Das Programm 2021 des 67. Österreichischen Gemeindetages in Tulln

Der 67. Österreichische Gemeindetag findet am 15. und 16. September 2021 in der Messe Tulln, Messegelände 1, 3430 Tulln an der Donau statt. Die Kommunalmesse beginnt zeitgleich mit dem Gemeindetag ebenfalls in der Messe Tulln.

©Donau Niederösterreich/Robert Herbst

noew erfrischend blau allg rgb

Niederösterreichtag im Rahmen des Österreichischen Gemeindetages 2021

Das Österreichische Gemeindetag-Ticket 2021 ist Ihr Erlebnisticket zu den schönsten Plätzen Niederösterreichs! Schauen Sie sich das HIER an!

Der Österreichische Gemeindetag 2021 am 15. und 16. September – erstmals im neuen Format auf der Messe Tulln – bietet den Gemeindetag-TeilnehmerInnen am Freitag, 17. September 2021 als auch am Wochenende 18. und 19. September die Möglichkeit, Niederösterreich kulturell und kulinarisch kennenzulernen. Spannende Ausstellungen, erlebnisreiche Naturparks, historische Stifte, Klöster, Burgen und Schlösser versprechen unvergessliche Momente. Mit Hilfe der niederösterreichischen Top-Ausflugsziele werden Sie die Möglichkeit haben, einige davon kostenlos besuchen zu können. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei: Bahn- & Schifffahrt, Burgen & Schlösser, Genuss-, Garten- & Erlebniswelten, Museen & Ausstellungen, Stifte & Klöster, Tier-, Natur- & Nationalparks. Freuen Sie sich unter anderem auf eine Schifffahrt durch das Weltkulturerbe Wachau, einen genussvollen Spaziergang durch die Kittenberger Erlebnisgärten, eine Fahrt mit der Rax-Seilbahn, die Besichtigung der herrschaftlichen Räume des Renaissanceschlosses Rosenburg oder einen Besuch in der Römerstadt Carnuntum! Wir freuen uns wenn Sie länger bleiben möchten!

HIER finden Sie viele freie Unterkünfte für ein verlängertes Wochenende in Niederösterreich! Mehr Infos während des Österreichischen Gemeindetages am Messegelände Tulln, Halle 4, Stand Nr. 4B11-18!

flgÖ weißer hintergrund

 

Kleine Revolution beim Energie-Ausbau-Gesetz

Das Erneuerbare Ausbau Gesetz (EAG) gilt in Kreisen der Energieplanung als kleine Revolution – es sieht u.a. die Bildung von Energiegemeinschaften vor, wo deren Mitglieder innerhalb eines definierten Raumes (Netzebene 5-7) über das öffentliche Stromnetz Strom untereinander ausgetauscht können. Diese Möglichkeit und dieser Gestaltungsspielraum wird die Betriebsführungen unterschiedlicher Erneuerbarer Energieanlagen (Sonne, Wasser, Wind, Biomasse) wesentlich positiv gestalten, indem hier interessante Preisniveaus langfristig innerhalb der Gemeinschaft vereinbart werden können. Dies bietet einerseits für die AbnehmerInnen gewisse Sicherheiten. Andererseits können AnlagenbetreiberInnen auch langfristig mit Energiepreisen kalkulieren. Diese Chance bietet sich aber insbesondere für Gemeinden und deren kommunalen Betriebe. Beispielsweise können Pumpenanlagen, wo aktuell keine Versorgung durch Erneuerbare Energieträger möglich ist, künftig über das Netz kostengünstigen Sonnenstrom vom Feuerwehrdach beziehen.

Infos zu den Teilnehmern folgen.

 

Adresse:
MESSE TULLN GmbH
Messegelände 1
A-3430 Tulln, Austria
Tel. +43 (0) 2272 624 030
messe@tulln.at