Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Kindergartenöffnung – Länder entscheiden

Während für die Schulen ein stufenweiser Etappenplan zum Wiederhochfahren präsentiert wurde, gibt es für Betreiber von Kindergärten – also Länder, Gemeinden und Private – derzeit nur Empfehlungen des Bildungsministers sowie einen Erlass des Gesundheitsministeriums bis 15. Mai. Darin wird klargestellt, dass Kindergärten und Kindertagesstätten weiterhin geöffnet bleiben und Kindergärten alle Kinder betreuen müssen, „unabhängig von der Art der beruflichen Tätigkeit der Eltern“. Die Landeshauptleute werden in dem Erlass angewiesen, per Verordnung die Beschränkungen des Kindergartenbesuches deutlich zu lockern. In den Bundesländern wird die Umsetzung der Empfehlung unterschiedlich umgesetzt.

Trotz der vorgeschlagenen Lockerungen des Gesundheitsministerium sei es das Ziel, trotz Öffnung die Kinderdichte im Kindergarten sowie die Anzahl der Sozialkontakte allgemein zu reduzieren. Deswegen sei es auch unterstützend, wenn Kinder zuhause betreut werden. Auch die Betreuung durch Großeltern soll weiterhin vermieden werden, heißt es in dem Erlass weiter.

Darüber hinaus wird explizit darauf hingewiesen, dass die Kindergärten alle Kinder betreuen müssen und zwar „unabhängig von der Art der beruflichen Tätigkeit der Eltern“.

Für die Öffnung der Kindergärten wurde zudem ein Hygiene -Handbuch ausgearbeitet, das Empfehlungen für das Personal hinsichtlich der Schutzmaßnahmen im Umgang mit den Kindern abgibt. So soll etwa das Kindergartenpersonal, die Kinder bereits am Eingang entgegennehmen, Kontakt in Gesichtshöhe der Kinder soll vermieden werden. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei den Erwachsenen solle je nach Reaktion der Kinder entschieden werden. Kindergartenkinder selbst müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Ein Überblick darüber, wie die Empfehlungen des Bildungsministers zur Lockerung der Maßnahmen hinsichtlich des eingeschränkten Kindergartenbesuchs in den einzelnen Bundesländern umgesetzt werden, zeigt allerdings ein differenziertes Bild:

Vorarlberg:

  • „Die Möglichkeit der Betreuung habe es immer gegeben“, verweist Landeshauptmann Markus Wallner auf die bestehende Regelung.
  • Jetzt startet ein schrittweises Hochfahren der Kindergärten ab 18. Mai sollen die Fünfjährigen wieder in den Kindergarten kommen
  • Ab Juni sollen wieder alle Kinder in den Kindergärten sein

Tirol:

  • Bis zum 15. Mai soll noch der eingeschränkte Betrieb laufen
  • Ab 18. Mai stehen die Kindergärten wieder allen Kindern offen
  • Besonders für fünfjährige gilt ab dem 18. Mai wieder die Besuchspflicht
  • Auch Kinderkrippen sollen ab dem 18. Mai wieder in den Regelbetrieb übergehen
  • Die Betreuung der Kinder soll allerdings in möglichst kleinen Gruppen – und je nach Raumgröße – erfolgen

Salzburg:

  • Laut der zuständigen Landesrätin Andrea Klambauer liegt die Entscheidung, „ob sie Betreuung in  Anspruch nehmen, bei den Eltern“
  • Die Selbstbestimmung der Eltern sei der Landesrätin wichtig
  • In Salzburg werde die Kinderbetreuung nun schrittweise angehoben, genauso, wie es notwendig ist

Oberösterreich:

  • Derzeit werden alle Schritte des Wiederhochfahrens geprüft
  • Diese Woche sollen gemäß den Empfehlungen des Bundes Entscheidungen folgen

Niederösterreich

  • „Wir halten uns an die Empfehlungen von Minister Faßmann“, heißt es aus dem Büro der zuständigen Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister
  • Schon derzeit gibt es für alle Kinder Betreuung, die eine Betreuung brauchen
  • Genutzt wird das Angebot derzeit von 2.500 der insgesamt 54.657 Kindergartenkinder
  • Ab 18. Mai erfolge die Einladung speziell für jene Kindergartenkinder, die im letzten Kindergartenjahr sind oder einen erhöhten Förderbedarf haben

Wien:

  • In Wien gilt bis 30. April das derzeitige Betreuungsangebot
  • Ab 4. Mai können dann alle Kinder im letzten Kindergartenjahr und jene mit speziellem Förderbedarf, oder Kinder, die alleine in einem Haushalt leben in Betreuung
  • Die Kindergartenpflicht ist weiterhin ausgesetzt

Burgenland:

  • Im Burgenland werden derzeit 300 bis 400 Kinder in den Kindergarten gebracht
  • Die Öffnung ab 15. Mai will man je nach Entwicklung entscheiden

Steiermark:

  • In der Steiermark machen alle Kindergärten ab Mai wieder auf – weil auch immer mehr Unternehmen wieder hochfahren
  • Allerdings gibt es Einschränkungen bei der Kindergartenöffnung:
  • Bildungslandesrätin Juliane Bogner Strauß bittet die Eltern in einem Brief: „Nehmen Sie dieses Angebot nicht leichtfertig an, damit Sie sich und ihre Familie bestmöglich schützen.“

Kärnten:

  • Kärnten hält sich an die Empfehlung des Bildungsministers und legt die Öffnung der Kindergärten ab 18. Mai aus
  • Bis dahin gibt es trotz der Corona-Beschränkungen Betreuung für alle Kinder, die Betreuung brauchen

 




Diesen Beitrag fand ich ...
1 1