Inhalt anzeigen
Über uns Symbol

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

Werden Sie „Kinderfreundliche Gemeinde“!

Auf Gemeindeebene kann viel für Kinder getan werden. Ob getroffene Entscheidungen und Maßnahmen zu Gunsten oder zu Ungunsten der Kinder ausfallen, macht sich schnell in deren Alltag bemerkbar.

Um die Kinderfreundlichkeit sichtbar zu machen, hat UNICEF Österreich gemeinsam mit der Familien & Beruf Management GmbH das Zusatzzertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde“ entwickelt, das Gemeinden in Kombination mit dem staatlichen Gütezeichen „familienfreundlichegemeinde“ erlangen können.

Gabersdorf – die erste ausgezeichnete „Kinderfreundliche Gemeinde“ in Österreich

© Gemeinde Gabersdorf

Ein harmonisches Miteinander der Generationen steht in der steirischen Gemeinde Gabersdorf ganz oben auf der Prioritätenliste. Gabersdorf hat als erste Gemeinde Österreichs das Zusatzzertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde“ von UNICEF Österreich erhalten.

Bürgermeister Franz Hierzer ist zufrieden über die Erfahrung seiner Gemeinde, bedürfnisorientierte Maßnahmen zu entwickeln: „Der Auditprozess ist ein innovatives Instrument, um gemeinsam mit den Bürger/innen ein Mehr an Lebensqualität zu schaffen und somit auch die Bindung an die Gemeinde zu erhöhen.“

Seit dem Start des Zusatzzertifikats im Jahr 2013 sind schon über 140 Gemeinden österreichweit dabei und setzen ein wichtiges Zeichen für mehr Familien- und Kinderfreundlichkeit in Österreich.

Werden auch Sie kinderfreundliche Gemeinde und nehmen Sie am Audit teil!

     

Weltkindertag 2017 – Kinder für Kinderrechte

© UNICEF/UN040164

Am 20. November feiert UNICEF Österreich den Weltkindertag und gleichzeitig das Jubiläum der UN Kinderrechtskonvention.
Die Rechte der Kinder stehen bei unseren Aktionen im Mittelpunkt und sollen für Kinder erlebbar werden. Machen Sie mit!

Für Gemeinden: Organisieren Sie einen Kindergemeinderat und erfahren Sie, was den Kindern in Ihrem Ort auf dem Herzen liegt.

Für Schulen und Lehrer/innen: Gestalten Sie am 20. November eine Unterrichtsstunde oder eine Aktion zum Thema Kinderrechte. UNICEF Österreich stellt Ihnen dafür gerne Material zur Verfügung.

Für Kinder und Jugendliche: Welches Kinderrecht ist euch besonders wichtig und warum? Schreibt uns ein Mail. Die besten Beiträge veröffentlichen wir am 20. November auf unserer Website und auf Facebook.

Für Betriebe: Organisieren Sie einen Kids-Takeover in Ihrem Betrieb! Laden Sie Kinder und Jugendliche ein, für einen Tag Teil Ihres Teams zu werden und zu erleben, wie der Alltag in Ihrem Unternehmen aussieht.

© UNICEF/UNI181989/Rich

UNICEF – im Einsatz für jedes Kind

UNICEF – für jedes Kind. Unter diesem Leitsatz setzt sich UNICEF als größte Kinderrechtsorganisation der Welt für Mädchen und Buben in rund 190 Ländern ein. Als Basis und Richtschnur der weltweiten Arbeit gilt die UN-Kinderrechtskonvention. UNICEF sorgt dafür, dass Kinder nicht hungrig sind. Dass sie gesund sind, Trinkwasser und medizinische Versorgung haben. Dass sie in die Schule gehen und vor Gewalt und Ausbeutung geschützt sind. In Krisenregionen leistet UNICEF seine bewährte Nothilfe, bereits in jenen ersten Stunden, die den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten. UNICEF arbeitet weltweit für alle Kinder – unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion oder politischer Anschauung.

Aktion „Kinder laufen für Kinder“ – Laufen für BILDUNG

© Kinder laufen für Kinder

Die Gemeinde Zirl berichtet: Kinder zum Laufen zu bringen und dabei etwas Gutes tun, das war unsere Motivation. Dass Kinder auf diese Weise Spendengelder für andere Kinder sammeln, damit diese Bildung erhalten, war ein absolut positiver Nebeneffekt!

Die Aktion „Kinder laufen für Kinder“ ist eine Bereicherung, nicht nur für Schulen, sondern auch für Vereine und weitere Einrichtungen. Die Benefizläufe motivieren Kinder in Bewegung zu kommen, stärken ihre Persönlichkeit und die Schulgemeinschaft.

Neue Aktion „Vorlesetag in Gemeinden“ – 15. März 2018

Am 15. März 2018 findet zum ersten Mal der Österreichische Vorlesetag statt, diesmal zum Thema „Gemeinsamkeit“. Möglichst viele Menschen sollen an diesem Tag anderen Menschen vorlesen. Damit wird ein kräftiges Zeichen für das Lesen und für das Buch gesetzt.

Alle Vorleser/innen erhalten als Dankeschön das Vorlesebuch mit Beiträgen von österreichischen und internationalen Schriftsteller/innen.

Das Buch wird auch im Buchhandel angeboten. Der Reinerlös aus diesen Verkäufen geht an UNICEF Österreich.

  • Für Gemeinden, Schulen, Vereine, Einzelpersonen
  • Alle Informationen und Anmeldung: www.vorlesetag.eu

© Unicef

©Familie Beruf Management Gmbh




Diesen Beitrag fand ich ...
0 0