Inhalt anzeigen

Gemeindebund Facebook News


5 Tage zuvor

Österreichischer Gemeindebund

Diese Woche sind im Burgenland, Kärnten, Salzburg, Tirol, Vorarlberg Semesterferien. Viele nutzen die Woche für einen Skiurlaub. Aus Nüziders, Vorarlberg, Austria haben wir dieses Foto geschickt bekommen. Die Pisten in Nüziders gehören zur Alpenregion Bludenz.
Die Besonderheit in der 5.000-Einwohner-Gemeinde ist, dass fast 60 Prozent des Gemeindegebietes bewaldet sind.
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Diese Woche sind im Burgenland, Kärnten, Salzburg, Tirol, Vorarlberg Semesterferien. Viele nutzen die Woche für einen Skiurlaub. Aus Nüziders, Vorarlberg, Austria  haben wir dieses Foto geschickt bekommen. Die Pisten in Nüziders gehören zur Alpenregion Bludenz. 
Die Besonderheit in der 5.000-Einwohner-Gemeinde ist, dass fast 60 Prozent des Gemeindegebietes bewaldet sind.

Die Zusammenfassung unserer PK zur Abschaffung des Pflegeregresses gibt's auch im kurzen Video zum Nachschauen: www.youtube.com/watch?v=OS9sbId1GuQ&feature=youtu.beDie Abschaffung des Pflegeregresses belastet die Gemeindefinanzen enorm und rüttelt zudem am Stabilitätspakt. Daher fordert der Gemeindebund am 12. Februar 2... ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Video image

 

auf Facebook kommentieren

Bürgerinnen und Bürger konnten Volksbegehren bislang nur in ihrer Hauptwohnsitz-Gemeinde unterstützen. Nun ist das in jeder Gemeinde möglich. Mit Hilfe der qualifizierten digitalen Signatur einer Bürgerkartenfunktion („Handy-Signatur“ oder „Smart Card“) kann man sich sogar online beteilgen.
Das Volksbegehren für ein Rauchverbot in der Gastronomie ist eines der ersten 2018, bei der die neuen Möglichkeiten genutzt werden können. Bei der Frage der Woche haben über 60 Prozent der Kommunalnet-User angegeben, dass sie das Rauchverbot-Volksbegehren unterschreiben wollen. Wie schaut's bei Ihnen aus?
#fragederwoche
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Bürgerinnen und Bürger konnten Volksbegehren bislang nur in ihrer Hauptwohnsitz-Gemeinde unterstützen. Nun ist das in jeder Gemeinde möglich. Mit Hilfe der qualifizierten digitalen Signatur einer Bürgerkartenfunktion („Handy-Signatur“ oder „Smart Card“) kann man sich sogar online beteilgen.
Das Volksbegehren für ein Rauchverbot in der Gastronomie ist eines der ersten 2018, bei der die neuen Möglichkeiten genutzt werden können. Bei der Frage der Woche haben über 60 Prozent der Kommunalnet-User angegeben, dass sie das Rauchverbot-Volksbegehren unterschreiben wollen. Wie schauts bei Ihnen aus?
#fragederwoche

 

auf Facebook kommentieren

NEIN, bin aber Nichtraucherin, aber ich sitze nicht gerne ständig alleine beim Tisch, da alle anderen draußen stehen und rauchen. Ich kann ja Gott sei Dank selbst entscheiden ob ich im Raucherbereich oder bei den Rauchern sitze. Ich finde den Rauchern gegenüber ist das Diskriminierung, die Steuern von den Zigatetten geben wir ja auch gerne aus.

Nein, weil die Diskussion sehr einseitig. Vor RaucherInnen kann man sich schützen, gegen stundenlangen Verkehrsstau (Abgase) durch politisch falsche (siehe Linz) Verkehrspolitik, nicht!

Ja sicher, wir lassen uns von der verrauchten Gastro und der Politik nicht veräppeln!

Ja, unbedingt!

Natürlich JA

Ja Ja 👍

Ja!

Natürlich NEIN

Jeder soll selbst entscheiden. Ende.

Logisch!!

Nein

niemals!

Nein

Ja

Auf keinen Fall! Haben wir keine anderen Probleme???

+ vorherige Kommentare anzeigen

3 Wochen zuvor

Österreichischer Gemeindebund

Diese fast schon kitschige Winterlandschaft kann man in Kirchdorf In Tirol, Tirol, Austria wieder finden. Zum Gemeindegebiet gehört auch ein großer Teil des Wilden Kaisers. Kirchdorf ist die flächenmäßig zweitgrößte Gemeinde im Bezirk Kitzbühel. ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Diese fast schon kitschige Winterlandschaft kann man in Kirchdorf In Tirol, Tirol, Austria  wieder finden. Zum Gemeindegebiet gehört auch ein großer Teil des Wilden Kaisers. Kirchdorf ist die flächenmäßig zweitgrößte Gemeinde im Bezirk Kitzbühel.

4 Wochen zuvor

Österreichischer Gemeindebund

Heute wurde der größte Naturschutzpreis Österreichs verliehen. Er ist mit 200.000 Euro dotiert und bietet 28 Projekten von Kindergärten, Schulen, Gemeinden, NGOs und engagierte Privatpersonen nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch eine Begleitung durch Experten. Die Rewe Stiftung Blühendes Österreich stiftete diesen Preis in Partnerschaft mit dem Österreichischen Gemeindebund.
#DieBrennnessel
#Biodiversität
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

auf Facebook kommentieren

Vielen lieben Dank für eure Unterstützung! Es war ein toller Abend mit vielen Highlights. Denn Naturschutz is ka gmahde Wies`n. Wir sind noch immer ganz begeistert von unseren tollen PreisträgerInnen. Hier werden alle Projekte nochmals vorgestellt, falls jemand nachlesen möchte: www.diebrennnessel.at/brennnessel-2017-die-gewinner-stehen-fest/ #diebrennnessel

weitere laden

HABEN SIE FRAGEN ZU ÖSTERREICHS GEMEINDEN?