Sommergespräche: Denk digital. Bleib kommunal.

19.6.2017 – Egal, ob Bürger, Verwaltung oder Politik – alle Ebenen werden von der Digitalisierung erfasst. Wichtig ist, Perspektiven zu erkennen und mit den neuen Möglichkeiten verantwortungsvoll umzugehen. Daher widmen sich auch die Kommunalen Sommergespräche von 19. bis 21. Juli 2017 diesem Thema.

Die Digitalisierung macht vor keiner Gemeindestube halt. Zentrale Register, elektronische Kommunikation, neue Ausformungen der Medien – die Digitalisierung hat viele Gesichter und verändert unsere Gesellschaft fundamental. Wie wird die Gemeinde in ein paar Jahren mit ihren Bürgern kommunizieren? Welche Rolle nehmen Medien ein? Welche Chancen und Nutzen hat diese Entwicklung? In jedem Fall gilt: Besser dabei sein und die Entwicklung mitgestalten, als davon überrascht zu werden. Deswegen laden Österreichischer Gemeindebund und Kommunalkredit Austria von 19. bis 21. Juli 2017 wieder die führenden Wissenschaftler, Experten und Politiker nach Bad Aussee, um über dieses Thema zu diskutieren.

Digitalisierung in Zeiten des Populismus

Der Eröffnungsvortrag verspricht besondere Brisanz: Der deutsche Philosoph und Politikwissenschaftler Michael Werz spricht über die Einordnung des Wahlerfolgs des US-Präsidenten im Lichte der Digitalisierung. Dieser ist Resultat eines langwährenden Prozesses der Schwächung von Parteien und politischen Institutionen – möglich wurde er jedoch erst durch den unorthodoxen Umgang mit Fakten und einer nie dagewesenen Nutzung sozialer Medien. Auf diese radikale und rasante Veränderung politischer Kommunikation und öffentlicher Debatte waren Parteien, Wirtschaft und die amerikanische Gesellschaft nicht vorbereitet. Welche Lehren kann Europa aus der amerikanischen Erfahrung des vergangenen Jahrs ziehen? Wie sieht die politische Kommunikation der Gegenwart und Zukunft aus?

Weitere Vorträge gibt es von Kommunalkredit-Vorstandsvorsitzendem Alois Steinbichler zur Digitalisierung in der Finanzwelt, von der Autorin Ingrid Brodnig und der Bloggerin Anke Knopp zu Möglichkeiten und Gefahren der digitalen Gemeinde und von Peter Filzmaier zu Gemeinden im Zeitalter der digitalen Kommunikation.

Präsident Bgm. Günther Mitterer © vogl-perspektive.at
Melden Sie sich online unter www.sommergespraeche.at an.

Alles neu bei den Foren

Die Erfahrung aus den letzten Jahren hat gezeigt, dass viele Teilnehmer gerne mehr als ein Forum besucht hätten. Dem wird heuer Rechnung getragen: Die Foren werden um die Hälfte gekürzt, dafür kann man am Donnerstagnachmittag gleich zwei unterschiedliche Foren besuchen. Folgende Themen stehen heuer zur Auswahl:

  • Forum 1: Social Media auf lokaler Ebene
  • Forum 2: Digitale Verwaltung braucht den Menschen
  • Forum 3: Digitale Plattformen zur Umsetzung kommunaler Projekte
  • Forum 4: Smart Country – Digitale Strategien für den ländlichen Raum

Durch das gesamte Programm führt der beliebte ATV- und Kronehit-Moderator Meinrad Knapp.

Innenminister am Freitag erwartet

Nach dem Impuls von Peter Filzmaier am Freitag findet wieder die traditionelle politische Diskussionsrunde statt. Am Podium plaudern nicht nur Peter Filzmaier und Gemeindebund-Chef Alfred Riedl, sondern auch Innenminister Wolfgang Sobotka, Lienz’ Bürgermeisterin Elisabeth Blanik und die Bloggerin Anke Knopp darüber, wie digitale Herausforderungen angenommen werden.

Anmeldung und Kosten

Bitte melden Sie sich bis 12. Juli 2017 online auf www.sommergespraeche.at an! Hier finden Sie auch das Programm im Detail, sowie alle aktuellen Informationen zur Veranstaltung.

Teilnahmegebühr: 250,- Euro, 150,- Euro für alle Gemeindevertreter/innen, 50,- Euro für Begleitpersonen

Kostenlose Teilnahme für Junggemeinderäte

Der Politnachwuchs (unter 30 Jahre) Ihrer Gemeinde ist auch heuer wieder herzlich eingeladen, sich an den drei Tagen aktiv zu beteiligen. Jede/r zahlende/r Gemeindevertreter/in, die/der eine/n Jungpolitiker/in zu den Sommergesprächen mitnimmt, spart sich für den Polit-Nachwuchs die Teilnahmegebühr. Hotel und Fahrtspesen werden nicht übernommen. Zimmer in niedrigeren Preiskategorien finden Sie in den JUFA Bad Aussee und Altaussee. Nähere Infos zu noch freien Unterkünften beim Tourismusverband Ausseerland, Tel +43/(0)3622/540 40-0. Diese werden auch von den Shuttles, die alle Teilnehmer zu den Veranstaltungsorten bringen, angefahren.

Noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an

Österreichischer Gemeindebund
Mag. Anna Nödl-Ellenbogen
Tel.: 0043 1 512 14 80 – 20
Mail: anna.noedl-ellenbogen(at)gemeindebund.gv.at
Löwelstraße 6; 1010 Wien

Kommunalkredit Austria
DI Christian Katona
Tel.: 0043 1 31 6 31 – 415
Mail: c.katona(at)kommunalkredit.at
Türkenstraße 9; 1090 Wien

Print Friendly, PDF & Email
Von 19. bis 21. Juli finden in Bad Aussee die Kommunalen Sommergespräche zum Thema "Digitalisierung" statt.

Österreichischer Gemeindebund
Löwelstraße 6, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 5121480
Fax: +43 (1) 5121480 – 72
E-Mail: office@gemeindebund.gv.at