vorschüssen zum einem österreichweit durchschnittlichen Minus von knapp 12 Prozent, mit großen länderweisen Unterschieden.
Mehr erfahren »
Oktober 2020-Ausgabe von KOMMUNAL erschienen
Die Oktober-Ausgabe des KOMMUNAL-Magazins legt ihren Fokus auf den Ausbau der 5G-Technologie. Außerdem lässt das Magazin die Kommunalen Sommergespräche in Bad Aussee Revue passieren, unter anderem mit Nachberichten zu den Vorträgen von Othmar Karas, Elisabeth Köstinger und Alfred Riedl. Außerdem wurde Ralph Spiegler, Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, zum großen Interview gebeten.
Mehr erfahren »
Der Österreichische Gemeindebund
zum Gemeindepaket.
"Mit dem Gemeindepaket hat der Bund das größte Hilfspaket für Kommunen geschnürt, das es in Österreich je gegeben hat. Damit haben die Gemeinden die Chance, den lokalen Konjunkturmotor zu zünden und zigtausende Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern. Zusätzlich zum Zuschuss des Bundes können Gemeinden also auch Mittel der Länder und über andere Förderschienen weitere Mittel des Bundes lukrieren. So lässt sich die Finanzierung mancher Projekte von den Gemeinden bis zu 100 Prozent mit Fördermittel decken. Durch diese Möglichkeit der Mehrfachförderung können auch finanzschwache Gemeinden von dem Gemeindepaket profitieren."

Bürgermeister Mag. Alfred Riedl
Präsident
Der Österreichische Gemeindebund
zum Klimaschutz.
Global denken und lokal handeln. Die 17 UNO-Ziele widmen sich der Frage, wie die Welt nachhaltig besser werden kann. Bei manchen Themen ist Österreich sicher schon weiter als bei anderen. Dort, wo wir noch Handlungsbedarf haben, gilt es, passende Strategien zu entwickeln. Aber eines ist klar: Die Gemeinden werden eine wichtige Rolle spielen, denn umgesetzt werden muss die Strategie lokal bei den Menschen.

Dr. Walter Leiss
Generalsekretär
Hier finden Sie alle Artikel und Informationen rund um das COVID-19-VIRUS
Mehr erfahren »
Voriger
Nächster

Wir schaffen Heimat.
Wir gestalten Zukunft.

Der Österreichische Gemeindebund ist seit 1947 die kommunale Interessensvertretung von 2.084 der insgesamt 2.095 österreichischen Gemeinden und Städte auf Bundesebene und repräsentiert damit insgesamt rund 70 Prozent der österreichischen Bevölkerung. Er ist – wie seine 10 Landesverbände – vereinsrechtlich organisiert und hat sein Büro in Wien. Zur Wahrnehmung der internationalen Agenden unterhält der Österreichische Gemeindebund seit 1996 ein ständiges Büro in Brüssel.

Zuständigkeit der Gemeinden...

  • Trinkwasserversorgung
  • Pflichtschule & Kinderbetreuung
  • Bereitstellung von Pflegeheimen
  • Vereine
  • Rettung & Feuerwehr
  • Post & Post-Partner
  • Infrastruktur