Inhalt anzeigen

Programm der Sommergespräche 2017

Mittwoch, 19. Juli 2017

17.00 Uhr bis 17.30 Uhr, vor dem Kurhaus bei Schönwetter / im Kurhaus bei Schlechtwetter
EMPFANG & BEGRÜSSUNG

  • Erwin DIRNBERGER, Präsident Steiermärkischer Gemeindebund,
  • Abgeordneter Steiermärkischer Landtag, Bürgermeister Söding-St. Johann
  • Franz FROSCH, Bürgermeister Bad Aussee
  • Bgm. Mag. Alfred RIEDL, Präsident Österreichischer Gemeindebund
  • Mag. Alois STEINBICHLER, Vorstandsvorsitzender Kommunalkredit Austria AG

17.30 Uhr bis 19.00 Uhr, Kurhaus
OPENER & DISKUSSION
Digitale Demagogie?
Amerika und Europa nach den Wahlen

Der Wahlerfolg des US-Präsidenten ist Resultat eines langwährenden Prozesses der Schwächung von Parteien und politischen Institutionen – möglich wurde er jedoch erst durch den unorthodoxen Umgang mit Fakten und eine nie dagewesene Nutzung sozialer Medien. Auf diese radikale und rasante Veränderung politischer Kommunikation und öffentlicher Debatte waren Parteien, Wirtschaft und die amerikanische Gesellschaft nicht vorbereitet. Welche Lehren kann Europa aus der amerikanischen Erfahrung des vergangenen Jahrs ziehen? Wie sieht die politische Kommunikation der Gegenwart und Zukunft aus?

Dr. Michael WERZ, Senior Fellow, Center for American Progress, Washington DC

Moderation: Meinrad KNAPP, Moderator ATV

ab 19.00 Uhr, Kurhaus
KULINARISCHER AUSKLANG

Donnerstag, 20. Juli 2017

09.00 Uhr bis 09.45 Uhr, Kurhaus
IMPULS
Digitalisierung in der Finanzwelt
Was hat der Kunde davon?

Mag. Alois STEINBICHLER, Vorstandsvorsitzender Kommunalkredit Austria AG

Auch die Finanzwelt wird immer digitaler. Der Kunde geht nicht mehr in die Filiale, die Bank kommt online in sein Wohnzimmer. Mit wenigen Klicks veranlagt man sein Geld, bezahlt Rechnungen oder informiert sich über den Finanzmarkt. Die Geschwindigkeit der Innovationen nimmt stetig zu. Dazu tragen auch Fintechs bei, die sich zunehmend am Markt etablieren. Welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf das Bankgeschäft? Was war in der Finanzwelt schon bisher durch digitale Entwicklungen geprägt? Was hat der Kunde davon? Wie kann man auf kommunaler Ebene davon profitieren?

09.45 Uhr bis 12.00 Uhr, Kurhaus
IMPULS & PODIUMSDISKUSSION
Die digitale Gemeinde
Von Möglichkeiten und Gefahren

Die Digitalisierung und eine wachsende Vernetzung von Mensch und Information verändern Bildung, Arbeitswelt und Geschäftsmodelle. Der Einzug von Tablets und das Programmieren in der Schule, das Entstehen neuer Berufsbilder, die wir heute noch gar nicht kennen, bergen Chancen – und Risiken. Wir erleben einen regelrechten Kulturwandel, gestalten ihn aber bisher zögerlich. Wie können Bildung und Arbeitswelt, wie kann der Mensch Schritt halten? Große Veränderungen schlagen sich zu allererst vor Ort nieder. Hier sind Kommunen gefragt, sich auf den Weg zu machen und den digitalen Strukturwandel für sich zu gestalten.

