Gemeindebund-Präsident Riedl: “Zweites Gemeindepaket bringt finanzielle Planungssicherheit”
Die Bundesregierung hat in der heutigen Sitzung des Ministerrates das zweite Hilfspaket für die Gemeinden in Höhe von insgesamt 1,5 Milliarden Euro auf den Weg gebracht. “Das zweite Gemeindepaket bringt rasche und direkte Hilfe für alle Gemeinden, die dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Das Hilfspaket bringt finanzielle Planungssicherheit für alle Kommunen und zeigt ganz klar: Die Bundesregierung lässt uns nicht im Stich”, betont Gemeindebund-Präsident Bürgermeister Alfred Riedl.
Mehr erfahren »
So planen die Länder die Corona-Impfungen
Nachdem die Länder nun die Koordinierung der Corona-Impfungen übernehmen, stehen die nächsten Schritte und auch konkrete Impftermine in den Bundesländern bereits fest. Aktuell werden im Zuge der nationalen Impfstrategie Bewohnerinnen und Bewohner sowie Personal in Alten- und Pflegeheimen und Personen im Gesundheitsbereich mit hohem Expositionsrisiko geimpft. Parallel dazu sieht der nationale Impfplan vor, nun auch Personen über 80 Jahren, die nicht in Heimen untergebracht sind, zu impfen.
Mehr erfahren »
Initiative “Österreich impft” klärt auf
Mit medizinischen Expertinnen und Experten hat das Rote Kreuz am Montag seine Impfkampagne “Österreich impft” vorgestellt, die von der Bundesregierung unterstützt wird. Dabei steht Aufklärung an oberster Stelle. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, breit und objektiv über die Vorteile der Coronavirus-Schutzimpfung zu informieren.
Mehr erfahren »
Melk hat die intelligenteste Straße Österreichs
Selbstfahrende Autos, flächendeckendes WLAN und intelligente Verkehrsinfrastruktur – was sich nach einem Science-Fiction-Szenario anhört, wird zunehmend Realität – und es kommt aus Österreich, genauer gesagt aus Melk.
Mehr erfahren »
KOMMUNALER ZUKUNFTSBERICHT
Zum neunten Mal publiziert der Österreichische Gemeindebund den “Kommunalen Zukunftsbericht” für Österreichs Gemeinden. Der Kommunale Zukunftsbericht ist ein offener, publizistischer Think-Tank, in dem sich Expertinnen und Experten aus vielen verschiedenen Bereichen mit wesentlichen Zukunftsfragen für die Gemeinden beschäftigen.
Mehr erfahren »
Hier finden Sie alle Informationen über das Kinderbuch
Mehr erfahren »
PERSONALIA
Generationswechsel in der 2100-Einwohner-Gemeinde Sipbachzell: Der Sipbachzeller Gemeinderat wählte den 34-jährigen Stefan Weiringer zum Nachfolger von Heinrich Striegl (65), der seit 2002 an der Spitze der Gemeinde stand.
Mehr erfahren »
Dezember 2020-Ausgabe von KOMMUNAL erschienen
ie kommen die österreichischen Gemeinden durch die Pandemie? Die letzte Kommunal-Ausgabe im Corona-Jahr 2020 befasst sich mit den Auswirkungen der Krise auf die Wirtschaft und das soziale Leben. In einem Interview spricht Psychologe und Politologe Harald Haar über das Angstschüren, Klopapier-Hamstern und darüber, warum nicht nur Mathematiker und Virologen in der Pandemie Entscheidungen treffen sollten. Auch die Suche nach einem Impfstoff ist Thema dieser Kommunal-Ausgabe und ein kurzer Überblick zeigt, wie unsere europäischen Nachbarn mit der Krise umgehen.
Mehr erfahren »
RFG-Schriftenreihe zur Betriebsprüfung in der Gemeinde
Diese Ausgabe der RFG-Schriftenreihe widmet sich dem Thema Betriebsprüfung in der Gemeinde. Mit Anfang kommenden Jahres tritt eine Organisationsreform der Bundesfinanzverwaltung in Kraft und bringt Änderungen bei den Zuständigkeiten mit sich.
Mehr erfahren »
Der Österreichische Gemeindebund
zum Gemeindepaket.
"Mit dem Gemeindepaket hat der Bund das größte Hilfspaket für Kommunen geschnürt, das es in Österreich je gegeben hat. Damit haben die Gemeinden die Chance, den lokalen Konjunkturmotor zu zünden und zigtausende Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern. Zusätzlich zum Zuschuss des Bundes können Gemeinden also auch Mittel der Länder und über andere Förderschienen weitere Mittel des Bundes lukrieren. So lässt sich die Finanzierung mancher Projekte von den Gemeinden bis zu 100 Prozent mit Fördermittel decken. Durch diese Möglichkeit der Mehrfachförderung können auch finanzschwache Gemeinden von dem Gemeindepaket profitieren."

Bürgermeister Mag. Alfred Riedl
Präsident
Der Österreichische Gemeindebund
zum Klimaschutz.
Global denken und lokal handeln. Die 17 UNO-Ziele widmen sich der Frage, wie die Welt nachhaltig besser werden kann. Bei manchen Themen ist Österreich sicher schon weiter als bei anderen. Dort, wo wir noch Handlungsbedarf haben, gilt es, passende Strategien zu entwickeln. Aber eines ist klar: Die Gemeinden werden eine wichtige Rolle spielen, denn umgesetzt werden muss die Strategie lokal bei den Menschen.

Dr. Walter Leiss
Generalsekretär
Hier finden Sie alle Artikel und Informationen rund um das COVID-19-VIRUS
Mehr erfahren »
Voriger
Nächster

Wir schaffen Heimat.
Wir gestalten Zukunft.

Der Österreichische Gemeindebund ist seit 1947 die kommunale Interessensvertretung von 2.084 der insgesamt 2.095 österreichischen Gemeinden und Städte auf Bundesebene und repräsentiert damit insgesamt rund 70 Prozent der österreichischen Bevölkerung. Er ist – wie seine 10 Landesverbände – vereinsrechtlich organisiert und hat sein Büro in Wien. Zur Wahrnehmung der internationalen Agenden unterhält der Österreichische Gemeindebund seit 1996 ein ständiges Büro in Brüssel.

Zuständigkeit der Gemeinden...

  • Trinkwasserversorgung
  • Pflichtschule & Kinderbetreuung
  • Bereitstellung von Pflegeheimen
  • Vereine
  • Rettung & Feuerwehr
  • Post & Post-Partner
  • Infrastruktur