HABEN SIE EINE FRAGE ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?

ÖWAV-Seminar “Vergaberecht für die Praxis”

29.1.2016 - Die Richtilinien für die Vergabeverfahren ändern sich ständig. Nach einer "kleinen Novelle", die mit 1. März in Kraft tritt, steht im April 2016 bereits die nächste, "große Novelle", an. Das betrifft auch die Wasser- und Abfallwirtschaft. Neben Änderungen wie dem verpflichtenden "Bestbieterprinzip", gibt es auch Vorschriften von der EU und zusätzliche Neuerungen betreffend die Vertragsnormen, Förderungen und das Energieeffizienzgesetz. Was all diese Änderung für Gemeinden in der Praxis bedeuten, wird bei diesem Seminar in mehreren Vorträgen und Diskussionsrunden erklärt. Zusätzlich werden einige Praxisbeispiele aus der Abfall- und Wasserwirtschaft vorgestellt, etwa zu Abfallsammlung, Trinkwasserversorgung und Fernwärme.

Termin: 10. März 2016

Ort: 1090 Wien. Türkenstraße 9, Kommunalkredit Austria AG, Veranstaltungssaal (EG)

Auszug aus dem Programm

10:00 - 10:10 Uhr Begrüßung
10:10 - 12:10 Uhr Aktuelles zum Vergaberecht I
13:10 - 14:30 Uhr Aktuelles zum Vergaberecht II
15:00 - 16:40 Uhr Praxisbeispiele aus der Wasser-, Energie- und Abfallwirschaft

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich all jene, die in Abfall- und Wasserprojekte involviert sind: An Kommunen, kommunale und private Entsorgungswirtschaft, Behördenvertreter, Abwasser- und Kanalverbände, Kanalnetzbetreiber, Kanalreinigungsunternehmen, Baufirmen, Ziviltechniker und Planer, Universitäten, Kraftwerksgesellschaften, Ausrüster und Hersteller.

Anmeldung und Anreise

Die Anmeldefrist endet am 1. März 2016. Die Anmeldung kann schriftlich per Fax (01-53207 47), E-Mail (waschak(at)oewav.at) oder via online-Anmeldeformular erfolgen. Mitglieder des ÖWAV werden bevorzugt gereiht. Aufgrund der flächendeckenden Kurzparkzone im neunten Bezirk wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Der Veranstaltungsort ist mit den Bussen 40A (Station Berggasse), der U-Bahn U2 (Station Schottentor - Ausgang Liechtensteinstraße) oder den Straßenbahnlinien 37, 38, 40, 41 und 41 (alle Station Schwarzspanierstaße) erreichbar. Naheliegende Parkgaragen für Autos sind: Garage Bauernfeldplatz, Votivpark-Garage und Garage Roßau.

Seminarkosten

Die Seminarveranstalter sind der ÖWAV, gemeinsam mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft (BMLFUW), dem Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VÖEB) sowie dem Österreichischen Gemeindebund und dem Städtebund. Die Seminarkosten beinhalten die Vortragsunterlagen und Pausenerfrischungen. Für Gemeindebundmitglieder gibt es Vergünstigungen.

  • Österreichischer Gemeindebund, bzw. Städtebund, VÖEB: 220 Euro (zzgl. 20 Prozent USt.)
  • ÖWAV-Mitglieder: 220 Euro (zzgl. 20 Prozent USt.)
  • Nicht-Mitglieder: 400 Euro (zzgl. 20 Prozent USt.)
  • Studierende bis 27 (mit Inskriptionsbestätigung): 25 Euro (zzgl. 20 Prozent USt.)

Die Beiträge sind erst nach Erhalt der Rechnung einzuzahlen. Bei Stornierung nach dem 1. März werden 50 Prozent der Kosten rückerstattet. Bei Absagen am Seminartag selbst wird kein Geld rückerstattet. Ersatzpersonen können genannt werden.

Für weitere Fragen steht Ihnen Martin Waschak zur Verfügung. Tel.: 01 535 57 20-75 | E-Mail: waschak(at)oewav.at



Diesen Artikel fand ich ...
 

ASYL

Gemeinden sollen Flüchtlinge aufnehmen, werden aber selten ausreichend informiert. Auf Kommunalnet finden Sie alle Infos.

News Archiv

NEWS ARCHIV