Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Vorträge: Masterplan Ländlicher Raum

Am 27. November 2019 wird in Niederösterreich bei der Veranstaltung “Masterplan Ländlicher Raum: Neue Qualität durch interkommunale Zusammenarbeit” von hochkarätigen Vortragenden über Erfolgsfaktoren für regionale Kooperationen und Best-Practice-Beispiele referiert.

Termin: 27. November 2019, 9.30 bis 16.00 Uhr

Ort: Lebensgut Miteinander, Rohrbach an der Gölsen

Im Jahr 2017 wurde im Rahmen eines breit angelegten Beteiligungsprozesses vom damaligen Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft ein Masterplan für den ländlichen Raum erarbeitet. Mit der Veranstaltung “Masterplan ländlicher Raum: Neue Qualität durch interkommunale Zusammenarbeit” am 27. November 2019 ab 9:30 Uhr sollen die Verantwortungsträger in den übergeordneten Ebenen genauso wie die Akteure vor Ort angesprochen und zur Mitarbeit eingeladen werden.

Hochkarätige Referenten

Die Veranstaltung ist ein Beitrag zur Umsetzung des “Masterplans Ländlicher Raum” und liefert Beiträge zum ÖROK Projekt “Die regionale Handlungsebene stärken”. In den Impulsreferaten werden Schlüsselfragen der regionalen Entwicklung, aber auch die bisherigen Erkenntnisse aus dem ÖROK-Projekt behandelt. Beispiele aus fünf Bundesländern demonstrieren die unterschiedlichen Lösungsansätze und Herangehensweisen.

Zu den prominenten Vortragenden, die sich am Lebensgut Miteinander in Rohrbach an der Gölsen zusammenfinden werden, zählen unter anderem Dr. Walter Leiss, Generalsekretär des Österreichischen Gemeindebundes, Karl Bader, Präsident des Bundesrates und Ulrike Rauch-Keschmann, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus.

Aktuelle Themen
Mit der Urkundenverleihung an niederösterreichische Gemeinden, die sich 2018 und 2019 erfolgreich am CommunalAudit beteiligt haben, wird eine weitere Ebene angesprochen: Wie sich Gemeinden auf der Suche nach Verbesserung und Optimierung einer Kennzahlen- und Leistungsanalyse unterziehen.

Anmeldefrist 25. November

Die Anmeldung ist bis zum 25. November 2019 auf der Homepage des Veranstalters, Netzwerk Zukunftsraum Land LE14-20, möglich. Die Teilnahme is kostenlos. Mehr Informationen entnehmen Sie der beigefügten Einladung.

Redaktion – 22.11.2019




Diesen Beitrag fand ich ...
0 0