  • Mag.a (FH) Ingrid BRODNIG, Journalistin und Publizistin, digitale Botschafterin (Digital Champion) Österreichs in der EU
  • Dr.in Anke KNOPP, freiberufliche Bloggerin und Autorin zur digitalen Transformation im Lebensalltag der Menschen und Kommunen

Moderation: Meinrad KNAPP, Moderator ATV

12.00 Uhr bis 13.30 Uhr, Kurhaus
MITTAGSBUFFET

13.30 Uhr bis 16.45 Uhr, Kurhaus/Erzherzog Johann
FOREN
Wir haben ein neues Format bei den FOREN!
Die Foren dauern jeweils 90 Minuten und werden anschließend wiederholt. Dies ermöglicht allen Teilnehmern, zwei unterschiedliche Foren an einem Nachmittag zu besuchen!

13.30 Uhr bis 15.00 Uhr
FOREN BLOCK 1

15.15 Uhr bis 16.45 Uhr
FOREN BLOCK 2

13.30 Uhr bis 15.00 Uhr  oder  15.15 Uhr bis 16.45 Uhr, Kurhaus (Anna-Plochl-Saal, 2. Stock)
Forum 1: Social Media und Kommunikation auf lokaler Ebene
Zwischen Information, Katzenfotos und Shitstorms

Die klassischen Medien erleben seit Jahren einen drastischen Wandel. Auflagen sinken, aber Reichweiten von Botschaften erhöhen sich, wenn sie virale Verbreitung im Netz und den sozialen Medien finden. Wie kann die Lokalpolitik diesen Wandel mitmachen und als Chance nutzen? Wo sind die Grenzen klassischer Medien, welche Strategien braucht es, um andere Kanäle aufzubauen und zu bedienen? Wie sprechen Gemeinden mit ihren Bürgern/innen und erreichen sie bestmöglich? Und: Was tun, wenn man ins Zentrum eines digitalen Shitstorms gerät?

Impulsgeber:

  • Werner BENINGER, Inhaber Agentur Milestones

Leitung: Christina PAUSACKL, freie Journalistin

13.30 Uhr bis 15.00 Uhr  oder  15.15 Uhr bis 16.45 Uhr, Hotel Erzherzog Johann (Johann-Festsaal, 2. Stock)
Forum 2: Digitale Verwaltung braucht den Menschen

Wie kommuniziert die Gemeinde heute mit ihren Bürgern? Sind die Auswirkungen der Digitalisierung im kommunalen Alltag spürbar? Wozu braucht die Gemeinde E-Government? Die Grenzen zwischen persönlicher und elektronischer Kommunikation verschwimmen zusehends. Schnittstellen müssen definiert werden, um die Kommunikation zu optimieren.

Impulsgeber:

  • Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter PARYCEK, MAS, MSc, Donau-Universität Krems
  • Mag. (FH) Reinhard HAIDER, Amtsleiter Gemeinde Kremsmünster, E-Government-Beauftragter, OÖ Gemeindebund

Leitung: Wolfgang UNTERHUBER, Chefredakteur RMA Regionalmedien Austria

13.30 Uhr bis 15.00 Uhr  oder  15.15 Uhr bis 16.45 Uhr, Kurhaus (Josef-Fröhlich-Saal, 2. Stock)
Forum 3: Digitale Plattformen zur Umsetzung kommunaler Projekte
Die Software von heute kann alles. Das wird zumindest behauptet. Doch wie kann man mit dieser Flut an Angeboten überhaupt umgehen? Für die Gemeinden ist es unmöglich, diese auf ihre Sinnhaftigkeit und Qualität hin zu evaluieren. Darüber hinaus stellt die Integration der angebotenen Applikationen in die eigene IT-Umgebung oft eine große Herausforderung dar. Wie kann die Gemeinde trotz der Herausforderungen sinnvoll digitale Lösungen für ihren Arbeitsalltag nutzen? Ein Wegweiser durch die große Landschaft digitaler Plattformen.

