Inhalt anzeigen

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Teilnahmebedingungen für den Fotowettbewerb

 

Veranstalter:
Österreichischer Gemeindebund

1. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen allen Alters, Amateur/innen und Schüler/innengruppen, welche ihren Wohnsitz innerhalb Österreichs haben.
Die Teilnahme ist kostenlos.

2. Jede/r Teilnehmer/in kann sich mit bis zu drei Fotos am Wettbewerb „Meine Gemeinde – mein Zuhause“ im Zeitraum von 15. Oktober 2018 bis 6. Jänner 2019 beteiligen. Einsendeschluss ist der 6. Jänner 2019, 24.00 Uhr.

3. Es sind alle Motive zugelassen, die Aufnahmen im Zusammenhang mit Gemeinden aus unterschiedlichsten Blickwinkeln, zu allen Jahreszeiten innerhalb von Österreich zeigen. Dabei sind Nahaufnahmen von Details, ebenso zugelassen, wie Landschaftsfotos, Aufnahmen von Festen usw. Die Aufnahmen müssen vom/von der Teilnehmer/in selbst fotografiert worden sein. Fotomontagen sind nicht zulässig. Fotos mit fragwürdigen bzw. rechtswidrigen Inhalten werden nicht zugelassen.

4. Die Einreichung des Fotos erfolgt digital online via Upload auf www.gemeindebund.at/fotowettbewerb. Die Datenmenge des eingereichten Beitrages muss im Format jpg oder jpeg sein und eine Dateimindestgröße von 2 bis 8 MB ausweisen. Analoge Fotos sind nicht zugelassen. Möglich ist nur die Einreichung von maximal drei Fotos. Werden von einer Person mehr Fotos eingereicht, kann aus Fairnessgründen den anderen Teilnehmer/innen gegenüber nur die erste Einreichung gewertet werden.

5. Die eingereichten Bilder bedürfen eindeutiger Angaben zum Ort (Stadt/Gemeinde/Bundesland).

6. Der/die Teilnehmer/in gewährleistet ausdrücklich, dass das eingereichte Foto von ihm/ihr selbst aufgenommen wurde, sie/er über alle Rechte an dem eingereichten Bild verfügt und die uneingeschränkten Verwendungs- und Verwertungsrechte aller Bildteile hat. Ferner sichert der/die Teilnehmer/in zu, dass bei der Aufnahme des Fotos alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten wurden und durch die Aufnahme und Veröffentlichung des Fotos nicht gegen Rechte Dritter, wie z.B. Besitz- und Eigentumsrechte, Urheber- und Persönlichkeitsrechte, verstoßen wurden. Der/die Teilnehmer/in hält den Veranstalter von jeglichen Ansprüchen Dritter schad- und klaglos, die gegebenenfalls wegen einer allfälligen Verletzung ihrer Rechte gegen den Veranstalter geltend gemacht werden. Ferner sichert der/die Teilnehmer/in durch den Upload des Fotos zu, dass, soweit Personen oder Personengruppen abgebildet sind, deren erforderliche Erlaubnis zur Abbildung dieser Personen bzw. zur Veröffentlichung dieses Fotos erteilt wurde.

7. Für die Teilnahme am Fotowettbewerb ist die Angabe von persönlichen Daten erforderlich. Bei der Einreichung müssen jedenfalls Vorname, Name, postalische Anschrift, sowie E-Mail-Adresse für Rückfragen angegeben werden. Der/die Teilnehmer/in versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

8. Der/die Teilnehmer/in ist mit der Speicherung seiner/ihrer persönlichen Daten zum Zwecke des Fotowettbewerbes, sowie im Falle eines Gewinnes mit der Veröffentlichung ihrer Namen in Print-und Online-Medien im Zusammenhang mit dem Kommunalen Zukunftsbericht einverstanden.

9. Der/die Teilnehmer/in kann seine erklärte Einwilligung bis zum Einreichschluss, dem 30. Dezember 2018, widerrufen und somit von der Teilnahme am Fotowettbewerb zurückzutreten. Der Widerruf ist schriftlich an widerruf@gemeindebund.gv.at zu richten.

10. Der/die Teilnehmer/in räumt als Urheber der eingereichten Bilder dem Veranstalter des Fotowettbewerbs die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, aber nicht ausschließlichen Nutzungsrechte an diesen Bildern unwiderruflich ein. Der Veranstalter erhält das Recht, diese Bilder zum Zwecke der Berichterstattung und Öffentlichkeitsarbeit unter Nennung des Namens des/r Teilnehmers/in unentgeltlich zu verwenden.
Hierzu gehört insbesondere die Verwendung für das Cover des Zukunftsberichts des Österreichischen Gemeindebundes in der folgenden oder in einer der Folgeausgaben, sowie die Veröffentlichung und Verwendung auf der Website www.gemeindebund.at und der Berichterstattung über den Wettbewerb in Pressemeldungen und in Medien. Eine kommerzielle Verwendung und Weitergabe von Bildrechten an Dritte durch den Veranstalter wird ausgeschlossen.

11. Aus den eingereichten Fotos werden 3 Aufnahmen prämiert. Die 10 besten Fotos werden durch eine vom Veranstalter zu benennende Jury festgelegt. Der 1. Platz erhält einen Geldpreis von 350 €, der 2. Platz erhält 100 € und der 3. Platz erhält 50 €. Das Gewinner-Foto wird außerdem das Cover des Kommunalen Zukunftsberichts 2019 zieren. Die Entscheidung ist endgültig und unanfechtbar. Eine über die Preise hinausgehende Vergütung für die Veröffentlichung der prämierten Bilder ist nicht vorgesehen. Die 10 Fotos, die in die nähere Auswahl kommen, werden auf der Plattform www.gemeindebund.at präsentiert und können am Ende von den Kommunalnet-Usern per Online-Voting gewählt werden.

12. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden nach der Entscheidung über die zu prämierenden Bilder vom Veranstalter schriftlich informiert.


Diesen Beitrag fand ich ...
21 3