Wir suchen Ihre Ideen für Verwaltungsvereinfachungen!

Unsinnige Dokumentationspflichten, das Führen von Listen, die viel schneller durch zentrale Register verknüpft werden könnten und vieles mehr. Schicken Sie uns Ihre Beispiele, wie man in der Verwaltung sinnvoll einsparen könnte an service@gemeindebund.gv.at !

Die Liste der Vorschläge für Verwaltungsvereinfachungen war lang, als wir 2014 zum ersten Mal einen Aufruf starteten. Die neue Regierung greift das Deregulierungsthema wieder auf, weshalb wir Sie erneut um Ihre Mithilfe bitten.

In den vergangenen Jahren wurden zwar nicht alle Vorschläge umgesetzt, dank der Beharrlichkeit des Gemeindebundes wurden aber doch einige Weichenstellungen geschaffen. So konnten wir darüber berichten, dass die Schulpflichtmatrik ab Mitte 2019 nicht mehr von den Gemeinden geführt werden muss und auch im Bereich der Auflage der Wählerverzeichnisse konnten zumindest kleine Erleichterungen geschafft werden. Bei anderen, wie den Eich-Intervallen bei Wasserzählern oder den quartalmäßigen Leermeldungen im Sinne des Medientransparenzgesetzes werden wir auch bei der neuen Regierung unsere Beharrlichkeit zeigen.

Schicken Sie uns Ihre Beispiele!

Welche Pflicht ärgert Sie schon lange, weil sie eine völlig überflüssige Arbeit bedeutet? Schicken Sie uns Ihre Vorschläge, Ideen und Beispiele an service(at)gemeindebund.gv.at oder posten Sie sie direkt in die Netzwerk-Gruppe “Wie könnte man in der Verwaltung einsparen?”.

Print Friendly, PDF & Email
Sinnvolle Vorschläge zu Verwaltungsvereinfachung schicken Sie bitte ab sofort an service@gemeindebund.gv.at! ©Robert Kneschke - Fotolia.com

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at