Impulsgeber:

  • Mag. Lucas SOBOTKA, Geschäftsführer Kommunalnet E-Government Solutions GmbH
  • Markus WOLLNER, Geschäftsführer gemdat NÖ GesmbH

Leitung: Matthias HOFER, Kurier

13.30 Uhr bis 15.00 Uhr  oder  15.15 Uhr bis 16.45 Uhr, Kurhaus (Wilhelm-Kienzl-Saal, 2. Stock)
Forum 4: Smart Country
Digitale Strategien für den ländlichen Raum

Österreich liegt im Digitalisierungsgrad auf Rang 12 von 28 EU-Ländern. Hinsichtlich Konnektivität, Internetnutzung und Integration digitaler Technologien gibt es also noch Potenzial nach oben. Dabei zeigt sich, dass Digitalisierung kein Großstadtthema ist. Rund zwei Drittel der Bevölkerung Österreichs und Deutschlands lebt außerhalb von Großstädten. Ohne Land ist daher kein Staat zu machen: Welche Strategien braucht es, um den digitalen Impuls auch im ländlichen Raum wirkungsvoll einzusetzen? Der Blick geht über den Tellerrand einer ausreichenden Internet-Konnektivität hinaus. Die Frage lautet: Was könnten digitale Innovationen in Bereichen wie Landwirtschaft, Arbeit, Energie, Mobilität, Verwaltung, Gesundheitsversorgung, Verkehr etc. hinsichtlich der Wertschöpfung und Lebensqualität für die Menschen bewirken?

Impulsgeber:

  • Dr.in Anke KNOPP, freiberufliche Bloggerin und Autorin zur digitalen Transformation im Lebensalltag der Menschen und Kommunen
  • Mag. Christoph MEINEKE, Bürgermeister Wennigsen (Deister/Niedersachsen)

Leitung: Simon ROSNER, Wiener Zeitung

ab 19.30 Uhr, Blaa Alm
KULINARISCHER AUSKLANG

Freitag, 21. Juli 2017

09.30 Uhr bis 10.00 Uhr, Kurhaus
BERICHTE AUS DEN FOREN

  • Christina PAUSACKL, freie Journalistin
  • Matthias HOFER, Kurier
  • Simon ROSNER, Wiener Zeitung
  • Wolfgang UNTERHUBER, Chefredakteur RMA Regionalmedien Austria

Moderation: Meinrad KNAPP, Moderator ATV

10.00 Uhr bis 10.10 Uhr, Kurhaus
IMPULS
Digitalisierung & Gemeinden – Neues aus dem Kongress des Europarates

  • Dr. Andreas KIEFER, Generalsekretär des Kongresses der Gemeinden und Regionen des Europarates

10.10 Uhr bis 11.00 Uhr, Kurhaus
IMPULS
Reden, ohne einander zu sehen?
Gemeinden im Zeitalter digitaler Kommunikation

  • Univ.-Prof. Dr. Peter FILZMAIER, Politikwissenschafter

11.00 Uhr bis 12.30 Uhr, Kurhaus
POLITDISKUSSION
Werden digitale Herausforderungen angenommen?

  • Univ.-Prof. Dr. Peter FILZMAIER, Politikwissenschafter
  • Dr.in Anke KNOPP, Freiberufliche Bloggerin und Autorin
  • Mag. Wolfgang SOBOTKA, Bundesminister für Inneres
  • Bgm. Mag. Alfred RIEDL, Präsident Österreichischer Gemeindebund

Moderation: Meinrad KNAPP, Moderator ATV

12.30 Uhr bis 12.45 Uhr, Kurhaus
RESUMEE

  • Bgm. Mag. Alfred RIEDL, Präsident Österreichischer Gemeindebund
  • Mag. Alois STEINBICHLER, Vorstandsvorsitzender Kommunalkredit Austria AG

ab 12.45 Uhr, Kurhaus
MITTAGSBUFFET


Diesen Beitrag fand ich ...
3 1

HABEN SIE FRAGEN ZU DEN KOMMUNALEN SOMMERGESPRÄCHEN?