Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Green Care – Lebensqualität in den Gemeinden

Unter dem Begriff „Green Care“ versteht man ganz allgemein Aktivitäten, die mit Hilfe der Natur Verbesserungen bei bestimmten Zielgruppen erreichen wollen. Diese Aktivitäten können gesundheitsfördernde, pädagogische oder soziale Ziele haben. Das hat sich in anderen Ländern, wie zum Beispiel in Norwegen oder in den Niederlanden, schon länger etabliert, in Österreich ist es erst im Aufbau. Der Verein „Green Care – Wo Menschen aufblühen“ setzt sich dafür aktiv ein und fördert Green Care-Angebote auf land- und forstwirtschaftlichen Betrieben.

Mit der Erarbeitung und Veröffentlichung des Masterplans für den ländlichen Raum durch das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft im Juli 2017 (jetzt Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus) steht die Lebensqualität ländlicher Regionen verstärkt im öffentlichen Interesse. Vor allem auf lokaler Ebene müssen zahlreiche Herausforderungen gemeistert werden, soll der ländliche Raum auch in Zukunft ein lebenswerter Raum bleiben.

Termin: 26. April 2018 von 13.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Festsaal HBLFA Schönbrunn, Grünbergstraße 24, 1130 Wien

Land- und forstwirtschaftliche Unternehmen miteinbeziehen

Für positive Entwicklungen und eine hohe Lebensqualität in den Gemeinden müssen auch land- und forstwirtschaftliche Unternehmen miteinbezogen werden, das ist ein wesentliches Anliegen des Vereins Green Care Österreich. Es wird vor allem der Frage nachgegangen, welche Rolle Green Care-Betriebe in der Gemeinde- und Regionalentwicklung spielen.

Zielgruppe

Die Green Care-Tagung richtet sich an Bäuerinnen und Bauern sowie Vertreterinnen- und Vertreter aus der Land- und Forstwirtschaft, dem Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich sowie aus Politik, Regionalentwicklung, Wirtschaft und Wissenschaft. Wenn Sie also in der Land- und Forstwirtschaft tätig sind und sich für Entwicklungen im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich interessieren melden Sie sich zur Green Care-Tagung an.

Vortragende

Bei der Tagung werden der Generalsekretär des Österreichischen Gemendebundes Walter Leiss, der Mitinhaber des Regionalentwicklungsbüros „landimpuls“ Karlheinz Dommer, die Referentin für Bauernhofrpädagogik Heiderose Schiller, Bäuerin und hauswirtschaftliche Betriebsleiterin Urte Meves, Bio-Bäuerin Renate Pointner und der Freistädter Bezirkshauptmann Alois Hochedlinger vortragen und mitdiskutieren.

Anmeldung
Für die Teilnahme an der Tagung ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens Donnerstag, 12. April 2018 erforderlich. Anmeldungen bitte telefonisch an oder per Mail an: Silvia Zach, Green Care Österreich, 01/5879528-30, office(at)greencare-oe.at

Kosten
Der Tagungsbeitrag beträgt 19 Euro, inklusive Tagungsunterlagen und Pausenverpflegung. Der Betrag ist vor Ort in bar zu begleichen.




Diesen Beitrag fand ich ...
0 0