Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Burnout-Prävention: Was Sie 2018 für sich tun können

Um mit den alltäglichen Stresssituationen, die das Bürgermeisteramt mit sich bringt besser klarzukommen, gibt es auch heuer wieder Seminare, die lernen, wie man mit vielfältigen Anforderungen umgeht.

Ortschef oder Ortschefin zu sein heißt auch seine eigenen Bedürfnisse hinten anzustellen, regelmäßig Stresssituationen ausgesetzt zu sein und auch in kritischen Momenten Ruhe zu bewahren. Diese außergewöhnliche Belastung kann dabei auch schnell zur Last werden. Wenn die Zeit für sich selbst, für die Familie und den Freundeskreis immer weniger wird, ist es an der Zeit etwas zu ändern.

Wie man das am besten und effizientesten angeht, können Sie in den vom Fonds Gesundes Österreich (FGÖ), vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und vom Österreichischen Gemeindebund geförderten Seminaren lernen. In diesem Jahr gibt es wieder fünf Termine, zu denen Sie sich anmelden können um so sich und Ihrer Gemeinde etwas Gutes zu tun. Die Kurse richten sich an Bürgermeister und Bürgermeisterinnen, Vizebürgermeister und Vizebürgermeisterinnen, Ortsvorsteher und Ortsvorsteherinnen und Amtsleiter und Amtsleiterinnen.

Teil 1 – Gesundheitsförderung in der Gemeinde thematisieren

Sich mit seiner eigenen Gesundheit auseinanderzusetzen sollte auch für den Amtschef von oberster Priorität sein. Als Bürgermeister trägt man aber nicht nur die Verantwortung für seine eigene Gesundheit, sondern auch die für seine Gemeinde. Deshalb ist es wichtig den Gesundheitsförderungs-Gedanken den Gemeindebewohnern entsprechend zu vermitteln. Der erste Teil des Bürgermeister-Seminars befasst sich vor allem mit den Bereichen Bewegung, Ernährung, psychische Gesundheit und der Lebensqualität in der Gemeinde. Dafür gibt es zwei Termine:

  • 19. – 21. April 2018 in Bad Leonfelden/Oberösterreich – Anmeldeschluss: 29. März 2018
  • 11. – 13. Oktober 2018 in Werfenweng/Salzburg – Anmeldeschluss: 20. September 2018

Teil 2 – Gesundheitsförderung in der Gemeinde verwirklichen

Im zweiten Teil sollen nun die bereits gelernten Fähigkeiten in die Tat umgesetzt werden. Hier geht es vor allem um die Entwicklung von konkreten Ideen und Plänen. Außerdem erfahren Sie mehr über erfolgreiche bereits verwirklichte FGÖ-Projekte und externe Projektleiter stehen Ihnen Rede und Antwort. Aber auch die Reflexion über die eigene Gesundkeit kommt nicht zu kurz.

  • 8. – 10. November 2018 in Hopfgarten im Brixental/Tirol – Anmeldeschluss: 18. Oktober 2018

Gesundes Führen

Die Rolle des Amtsleiters bringt auch gesundheitsgefährdende Potenziale mit sich. Das Seminar „Gesundes Führen“ beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Führungsrolle auf die eigene Gesundheit und zeigt, welche gesundheitsrelevanten Führungsinstrumente es gibt und wie diese am besten in der Praxis umgesetzt werden können.

  • 7. – 9. Juni 2018 in Stössing/Niederösterreich – Anmeldeschluss 17. Mai 2018

AUS!ZEIT!

Wie geht man richtig und bewusst mit Stresssituationen um und wann sollte man einen Gang zurückschalten? Einen achtsamen Umgang mit sich selbst sowie präventive Maßnahmen lernen Sie im letzten Seminar für kommunale Führungskräfte.

  • 22. – 24. November 2018 in Stegersbach/Burgenland – Anmeldeschluss 1. November 2018

Kosten

  • 200 Euro pro Person für Seminar „1. Teil“, „2. Teil“ und „Gesundes Führen“
  • 300 Euro pro Person für Seminar „AUS!ZEIT!“

Das Seminar wird aus Mitteln des Geschäftsbereich Fonds Gesundes Österreich der Gesundheit Österreich GmbH, des Österreichischen Gemeindebundes und vom Hauptverband der Sozialversicherungsträger finanziell gefördert. Im Seminarpreis enthalten sind Seminarteilnahme, Seminarunterlagen, Nächtigung und Vollverpflegung. Nicht enthalten und direkt an das Seminarhotel zu bezahlen sind alle Getränke.

Anmeldung nur online

Erstmalige Nutzer registrieren sich bitte zuerst in der FGÖ-Kontaktdatenbank und geben dort ihre persönlichen sowie die Daten ihrer Organisation bzw. Firma an. Über das persönliche Benutzerkonto kann die Anmeldung zur Veranstaltung in der Weiterbildungsdatenbank erfolgen. Nach Erhalt der Zusage wird Ihnen umgehend die Rechnung für die Seminargebühr samt Zahlschein zugeschickt. Die Teilnehmeranzahl ist beschränkt.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ing. Petra Gajar (E-Mail: petra.gajar(at)goeg.at, Tel: 01/8950400712).

Anna Scheutz




Diesen Beitrag fand ich ...
1 0